Spareribs mit Honig-Marinade

Spareribs mit Honig-Chili-Marinade

Rezept für Spareribs mit Honig-Chili-Marinade. Die süß-scharfen Honey Glaze Ribs können auf dem Grill oder im Backofen zubereitet werden. Indirekt gegrillt bleiben die Rippchen besonders saftig und aromatisch und erhalten ein herrliches Raucharoma. Du kannst die Spareribs auch langsam bei niedriger Temperatur für einige Stunden im Smoker garen. Damit die Honig-Chili-Ribs nicht zu trocken werden, solltest du eine Schale mit Wasser auf den Rost stellen. Für ein schönes Raucharoma kannst Du ein paar Buchenholzchips mit in die Glut geben. Die leckeren marinierten Rippchen bestreichst Du während des Grillens oder Smokens hin und wieder mit der Honig-Chili-Marinade. So bleiben die Honig-Chili-Spareribs schön saftig und das Fleisch wird super zart. Diese leckere Spezialität darf auf keiner Grillparty fehlen. Ein echter Genuss!

Zutaten

Für die Spareribs
1200 g Rippchen vom Schwein (Spareribs)
Schwarzer Pfeffer
Salz oder Chilisalz
Für die Honig-Chili-Marinade
2 EL Honig
6 EL Süße Sojasauce
10 EL Sojasauce
Schwarzer Pfeffer
Paprikapulver
Scharfes Chilipulver
Knoblauchpulver
Optional
Frisch pürierte Chilis
Sriracha Sauce
Hot Sauce
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel

Anleitung

Für die Honig-Marinade zunächst 2 EL Honig mit 6 EL Süßer Sojasauce und 10 EL Sojasauce in einer kleinen SchüsselSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 1 mischen.

Paprikapulver, Knoblauchpulver und frisch gemahlenen Pfeffer dazugeben und unterrühren. Statt Knoblauchpulver verwenden wir meist frisch pürierten Knoblauch. Gut schmeckt die Marinade auch, wenn dazu eine kleine Zwiebel mit püriertSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 2 wird.

Damit aus der Honig-Marinade eine Honig-Chili-Marinade wird, muss noch reichlich scharfes Chilipulver hinzugefügt werden. Statt Chilipulver kann auch Hot SauceSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 3 oder Sriracha SauceSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 4 verwendet werden. Noch besser schmeckt die Marinade jedoch, wenn sie mit frisch pürierten Chilis zubereitet wird. Für Schärfeeinsteiger kannst Du Jalapeño oder Cayenne Chilis verwenden, für Scharfesser verwendest du am besten Habanero Chilis. Diese sind fruchtiger als Jalapeños oder Cayennes. Möchtest Du ein richtiges Feuerwerk entfachen verwende Bhut Jolokia, Trinidad Moruga Scorpion oder Carolina Reaper Chilis.

Die Spareribs trocken tupfen und mit frisch gemahlenem Schwarzen Pfeffer und Salz würzen. Evtl. noch mit etwas BBQ-RubSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 5 einreiben.

Die Rippchen mit einem Drittel der Honig-Chili-Marinade beidseitig mit einem KüchenpinselSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 6 bestreichen. Der Rest der Marinade wird später beim Grillen benötigt. Spareribs für mindestens zwei Stunden im KühlschrankSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 7 marinieren lassen.

Je nachdem ob die Spareribs gegrillt werden oder im Ofen zubereitet werden sollen unterscheiden sich die folgenden Zubereitungs-Schritte. Am besten schmecken die marinierten Rippchen jedoch indirekt gegrillt.

Spareribs vom Grill oder Smoker

Zunächst für etwa 15 Minuten von jeder Seite halb indirekt mit etwas mehr Hitze angrillen.

Spareribs grillen

Auf dem GrillSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 8 indirekt für rund 1,5 Stunden bei geringer Hitze weiter garen lassen. Dabei immer wieder mit etwas Honig-Chili-Marinade bepinseln, bis diese aufgebraucht ist. So bleiben die Spareribs schön saftig und erhalten ein herrliches Aroma. Werden die Spareribs im SmokerSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 9 zubereitet sollten sie für mindestens 4 Stunden gesmoked werden.

Honig Spareribs

In Portionen von je 4 bis 5 Rippchen aufteilen und heiß servieren.

