Print Options:

Pimientos de Padrón

Anzahl4 PortionenVorbereitungszeit5 MinutenKoch-/Backzeit5 MinutenGesamtzeit10 Minuten

Pimientos de Padrón Rezept. Die leckeren Pimientos sind traditionelle spanische Bratpaprika. Sie werden in einer Pfanne mit Olivenöl angebraten und mit Fleur de Sel gesalzen. Du kannst die Pimientos auch auf dem Grill zubereiten. Gegrillt erhalten sie ein feines Raucharoma. Verwende hierfür am besten eine Grillpfanne oder eine Grillschale, da das Olivenöl sonst in den Grill tropft und verbrennt. Manche Pimiento de Padrón Exemplare sind scharf und manche nicht. Obwohl sie als Bratpaprika bezeichnet werden handelt es sich übrigens eigentlich um eine Chilisorte. Ein leckeres Gericht für heiße Sommertage!

Pimientos de Padrón

 500 g Pimientos de Padrón
 Spanisches Olivenöl
 Fleur de sel (Meersalz)
1

Die Pimientos de Padrón waschen und gut trocknen lassen.

2

Reichlich gutes Spanisches Olivenöl in einer breiten Pfanne erhitzen. Die Pimientos de Padrón am Stück in die Pfanne geben. Unter gelegentlichem Wenden bei mittlerer Hitze anbraten.

Spanische Bratpaprika

3

Wenn die ersten Pimientos anfangen Blasen zu schlagen, noch ein mal wenden und kurz fertig anbraten. Der Strunk der Pimientos sollte übrigens nicht entfernt werden, da die Bratpaprika so keine Blasen schlagen kann.

Pimientos de Padrón in der Pfanne

4

Die Pimientos de Padrón aus der Pfanne nehmen und auf einen Servierteller geben.

Pimientos de Padrón Rezept

5

Mit Fleur de Sel bestreuen. Fleur de Sel bedeutet übersetzt so viel wie "Salzblume / Blume aus Salz". Es handelt sich um ein besonderes Meersalz, das in Spanien traditionell zum Salzen der Pimientos de Padrón verwendet wird.

Pimientos de Padrón

Nährwertangaben

Portionsgröße 130 g

Portionen 4


Pro Portion
Kalorien (kcal) 45
% Tagesbedarf *
Fett 3.9g6%

Gesättigte Fettsäuren 0.6g3%
Kohlenhydrate 4.6g2%

Ballaststoffe 1.8g8%
Eiweiß 1g2%

* * Die Richtwerte für die Tageszufuhr basieren auf der allgemeinen Ernährungsempfehlung mit einem Kalorienbedarf von täglich 2000 kcal. Der tatsächlich benötigte Kalorienbedarf kann davon abweichen.