Angus Burger

Angus Burger

Angus Burger mit saftigem Rindfleisch und Cheddar Käse. Das Fleisch vom Irischen Black Angus Rind ist sehr zart und aromatisch. Das liegt daran, dass die Angus Rinder in Irland meist fast 10 Monate im Jahr auf sattgrünen Weideflächen verbringen. Durch den vielen Auslauf ist das Fleisch besonders fein marmoriert. Black Angus Rindfleisch wird gerne für Steaks genutzt, in den letzten Jahren aber auch zunehmend für Gourmet Burger Patties. Eingepackt im leckeren Brioche Burger Bun, mit etwas BBQ Sauce, Salat, Tomaten und Roten Zwiebeln schmeckt das Angus Patty einfach genial. Um das Irische Feeling noch etwas zu unterstreichen, darf natürlich eine Scheibe Cheddar Käse nicht fehlen. Den Black Angus Burger kannst Du in der Steakpfanne oder klassisch auf dem Grill braten. Einfach lecker!

Hamburger

🍔 Hamburger | Original All American Burger

Mit unserem Hamburger Rezept holst Du dir den Geschmack der USA direkt nach Hause auf den Esstisch. Der Original All American Burger ist mit einem saftigem Rindfleisch Patty, Salat, Tomaten, Bacon und Käse belegt. Auf einem Original Hamburger dürfen natürlich auch würzige BBQ Sauce und Zwiebeln nicht fehlen. Das ganze wird dann im klassichen Burger Bun serviert. Der Klassiker aus den USA ist heute weltweit bekannt und beliebt.

Burger Variationen und ausgefallene Hamburger Rezepte

Der Hamburger existiert mittlerweile zudem in zahlreichen Variationen und unterscheidet sich je nach Belag und Art des Burger Buns erheblich vom ursprünglichen Original Rezept. So gibt es beispielsweiße Vegetarische und Vegane Burger Patties, Mediterrane Lamm Burger, Pulled Pork Burger, Fischburger und Chickenburger oder aber Schwarze Burger Brötchen sowie Burger Buns mit Avocado und anderen ausgefallenen Zutaten. Ein klassischer Original Hamburger wird jedoch immer aus 100% Rindfleisch hergestellt und zusammen mit Salat und Tomaten im Burger Brötchen serviert. Oft werden noch Pommes frites als Beilage gereicht.

Geschichte des Hamburgers und Wortherkunft

Der Name des Hamburgers stammt vermutlich daher, dass Einwanderer aus Hamburg ihr Rezept für Hacksteak nach Hamburger Art in den 1840er Jahren mit in die USA brachten. Bei einem Steak nach Hamburger Art handelte es sich um eine Hackfleischfrikadelle mit Sauce im Brötchen und damit vermutlich um den ältesten Vorfahren des heutigen Hamburgers. Im Jahr 1891 wurde der Burger in seiner heutigen Form erstmals in einem Kochbuch in den Vereinigten Staaten von Amerika erwähnt. Um die selbe Zeit sind in Seymour, Wisconsin und Tulsa, Oklahoma auch die ersten beiden Burger Verkaufsstände eröffnet worden. Danach entstanden in den USA immer mehr kleine Burgerläden und Restaurants.

Kommerzialisierung und Fast Food

Spätestens mit der Grüdung von Burger King und McDonald’s in den 1950er Jahren begann die Kommerzialisierung des Burgers und die Verwandlung in ein Fast Food Produkt. Infolgedessen wurde der Amerikanische Burger weltweit bekannt und gelangte so auch wieder zurück nach Deutschland. Heute geht der Trend vom Fast Food wieder zum hochwertigen, von Hand zubereiteten Burger. Diese werden in Food Trucks, Burgerbuden, hippen Szene Restaurants oder aber auch in normalen Restaurants und insbesondere in Steakhäusern zum Verkauf angeboten.