Spareribs aus dem Ofen

Den Ofen auf 250 Grad Celsius Ober- / Unterhitze mit Grillfunktion vorheizen.

Die marinierten Rippchen in einen BräterSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 10 oder eine niedrige AuflaufformSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 11 legen und in den vorgeheizten Backofen geben. Für etwa 10 bis 15 Minuten bei 250 Grad Celsius übergrillen.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Spareribs reichlich mit Honig-Marinade bepinseln. Ofentemperatur auf 180 Grad Celsius senken und für rund 30 bis 45 Minuten mit Deckel im Backofen schmoren lassen.

Nun die Spareribs wenden und noch ein mal bepinseln und mit Deckel für weitere 30 bis 45 Minuten im Ofen schmoren.

Nach Ablauf der Zeit den Deckel abnehmen und für etwa 20 bis 30 Minuten ohne Deckel fertig schmoren. Dabei regelmäßig mit etwas Marinade bepinseln. So wird das Fleisch nicht zu trocken. Besonders saftig bleibt es, wenn die Temperatur auf 130 Grad Celsius gesenkt und die Garzeit etwas verlängert wird.

In Portionen von je 4 bis 5 Rippchen aufteilen und heiß servieren.

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

Chili BBQ Spareribs

Spareribs mit Chili BBQ Marinade

Rezept für leckere und scharfe Spareribs vom Grill. Die Spareribs sind durch die Chili BBQ Marinade besonders würzig und bleiben indirekt gegrillt oder gesmoked richtig schön saftig. Je nach Region werden Spareribs auch Schälrippen, Schälrippchen, Rippchen, Leiterchen oder Leiterli genannt. In Asien sind sie auch unter den Namen Paigu und Galbi bekannt. Spareribs sind beim BBQ sehr beliebt und gehören zur Heiligen Dreifaltigkeit des Barbecues, den sogenannten „Holy Trinity“.

Keinen Grill oder Backofen zur Verfügung? Macht nichts, zur Not kann man die Rippchen in der Pfanne zubereiten.

Zutaten

1 kg Frische Rippchen vom Schwein (Spareribs)
300 ml Chili BBQ Sauce zum Marinieren und Bepinseln (Rezept hier: Chili BBQ Sauce)
Optional
Schwarzer Pfeffer
Rauchpaprika
Chili BBQ Rub oder Magic Dust (Gewürzmischung) nach Geschmack

Anleitung

300 ml Chili BBQ Sauce nach folgendem Rezept herstellen: Chili BBQ Sauce

Die Sparreribs waschen und anschließend trocken tupfen.

Falls vorhanden, die dünne Haut an der Unterseite mit den Knochen mit einem Messer lösen. Diese Haut nennt man übrigens auch Silberhaut.

Die Spareribs können entweder komplett am Stück gegrillt werden oder bereits vorher in Portionen mit je ca. 6 Rippen geteilt werden.

Die Rippchen mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und Rauchpaprika sowie evtl. BBQ Rub nach Geschmack würzen und einmasieren.

Spareribs mit einem Teil der Chili BBQ Marinade bepinseln und diese gut einmasieren. Die Marinade mindestens über Nacht im Kühlschrank in die Rippchen einziehen lassen. Den Rest der Chili BBQ Sauce ebenfalls in den Kühlschrank geben. Diese wird später zum Bepinseln beim Grillen verwendet.

Spareribs richtig Grillen

Spareribs richtig zu Grillen ist eine Kunst, aber relativ leicht zu lernen, wenn man einige Regeln befolgt. Die Rippchen sollten bei niedriger Temperatur nur indirekt gegrillt oder gesmoked werden. Die Kohle wird deshalb nur auf einer Seite im Grill platziert. Auf der anderen Grillseite werden die Spareribs mit der Knochenseite nach unten auf den Rost gelegt. Bei geschlossenem Grill werden diese indirekt für ungefähr zwei Stunden gegart und bekommen ein schönes Raucharoma.

Etwa alle 20 Minuten werden die Spareribs mit dem Rest der Chili BBQ Marinade bepinselt. Hierdurch bleiben sie schön saftig und der Geschmack und die Schärfe der Sauce geht in das Fleisch über.

