Raclette Marinade für Schweinefleisch

Raclette Marinade für Schweinefleisch

BEWERTUNG
()

Preisklasse

€€ Normal

Landesküche

Deutsche Küche

Deutsche Küche

Raclette Marinade für Schweinefleisch

AUF PINTEREST FOLGEN

Eingelegtes Schweinefilet für Raclette

Rezept für eine leckere Raclette Marinade für zartes eingelegtes Schweinefleisch. Das Schweinefilet wird mit Sonneblumenöl, Metaxa und ausgesuchten Gewürzen mariniert. Anschließend wird es auf dem heißen Stein oder der Grillplatte des Raclettes gegrillt. Alternativ eignet sich die Marinade auch gut für Fondue oder den Grill.

Anzahl4 PortionenVorbereitungszeit10 MinutenKoch-/Backzeit10 MinutenGesamtzeit20 Minuten

WEITERE REZEPTE UND EMPFEHLUNGEN

Scharfes aus dem Netz

Chili Zucht
Chili Samen
Grill Spezialitäten
Scharfe Geschenkideen
Scharfe Snacks
Scharfe Spezialitäten aus Italien
Scoville Skala
Zutaten für die perfekte Pizza

Dauerhaft 3% bei Amazon sparen 😎 👍

Zutaten

 500 g Schweinefilet
 2 Zwiebeln
 2 Knoblauchzehen
 50 ml Sonnenblumenöl
 25 ml Metaxa oder Cognac
 Schwarzer Pfeffer
 Paprikapulver
 Oregano
 Thymian

Zubereitung

1

Das Schweinfilet mit einem scharfen Messer in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

2

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Den Knoblauch in kleine Stücke und die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden.

3

Je eine Schicht Schweinefleisch und Zwiebeln sowie Knoblauch in einer Schüssel aufeinander schichten. Diesen Vorgang wiederholen, bis alles aufgebraucht ist.

4

Mit 50 ml gutem Sonnenblumenöl und 25 ml Metaxa aufgießen. Alternativ Cognac verwenden.

5

Anschließend mit reichlich Schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver sowie Thymian und Oregano würzen.

6

Alles gut vermengen und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Wenn es schneller gehen muss, kann das Schweinefilet auch für eine kürzere Zeit eingelegt werden. Je länger es mariniert wird, desto zarter wird es jedoch.

Eingelegtes Schweinefilet

7

Das Raclette vorheizen lassen und das eingelegte Fleisch auf dem heißen Stein oder der Grillplatte des Raclettes von beiden Seiten kurz anbraten. Alternativ kann das Schweinefilet auch im Raclettepfännchen gegart oder mit etwas Raclette Käse überbacken werden. Sehr gut schmeckt das marinierte Schweinefleisch auch zum Fondue oder vom Grill. Guten Appetit!

Zutaten

 500 g Schweinefilet
 2 Zwiebeln
 2 Knoblauchzehen
 50 ml Sonnenblumenöl
 25 ml Metaxa oder Cognac
 Schwarzer Pfeffer
 Paprikapulver
 Oregano
 Thymian

Anleitung

1

Das Schweinfilet mit einem scharfen Messer in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

2

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Den Knoblauch in kleine Stücke und die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden.

3

Je eine Schicht Schweinefleisch und Zwiebeln sowie Knoblauch in einer Schüssel aufeinander schichten. Diesen Vorgang wiederholen, bis alles aufgebraucht ist.

4

Mit 50 ml gutem Sonnenblumenöl und 25 ml Metaxa aufgießen. Alternativ Cognac verwenden.

5

Anschließend mit reichlich Schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver sowie Thymian und Oregano würzen.

6

Alles gut vermengen und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Wenn es schneller gehen muss, kann das Schweinefilet auch für eine kürzere Zeit eingelegt werden. Je länger es mariniert wird, desto zarter wird es jedoch.

Eingelegtes Schweinefilet

7

Das Raclette vorheizen lassen und das eingelegte Fleisch auf dem heißen Stein oder der Grillplatte des Raclettes von beiden Seiten kurz anbraten. Alternativ kann das Schweinefilet auch im Raclettepfännchen gegart oder mit etwas Raclette Käse überbacken werden. Sehr gut schmeckt das marinierte Schweinefleisch auch zum Fondue oder vom Grill. Guten Appetit!

Raclette Marinade für Schweinefleisch

Weitere Beiträge für Dich





Bewertungen

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste der eine Bewertung abgibt.

Nachdem du diesen Beitrag bewertet hast...

Folge uns doch auf Pinterest und verpasse kein Rezept mehr ✌️

0 Kommentare zu “Raclette Marinade für SchweinefleischAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

shares