Avocado Burger mit Speck und Cheddar

Avocado Burger mit Speck und Cheddar

Rezept für einen Avocado Burger mit Speck und Cheddar. Saftiges Rindfleisch trifft auf cremige Avocado. Einfach lecker! Ein nicht ganz alltäglicher Hamburger, der dennoch im Geschmack harmoniert. Der leicht nussige und frische Geschmack der Avocado ergibt einen schönen Kontrast mit dem würzigem Rindfleisch und dem deftigem Bacon.

Dekonstruierter Burger

Dekonstruierter Burger

Wir verzichten auf das Burger Brötchen und dekonstruieren die Zutaten des Hamburgers und komponieren sie neu. So gibt es knackigen Salat mit Tomaten, Zwiebeln und Balsamico Creme zum saftigen Burger Patty mit BBQ Sauce. Als weitere Beilage servieren wir knusprige Belgische Pommes. Burger ein mal anders!

Blue Orient Burger

Blue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln

Bei unserem Blue Orient Burger handelt es sich um eine gewagte exotische Burger Kreation. Wir verwenden für den Orientalischen Gourmet Hamburger ungewöhnliche Zutaten wie fruchtige Datteln, süße Balsamico Creme und würzigen Gorgonzola. Dazu gesellen sich Salat und Rote Zwiebeln und ein saftiges Burger Patty aus feinstem Bio Rindfleisch. Das Rindfleisch wird nur kurz von beiden Seiten scharf angebraten, damit es schön locker und saftig bleibt. Nach dem Braten wird das Burgerfleisch mit Persischem Blausalz und Arabischem Orangenpfeffer gewürzt. Serviert wird der Blue Orient schließlisch zusammen mit Cranberry BBQ Sauce und den anderen Zutaten im Brioche Burger Bun. Ein echter Genuss!

Cheeseburger

Cheeseburger

Cheeseburger Rezept für einen selbstgemachten Hamburger mit Käse. Dieser Gourmet Cheeseburger Deluxe hat es in sich. Feinstes Hackfleisch vom Bio Rind trifft auf sonnengereifte Tomaten, knackigen Salat, würzige Cranberry-BBQ-Sauce und frische Zwiebeln. On Top wird dieser hausgemachte Burger mit einer Scheibe Raclette Käse oder anderem würzigen Käse überbacken. Serviert wird das Meisterwerk schließlich im gegrillten Brioche Burger Bun. Ein wahrer Traum – nicht nur – für Burgerfans!

Selbstgemachte Burger Buns

Brioche Burger Buns

Rezept für im Ofen gebackene Brioche Burger Buns. Diese selbstgemachten Burgerbrötchen sind besonders aromatisch und saftig und nicht mit den normalen, trockenen Burgerbrötchen vergleichbar. Für die selbstgemachten Brioche Burger Buns benötigst Du nur wenige Zutaten wie Mehl, Butter, Hefe und Ei. Die Brioche Buns harmonieren perfekt mit saftigen Rindfleisch Patties und Pulled Pork. Endlich luftige und saftige Burgerbrötchen statt labbrige toastbrotähnliche Burger Buns aus dem Laden, die beim Burger essen zerfallen. Ein echter Genuss für Burger Fans!

BBQ Bacon Burger

BBQ Bacon Burger

BBQ Bacon Burger Rezept. Saftige Burger Patties aus Rinderhackfleisch treffen auf knusprigen angebratenen Bacon und rauchige BBQ Sauce. Besonders lecker schmeckt der BBQ Burger mit gerösteten Zwiebeln und Chilis im selbstgemachten Brioche Burger Bun mit Tomaten und Salat. Als Sauce emfehlen wir eine rauchige Barbecue Sauce wie zum Beispiel die Cranberry BBQ Sauce. Das Rezept ist einfach und schnell zubereitet und eignet sich natürlich auch zum Grillen mit Freunden.

Jalapeño Burger

Jalapeño Burger | Chili Cheese Burger

Rezept für einen leckeren Jalapeño Burger mit leichter Schärfe und dem fruchtigen Aroma von frischen Jalapeño Chilis. Saftige Burger Patties aus Bio Rindfleisch treffen auf knackigen Salat undwürzig scharfe Jalapeño Ringe. Serviert wird das Ganze zur Abwechslung im Black Burger Bun. Du kannst natürlich auch normale Burgerbrötchen oder unsere leckeren selbst gebackenen Brioche Burger Buns verwenden. Durch das Hinzufügen von Käse auch als Chili Cheese Burger Variante möglich.