Spareribs marinieren

Nach durchschnittlich ca. 2 Stunden sind die Spareribs fertig gegrillt und bereit zum Servieren. Die Knochspitzen sind nun an den Seiten zu sehen und das Fleisch sollte sich gut vom Knochen lösen, aber dennoch schön saftig sein. Guten Appetit!

Spareribs

Asiatische Spareribs

Asiatische Spareribs vom Grill

Rezept für Asiatische Spareribs. Die Asia Rippchen werden mit einer Marinade aus Sojasauce, süßer Sojasauce, Zwiebeln und Knoblauch sowie Chili mariniert. Anschließend werden sie für etwa 1 Stunde geräuchert und für 5 bis 6 Stunden indirekt bei niedriger Temperatur gegrillt. Zum Smoken kannst du entweder Holzscheite oder Buchenholz Räucherchips verwenden. Während des Grillvorgangs werden die Spareribs immer wieder mit der Marinade bestrichen. Beim indirekten Grillen der Rippchen sollte eine Temperatur von 120 Grad Celsius nicht überschritten werden. Durch die lange Grilldauer bei geringer Temperatur werden die Rippchen super zart und saftig.

Zutaten

1 kg Spareribs
12 EL Sojasauce
8 EL Süße Sojsauce
5 Knoblauchzehen
3 TL Szechuan Pfeffer oder Schwarzer Pfeffer
3 TL Scharfes Paprikapulver
2 TL Hickory Rauchsalz
1 Zwiebel
Scharfe Chilis nach Geschmack

Anleitung

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in grobe Stücke schneiden. Scharfe Chilis ebenfalls grob herschneiden und alles in einen hohen MessbecherAsiatische Spareribs vom Grill 12 geben. Je nachdem wie scharf die Asiatischen Spareribs sein sollen, kannst Du verschiedene Chilisorten verwenden. Wir nutzen gerne Habaneros, da diese ein sehr fruchtiges Aroma und eine gute Schärfe haben. Wenn Du es milder magst, kannst Du Jalapeño oder Cayenne Chilis für die Marinade verwenden. Für die Marinade auf den Bildern hier haben wir übrigens 22 Habanero Chilis benutzt. Das klingt erst ein mal nach viel, aber es geht beim Grillvorgang einiges an Schärfe verloren. Für Fans von sehr scharfem Essen kannst Du Bhut Jolokia oder Carolina Reaper Chilis verwenden.

12 EL SojasauceAsiatische Spareribs vom Grill 13, 8 EL Süße SojasauceAsiatische Spareribs vom Grill 14, je 3 TL Scharfes PaprikapulverAsiatische Spareribs vom Grill 15 und Szechuan PfefferAsiatische Spareribs vom Grill 16 oder Schwarzen Pfeffer sowie 2 TL Hickory RauchsalzAsiatische Spareribs vom Grill 17 mit in den Messbecher geben. Alles mit einem StabmixerAsiatische Spareribs vom Grill 18 pürieren, bis eine gleichmäßige Marinade entsteht.

Die Silberhaut an der Unterseite der Rippchen vorsichtig abziehen. So kann die Marinade besser in das Fleisch einziehen.

Spareribs mit einem Teil der Marinade bestreichen und für einige Stunden im KühlschrankAsiatische Spareribs vom Grill 19 marinieren lassen. Den Rest der Marinade ebenfalls kühl stellen.

Ein Feuer mit einigen Scheiten Holz in der Mitte des GrillsAsiatische Spareribs vom Grill 20 entfachen und das Fleisch indirekt am Rand des Grills für etwa 1 Stunde bei geschlossenem Deckel räuchern. Alternativ kannst Du hierfür auch Holzkohle und Buchenholz RäucherchipsAsiatische Spareribs vom Grill 21 verwenden. Das Fleisch nach einer halben Stunde wenden.

Grillen mit Holz

Anschließend Holzkohle hinzugeben und die Spareribs mit Marinade bepinseln und für 5 bis 6 Stunden indirekt bei niedriger Temperatur garen.

Asiatische Spareribs mit Marinade

Ab und an wenden und das Fleisch mit den Resten der Marinade bestreichen. Beim indirekten Grillen solltest Du eine Temperatur von 120 Grad Celsius nicht überschreiten.

