Lamm Medaillons

Lamm Medaillons

BEWERTUNG

Preisklasse

€€€ Teuer

Landesküche

Deutsche Küche

Deutsche Küche

Lamm Medaillons

AUF PINTEREST FOLGEN

Rezept für Lamm Medaillons mit Ofenkartoffeln und Grünem Spargel

Lamm Medaillons aus der Pfanne sind eine willkommene und gesunde Abwechslung in unserer Küche. Das Lammfleisch wird zunächst mariniert und anschließend kurz in der Pfanne angebraten. Danach darf es noch etwas ruhen, damit sich der Fleischsaft in den Medaillons setzt. Durch das Marinieren bleiben die Medaillons vom Lamm besonders saftig und zart. Als Beilage gibt es Ofenkartoffeln und Grünen Spargel sowie natürlich eine schöne Sauce. Einfach lecker!

Anzahl2 Portionen
Vorbereitungszeit15 MinutenKoch-/Backzeit15 MinutenGesamtzeit30 Minuten

Zutaten

 300 g Filet vom Lammrücken
 3 Knoblauchzehen
 1 Zwiebel
 1 Zitrone
 Rosmarin
 Thymian
 Oregano
 Paprikapulver
 Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
 Meersalz
Für die Marinade
 3 EL Olivenöl
 2 EL Zitronensaft
 3 TL Honig
 2 TL Rohrzucker
 1 Rosmarinzweig
 Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

1

Für die Marinade zunächst drei TL Honig in einer Tasse mit sehr wenig heißem Wasser lösen. Es reicht wenn der Boden nur leicht mit Wasser bedeckt ist. Anschließend drei EL Olivenöl und zwei EL Zitronensaft dazugeben. Die Nadeln von einem Rosmarinzweig lösen und grob hacken. Rosmarinnadeln ebenfalls in die Tasse geben und mit Schwarzem Pfeffer würzen. Die Marinade abkühlen lassen. Währenddessen das Lammfilet in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Nun die Lamm Medaillons mit der Marinade vermengen und im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Noch besser schmeckt das Fleisch, wenn Du es über Nacht marinieren lässt.

2

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und mit einem scharfen Messer fein hacken.

3

Die marinierten Lamm Medaillons mit einem Schuss Öl in einer guten Pfanne von jeder Seite für 2 Minuten scharf anbraten. Am besten eignet sich eine Steakpfanne, diese hinterlässt ein schönes Grillmuster und Du benötigst zudem weniger Öl. Die angebratenen Medaillons aus der Pfanne nehmen und in einem kleinen Topf mit Deckel ruhen lassen.

4

Die Pfanne auf mittlere Hitze reduzieren und Knoblauch und Zwiebel glasig andünsten. Mit einem Schuss Wasser ablöschen und den Bratensatz mit einem Kochlöffel deglacieren. Hierdurch wird der Bratensatz gelöst und der Geschmack Deiner Sauce besonders fein. Alternativ mit einem Schuss Weinbrand, Bier oder Lammfond ablöschen.

5

Die abgelöschte Sauce mit Rosmarin, Thymian, Oregano und Paprikapulver würzen sowie mit Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Kurz aufkochen lassen und verrühren. Die Medaillons aus dem Topf nehmen und den entstandenen Bratensaft im Topf mit in die Pfanne zur Sauce geben. Das Fleisch mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern servieren und mit einer Zitronenscheibe und einem Zweig Rosmarin garnieren. Dazu Ofenkartoffeln und Grünen Spargel reichen. Guten Appetit!

Lamm Medaillons aus der Pfanne

Pin mich! 😉

Lamm Medaillons mit Ofenkartoffeln und Grünem Spargel

Zutaten

 300 g Filet vom Lammrücken
 3 Knoblauchzehen
 1 Zwiebel
 1 Zitrone
 Rosmarin
 Thymian
 Oregano
 Paprikapulver
 Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
 Meersalz
Für die Marinade
 3 EL Olivenöl
 2 EL Zitronensaft
 3 TL Honig
 2 TL Rohrzucker
 1 Rosmarinzweig
 Schwarzer Pfeffer

Anleitung

1

Für die Marinade zunächst drei TL Honig in einer Tasse mit sehr wenig heißem Wasser lösen. Es reicht wenn der Boden nur leicht mit Wasser bedeckt ist. Anschließend drei EL Olivenöl und zwei EL Zitronensaft dazugeben. Die Nadeln von einem Rosmarinzweig lösen und grob hacken. Rosmarinnadeln ebenfalls in die Tasse geben und mit Schwarzem Pfeffer würzen. Die Marinade abkühlen lassen. Währenddessen das Lammfilet in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Nun die Lamm Medaillons mit der Marinade vermengen und im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Noch besser schmeckt das Fleisch, wenn Du es über Nacht marinieren lässt.

2

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und mit einem scharfen Messer fein hacken.

3

Die marinierten Lamm Medaillons mit einem Schuss Öl in einer guten Pfanne von jeder Seite für 2 Minuten scharf anbraten. Am besten eignet sich eine Steakpfanne, diese hinterlässt ein schönes Grillmuster und Du benötigst zudem weniger Öl. Die angebratenen Medaillons aus der Pfanne nehmen und in einem kleinen Topf mit Deckel ruhen lassen.

4

Die Pfanne auf mittlere Hitze reduzieren und Knoblauch und Zwiebel glasig andünsten. Mit einem Schuss Wasser ablöschen und den Bratensatz mit einem Kochlöffel deglacieren. Hierdurch wird der Bratensatz gelöst und der Geschmack Deiner Sauce besonders fein. Alternativ mit einem Schuss Weinbrand, Bier oder Lammfond ablöschen.

5

Die abgelöschte Sauce mit Rosmarin, Thymian, Oregano und Paprikapulver würzen sowie mit Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Kurz aufkochen lassen und verrühren. Die Medaillons aus dem Topf nehmen und den entstandenen Bratensaft im Topf mit in die Pfanne zur Sauce geben. Das Fleisch mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern servieren und mit einer Zitronenscheibe und einem Zweig Rosmarin garnieren. Dazu Ofenkartoffeln und Grünen Spargel reichen. Guten Appetit!

Lamm Medaillons aus der Pfanne

Lamm Medaillons

Bewertungen

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

0 comments on “Lamm MedaillonsAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

ENTSCHULDIGEN SIE DIE STÖRUNG

Sie haben einen AdBlocker aktiviert!

Werbung im Internet ist nervtötend und störend. Webseiten finanzieren sich jedoch teils durch selbige. Bitte unterstützen Sie diese Webseite indem Sie zumindest unseren Newsletter abonnieren.

Sie surfen als Dankeschön werbefrei und erhalten immer die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail. 🙂

BEVOR DU GEHST... 😉

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR! 🍽️

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel bequem per E-Mail 🙂

shares