Chili Burger

Chili Burger

Rezept für schmackhafte und scharfe Chili Burger. Ob vom Grill oder aus der Pfanne, Hamburger schmecken selbstgemacht am besten. Saftiges Rindfleisch im Burger Buns mit Chili trifft auf knackigen Salat und Tomaten. McDonalds, Burger King und co. könnt ihr mit diesem Rezept getrost vergessen! 😉 Magst Du es etwas deftiger, kannst Du Deinen Chili Burger noch mit ein bis zwei Scheiben knusprig angebratenem Bacon belegen. Einfach lecker!

Burger Patties

Burger Patties

Selbstgemachte Burger Patties sind schmackhafter und würziger als gekauftes Fleisch. Die Größe und das Gewicht der Burger lassen sich zudem so nach Belieben bestimmen. Außerdem ist das Burgerfleisch nicht so gepresst und dünn wie gekaufte Burger Patties. So bleiben Deine Burger im Inneren schön saftig und locker. Du kannst das Fleisch einfach und schnell auf dem Grill oder in der Steakpfanne zubereiten. Wichtig ist es, dass Du es nur kurz von beiden Seiten scharf anbrätst, damit es den Fleischsaft nicht verlieren. Am besten schmecken die Patties direkt vom Grill zu unseren selbstgemachten Brioche Burger Buns. Ein echter Genuss für Deine nächste BBQ Party oder den gemütlichen Grillabend.

Guacamole

Original Mexikanische Guacamole

Ein Rezept für Original Mexikanische Guacamole aus Mexiko. Nur eines von vielen. Der beliebte Dip variiert nämlich selbst in Mexiko je nach Region und Familientradition. Hier findest Du die Grundzutaten für das Original Rezept, etwas zur Geschichte des beliebten Dips und natürlich das Original Rezept mit verschiedenen Variationen. Das Rezept ist super lecker und dabei noch schnell und einfach in nur 5 Minuten zubereitet.

Der Original Avocado Dip aus Mexiko

Guacamole ist ein beliebter Mexikanischer Dip. Nach Original Mexikanischem Rezept besteht Guacamole grundsätzlich aus den Zutaten Avocado, Limette, Koriander und Salz. Wir geben zu unserer Guacamole noch gerne Chili, Knoblauch und Pfeffer. Manchmal verwenden wir statt Limetten alternativ eine Zitrone – die hat man meist sowieso im Haus. In Mexiko variieren die Guacamole Rezepte teils von Familie zu Familie, fast jeder hat sein eigenes Spezialrezept für die beste Guacamole.

Zum Grundrezept werden je nach Region oft noch andere Zutaten wie fein gehackte Zwiebeln, Tomaten oder Tomatillos, Jalapeños und Joghurt hinzugefügt. Verwende für dieses Rezept am besten sehr reife Avocados, sie lassen sich leichter verarbeiten und schmecken cremiger und besser. Original Mexikanische Guacamole wird neben anderen Mexikanischen Dips wie Roter Salsa (Salsa Roja) und Grüner Salsa (Salsa verde) traditionell zu Fajitas, Tacos und Taquitos, aber auch zu Burritos, Enchiladas und Quesadillas gereicht.

Wortherkunft

Der Name des Gerichts stammt vom Wort ahuacamolli aus der Nahuatl Sprache der Azteken. Ahuacamolli bedeutet übersetzt schlicht Avocadosauce bzw. wortwörtlich Avocadogebräu. Die Original Guacamole hat also schon einige Jahrhunderte auf dem Buckel. Die Grundzutaten Avocado und Limette werden in Mexiko fast überall angebaut und sind meist reichlich verfügbar. Der Name Jalapeño stammt übrigens ebenfalls aus dem Nahuatl.

