Bärlauchbutter

Bärlauchbutter

Bärlauchbutter kannst Du mit unserem Rezept einfach selber machen! Du benötigst lediglich Bärlauchblätter, Butter und Salz. Die Bärlauchbutter ist eine Kräuterbutter und wird mit frischen Blättern zubereitet. Zur Bärlauch-Saison ist sie ein beliebter Brotaufstrich und eine Alternative zur herkömmlichen Kräuterbutter oder Knoblauchbutter. Für eine Chili-Bärlauchbutter kannst Du die Zutaten einfach um getrocknete oder frische Chilis ergänzen. Unsere Bärlauchbutter kannst Du selbstverständlich auch in kleinere Portionen aufteilen und einfrieren. So hast Du auch außerhalb der Saison noch etwas davon. Tipp: Fülle die Butter in eine Eiswürfelform, so kannst Du immer ein gleich großes Stück entnehmen. Besonders lecker schmeckt unsere Wilde Kräuterbutter zu Steak und Gegrilltem. Tipps zum Sammeln von Bärlauch und weitere Infos sowie Rezepte bekommst Du hier.

Pasta mit Bärlauch-Zitronen-Sauce

Pasta mit Bärlauch-Zitronen-Sauce

Rezept für Pasta mit Bärlauch-Zitronen-Sauce. Die Bärlauchsauce mit frisch gepresstem Zitronensaft schmeckt besonders gut zu Nudeln wie Spaghetti, Penne, Fusilli und Mafalde.

Bärlauchsauce selber machen

Das herrlich frische Aroma von Bärlauchblättern trifft auf fruchtige frisch ausgepresste Zitrone und in Butter angedünstete Zwiebeln. Eine echte Geschmacksexplosion! Unser Tipp: Je nach Geschmack noch mit scharfem Chilipulver würzen. Die Schärfe gibt der Sauce noch das gewisse Extra. Einfach lecker! Das Rezept eignet sich sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht. Der Bärlauch lässt sich übrigens im Frühjahr im Wald selber sammeln. Er wächst jedoch nicht überall, ist aber in Deutschland in den meisten Laubwäldern, Mischwäldern und Auwäldern zu finden. Beim Bärlauchsammeln solltest Du darauf achten ihn nicht mit den ähnlich aussehenden, aber giftigen Pflanzen wie Maiglöckchen und Herbstzeitlose zu verwechseln. Er ist an seinem charakteristischem knoblauchähnlichem Geruch aber sehr leicht von den Giftpflanzen zu unterscheiden. Ein weiteres Indiz sind die matten Blätter. Maiglöckchen sind nämlich auf der Unterseite und Herbstzeitlose auf beiden Seiten glänzend. Alternativ bekommt man Bio-Bärlauch aus Wildsammlung auch manchmal im Geschäft zu kaufen.

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

ENTSCHULDIGEN SIE DIE STÖRUNG

Sie haben einen AdBlocker aktiviert!

Werbung im Internet ist nervtötend und störend. Webseiten finanzieren sich jedoch teils durch selbige. Bitte unterstützen Sie diese Webseite indem Sie zumindest unseren Newsletter abonnieren.

Sie surfen als Dankeschön werbefrei und erhalten immer die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail. 🙂

BEVOR DU GEHST... 😉

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR! 🍽️

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel bequem per E-Mail 🙂