Spareribs indirekt grillen

In einzelne Rippchen schneiden und warm servieren.

Asiatische Rippchen vom Grill

Durch das Bepinseln entsteht rund um die Rippchen eine köstliche Schicht aus Marinade. Diese leicht knusprige Schicht schützt die Ribs vor dem Austrocknen und verleiht ihnen ein herrliches Aroma. Das Fleisch im Inneren der Ribs hingegen bleibt butterzart und saftig. Ein echter Genuss, der bei keinem BBQ fehlen darf!

Spareribs grillen

Guten Appetit!

Asia Spareribs

Magic Dust

Magic Dust BBQ Rub

Magic Dust BBQ Rub kannst Du mit unserem Rezept einfach zu Hause selber machen. Der wohl beliebteste BBQ Rub der Welt wurde von der Barbecue Legende Mike Mills in den USA erfunden. Die Trockenwürzmischung Magic Dust eignet sich perfekt zum Marinieren von sämtlichen Arten von Fleisch. Diese Tatsache macht diesen Dry Rub zum wahren Allround Talent beim Grillen und BBQ. Die „Magische Würzmischung“ verleiht sämtlichen Barbecue Gerichten einen würzigen und intensiven Geschmack, von Armadillo Eggs über BBQ Ribs bis zum Pulled Schweinshaxen.

Du kannst fertig gemischten Magic Dust von Gewürzherstellern beziehen oder den beliebten Rub einfach selber mischen. Anschließend musst Du das Fleisch deiner Wahl nur noch ordentlich damit würzen und für eine Weile einziehen lassen. Der Rub eignet sich auch super zur Herstellung einer Flüssigmarinade. Hierfür musst Du ihn nur im Verhältnis eins zu eins mit Olivenöl oder Sonnenblumenöl vermischen und das Fleisch damit marinieren.

Magic Dust Zutaten

Die „Magische Gewürzmischung“ besteht zu einem großen Teil aus Paprikapulver, Braunem Zucker und Knoblauch. Desweiteren dominieren bei den Zutaten Salz und Chilipulver. Weitere Bestandteile der Würzmischung sind Kreuzkümmel, Senfpulver, Cayenne und Schwarzer Pfeffer zu nahezu gleichen Gewichtsanteilen. Der Einfachheit halber habe ich Mike Mills Rezept hier minimal angepasst. Ich verwende jeweils 25 g Cayenne Pulver, Kreuzkümmel, Senfpulver und fein gemahlenen Schwarzen Pfeffer für 500 g Rub. Bei der genauen Umrechnung von Cups in Gramm sind nämlich gewöhnungsbedürftige Zahlen wie 23,98 g und 22,9 g sowie 24,6 g usw. entstanden. Auf ein oder zwei Gramm mehr oder weniger kommt es aber meiner Meinung nach nicht an.

Das Beste an einem selbstgemachten BBQ Rub ist natürlich die Möglichkeit die Würzmischung an Deinen Geschmack anpassen zu können. So kannst Du zum Beispiel die Menge an Kreuzkümmel reduzieren oder den Chili Anteil erhöhen oder verringern sowie den Rub um weitere Zutaten ergänzen. Ich verwende zum Beispiel gerne geräuchertes Paprikapulver und Hickory Rauchsalz statt normalem Paprikapulver und Salz. So erhält der Rub beispielsweise eine rauchigere Note.

Wenn Du nicht alle Zutaten zu Hause vorrätig hast oder den Rub nicht selber machen willst, empfehle ich Dir den Magic Dust von Ankerkraut im praktischen Streuer (230 g) oder im XXL Vorratsbeutel (750 g) zu einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis.

Magic Dust BBQ Rub 22Magic Dust BBQ Rub 23

Spice it up!

Für einen extra feurigen bis extrem feurigen BBQ Rub kannst Du das Cayenne Pulver durch Habanero, Bhut Jolokia oder Carolina Reaper Pulver ersetzen. Fertig gemischter und dunkel und trocken in einem verschlossenem Gefäß gelagerter Rub ist für rund ein Jahr haltbar. Ich habe die Zutaten so angepasst und von den bei uns unüblichen Cups in Gramm umgerechnet, dass das Rezept genau für 500 g Magic Dust Ausbeute reicht. So hast du immer Deinen Vorrat „Magischen Staub“ zu Hause.