Bifteki

Bifteki | Griechisches Hacksteak mit Schafskäse

Bifteki ist ein Griechisches Hacksteak, das mit Feta Schafskäse gefüllt wird. Manchmal wird es auch in Form von Hackbällchen oder Frikadellen zubereitet. In Griechenland wird das Gericht jedoch üblicherweise in Steakform serviert. Selten werden auch Hacksteaks ohne Schafskäse als Bifteki bezeichnet. Das gefüllte Hacksteak wird nach dem Griechischen Original Rezept traditionell über Holz gegrillt. So erhält das Fleisch seinen besonderen Geschmack und ein leichtes Raucharoma. Es empfiehlt sich also das selbstgemachte Bifteki auf dem Grill zuzubereiten. Es schmeckt jedoch auch aus der Pfanne sehr gut. Am besten verwendest Du zum Anbraten eine gute Steakpfanne, so musst Du nur sehr wenig Öl verwenden und das Fleisch erhält ein schönes Grillmuster. Der Name Bifteki stammt vermutlich vom Englischen Wort Beefsteak ab und wurde ins Griechische entlehnt.

Pulled Schweinshaxen

Pulled Schweinshaxen | Bayrisches Pulled Pork

Rezept für Pulled Schweinshaxen. Für normales Pulled Pork wird meist Fleisch vom Schweinenacken oder der Schweineschulter verwendet. Das muss aber nicht sein. Dieses Pulled Pork auf bayrische Art wird mit zartem Schweinefleisch vom Haxen zubereitet. Der Schweinshaxen wird für mindestens 6 Stunden bei rund 100 Grad im Smoker über Buchenholz Räucherchips gesmoked. Alternativ kann der Haxen indirekt bei geschlossenem Deckel für etwa 3 Stunden auf dem Grill gegart werden. Das Fleisch ist einfach lecker und so super zart, dass es sich mit zwei Gabeln in Stücke rupfen lässt. Passend dazu gibt es eine würzig-fruchtige Cranberry-BBQ-Sauce und bayrische Laugenstangen oder Semmeln sowie ein kühles bayrisches Bier. Gut als Beilage dazu passt auch ein deftiger bayrischer Krautsalat mit Speckwürfeln.

Armadillo Eggs

Armadillo Eggs

Rezept für Armadillo Eggs. Die Armadillo Eggs sind saftige Hackfleisch-Eier im Speckmantel. Sie werden mit Bacon umwickelt und mit Chili und Käse gefüllt.

Je nach verwendeter Chilisorte haben die Hackfleisch-Eier eine unterschiedliche Schärfe. Meist werden relativ milde Jalapeño Chilis verwendet. Mit Habanero oder Bhut Jolokia Chilis kannst du aber auch sehr scharfe Armadillo Eggs selber machen. Beide Chilisorten gehören zur Art Capsicum chinense und sind sehr fruchtig. Bei der Auswahl der Käsesorte hast Du ebenfalls freie Wahl. Würziger gereifter Cheddar oder Mittelalter Gouda haben sich bei uns gut bewährt. Die Hackfleisch-Eier werden auf dem Grill indirekt gegrillt oder im Smoker gesmoked. Ab und an solltest Du die Hackfleisch-Eier mit Chili BBQ Sauce bestreichen. So bleiben sie innen schön saftig und außen entsteht eine schöne scharfe Kruste aus Bacon und der Chili BBQ Sauce. Armadillo Eggs stammen ursprünglich aus Texas und dürfen bei keinem BBQ fehlen. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt Gürteltier Eier und ist auf das Aussehen und die Form der Eggs zurückzufühen, das entfernt an ein Gürteltier erinnert.

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

ENTSCHULDIGEN SIE DIE STÖRUNG

Sie haben einen AdBlocker aktiviert!

Werbung im Internet ist nervtötend und störend. Webseiten finanzieren sich jedoch teils durch selbige. Bitte unterstützen Sie diese Webseite indem Sie zumindest unseren Newsletter abonnieren.

Sie surfen als Dankeschön werbefrei und erhalten immer die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail. 🙂

BEVOR DU GEHST... 😉

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR! 🍽️

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel bequem per E-Mail 🙂