Zutaten

100 g Paprikapulver oder Geräuchertes Paprikapulver
100 g Brauner Zucker oder Rohrzucker
100 g Knoblauchpulver
50 g Salz oder Hickory Rauchsalz
50 g Chilipulver
25 g Senfpulver
25 g Gemahlener Schwarzer Pfeffer
25 g Cayenne, oder für die schärfere Variante Habanero oder Bhut Jolokia Pulver
25 g Kreuzkümmel (Cumin)

Anleitung

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Du musst lediglich alle Zutaten abwiegen und zu einer gleichmäßigen Gewürzmischung vermengen. Verpackt in kleine Gefäße mit Schraub- oder Korkverschluss ist unser Magic Dust ein klasse Mitbringsel für Freunde, Bekannte, Kollegen und überhaupt alle Grill und BBQ Fans. Zum Mischen eignet sich eine etwas größere Schüssel hervorragend. Du kannst die Zutaten nun entweder mit einer Gabel vermengen oder ein dicht verschließbares Gefäß verwenden und die Zutaten hinein geben und durch Schütteln vermengen. Shake it Baby! Und viel Spaß beim nächsten Barbecue!

Magic Dust BBQ Rub

Anwendung
Als Trockenmarinade

Fertig gemischten Magic Dust kannst Du einfach als sogenannte Trockenmarinade bzw. Dry Rub verwenden. Hierfür reibst du das Fleisch mit der Magischen Würzmischung ein und massierst diese leicht mit den Fingern ein. Nun muss die Trockenmarinade für eine Weile einziehen. Packe das marinierte Fleisch einfach in eine Box und lass es über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen. Das fertig marinierte Fleisch solltest Du rund eine Stunde vor dem Grillen oder Smoken aus dem Kühlschrank nehmen.

Magic Dust selber machen

Als Flüssigmarinade

Alternativ kannst Du Deinen selbstgemachten Magic Dust auch im Verhältnis eins zu eins mit Olivenöl oder Sonnenblumenöl mischen, um eine sogenannte Flüssigmarinade herzustellen. In dieser Flüssigmarinade wird das Fleisch ebenfalls – im Idealfall über Nacht oder länger – im Kühlschrank eingelegt. Da bei dieser Variante jedoch im Gegensatz zur Trockenmarinade viel Öl enthalten ist, neigt das Fleisch beim Grillen leichter dazu anzubrennen.

Feurige Rippchen aus der Pfanne

Feurige Rippchen aus der Pfanne

Rezept für Spareribs aus der Pfanne. Die feurigen Rippchen werden zusammen mit Chili, Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Honig angebraten. Die harmonische Mischung aus Schärfe und leichter Süße – kombiniert mit dem Geschmack von Rosmarin – gibt diesem Gericht einen ganz besonderen Geschmack. Diese scharfen Spareribs können einfach in der Pfanne zubereitet werden.

Zutaten

1 kg Frische Rippchen vom Schwein (Spareribs)
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
6 EL Sojasauce
1 EL Dunkle Sojasauce
1 TL Honig
1 Zweig Rosmarin
Chili nach Geschmack
Chili- oder Paprikapulver
Schwarzer Pfeffer
Salz
Öl zum Anbraten

Anleitung

Die Rippchen können auf dem Grill, im Backofen oder aber auch in der Pfanne zubereitet werden. Hier geht es heute speziell um die alternative Zubereitung der Rippchen in der Pfanne. Oft erreicht uns die Frage ob Spareribs auch in der Pfanne zubereitet werden können. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie zum Beispiel einen aktuell defekten Backofen. Unser Sparerib Rezept für den Grill findet ihr hier: BBQ Spareribs vom Grill

Für die Zubereitung in der Pfanne die Rippchen zunächst mit einem scharfen Messer in einzelne Stücke zerlegen.

Feurige Rippchen aus der Pfanne 24

Die Spareribs reichlich mit Paprika- oder Chilipulver, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und etwas Salz würzen.

Rippchen würzen

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilis ebenfalls fein hacken. Wir haben eine Bhut Jolokia und eine Fatalii Peach verwendet. Je nach Geschmack und Schärfetoleranz können auch mildere Sorten verwendet werden.

Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Rippchen in die Pfanne geben und von allen Seiten scharf anbraten. Dabei regelmäßig wenden und den Bräunungsgrad kontrollieren. Als Spritzschutz am besten einen Glasdeckel für die Pfanne verwenden.

Rippchen in der Pfanne zubereiten

Wenn die gewünschte Bräunung der Rippchen erreicht ist, auf mittlere Hitze umstellen und bei geschlossenem Deckel für 20 Minuten garen.

Spareribs in der Pfanne zubereiten

Danach die Spareribs wenden und die gehackten Zwiebeln, den Knoblauch und die Chilis mit andünsten. Den Rosmarinzweig ebenfalls in die Pfanne geben.

Rippchen Pfanne

Mit 6 Esslöffeln Sojasauce ablöschen. Einen Esslöffel süße Sojasauce und einen Teelöffel Honig dazu geben. Je nach Bedarf kann noch ein Schuss Wasser hinzugefügt werden. Für noch ein mal 20 Minuten bei mittlere Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Spareribs Pfanne

Die Feurigen Rippchen heiß servieren.

Feurige Rippchen aus der Pfanne

Gut dazu passen Pommes, Schwarzbrot sowie Knoblauchbrot oder Kartoffel Wedges.

Spareribs mit Pommes

Chili BBQ Sauce

Chili BBQ Sauce

Ein einfaches Rezept für eine leckere und würzige Chili BBQ Sauce, die auch als Marinade zum Grillen und Smoken verwendet werden kann. Diese selbstgemachte Barbecue Sauce mit Chili eignet sich perfekt zum Grillen und zum Marinieren von Fleisch. Für die Schärfe der Sauce sind die verwendeten Chilis verantwortlich. Für eine relativ milde bis leicht scharfe BBQ Sauce kannst du frische Jalapeños oder Cayenne verwenden. Mit Habaneros kannst Du eine scharfe und fruchtige BBQ Sauce herstellen. Möchtest Du es hingegen richtig scharf, verwende Bhut Jolokia oder Carolina Reaper Chilis. 🌶️🔥

Zutaten

1 Große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
12 EL Sojasauce
8 EL Süße Sojasauce
Chilis nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer
Rauchpaprika

Anleitung

Die Chilis vom Stil trennen und in Stücke schneiden. Die Schärfe der Chili BBQ Sauce hängt von der Menge der Chilis und der verwendeten Chilisorte ab. Wir verwenden meist 5 Habanero Chilis und 3 Jalapeños. Fans von milder Schärfe können die Habaneros weglassen. Wer es hingegen noch schärfer mag, greift für die Chili Barbecue Sauce zur Bhut Jolokia, Trinidad Moruga Scorpion oder Carolina Reaper.

Chili BBQ

Die Zwiebel putzen und in grobe Stücke schneiden oder vierteln.

Zwiebel Marinade

Den Knoblauch schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.

Chili BBQ Sauce 25

Alles in eine hohe Schüssel geben und mit Schwarzem Pfeffer aus der Mühle und dem Rauchpaprika würzen. Am besten eignet sich ein hoher Messbecher als Schüssel. So geht beim Pürieren der Chili BBQ Sauce nichts daneben.

Chili BBQ Sauce 26

12 EL Sojasauce und 8 EL Süße dickflüssige Sojasauce dazugeben. Das ganze gut pürieren bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.

Die Sauce noch ein mal mit Schwarzem Pfeffer und Rauchpaprika abschmecken.

Chili BBQ Sauce 27

In eine Schale abfüllen und bis zum Grillen abgedeckt im Kühlschrank lagern. Das Fleisch 24 Stunden vor dem Grillen mit der Sauce marinieren. Das Grillgut während dem Grillvorgang regelmäßig mit der Chili BBQ Sauce bepinseln. So entsteht eine würzige Schicht aus der Sauce und das Fleisch bleibt schön saftig. Am besten eignet sich die Chili Barbecue Sauce für indirektes Grillen und das Smoken. Hier kommt der Geschmack besonders gut zur Geltung. Unsere Sparerips marinieren wir am liebsten nach diesem Rezept.

Chili BBQ Sauce 28

BEVOR DU GEHST... 😉

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR! 🍽️

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel bequem per E-Mail 🙂

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