Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren
Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren

Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren

  , , , , , , , , , , , , , ,   

November 6, 2018

Ein herbstliches Rezept für eine klassische Hokkaido Kürbissuppe. Besonders gesund und schmackhaft mit Kartoffeln, Möhren und Möhrengrün. Je nach Geschmack mit gerösteten Kürbiskernen und Creme fraiche garniert oder als scharfe Variante mit Chilis.

  • Vorbereitung: 15 Min
  • Kochzeit: 25 Min
  • Portionen: 10 Portionen

Zutaten

1 kg Hokkaido

500 g Kartoffeln

2 liter Gemüse- oder Fleischbrühe

5 Möhren

5 Knoblauchzehen

2 Zwiebeln oder Schalotten

50 g Butter

Pfeffer

Salz

1 Prise Muskatnuss

Etwas Sojasauce

Optional

3 Rocoto de Seda Chilis

1 Bhut Jolokia oder Fatalii

Geröstete Kürbiskerne

Walnüsse in kleinen Stücken

200 ml Creme fraîche

Anleitung

1Die Hokkaido Kürbisse mit einem Küchenmesser halbieren. Diese eignen sich besoders gut für eine herbstliche Kürbissuppe, da sie mitsamt der Schale zubereitet werden können.

Hokkaido schneiden

2Nun die Hokkaidos entkernen. Ein Esslöffel eignet sich gut zum Entfernen der Kürbiskerne.

Hokkaido entkernen

3Die Hokkaidos mit einem Messer in Scheiben und anschließend in grobe Stücke schneiden.

4Die Zwiebeln und den Knoblauch vierteln.

5Die Möhren waschen und in grobe Stücke schneiden.

Möhren schneiden

6Die Kartoffeln waschen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.

Kartoffeln schneiden

7Die Hokkaido Stücke mit Butter in einem Kochtopf für etwa 10 Minuten andünsten.

Hokkaido andünsten

8Danach mit der Brühe aufgießen. Ich habe hierfür Kesselfleischbrühe benutzt, die wir noch in der Gefriertruhe auf Lager hatten. 😉

Fleischbrühe auftauen

9Die gewürfelten Kartoffeln und die Möhren sowie Knoblauch und Zwiebeln in eine große Pfanne oder einen Kochtopf geben. Ebenfalls für 10 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Anschließend in den Kochtopf mit der Brühe und dem Hokkaido geben.

Gemüse andünsten

10Während des Kochvorgangs immer wieder Brühe aufgießen. Das Gemüse sollte dabei immer knapp bedeckt sein. So wird eine schöne sämige Konsistenz erreicht. Für etwa 20 bis 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Gemüse mit Hokkaido kochen

11Mit einer Prise Muskatnuss, etwas Sojasauce sowie Pfeffer und Salz abschmecken. Wenn gewünscht nun die Rocotos und eine Bhut Jolokia oder Fatalii dazu geben. Je nach Geschmack können natürlich auch mildere Chilisorten verwendet werden. Im Winter kann auf gefrorene Chilis oder Chilipulver zurückgegriffen werden.

Rocoto de Seda schneiden

12Die Kürbissuppe mit einem Pürierstab oder Mixer pürieren. Gegebenenfalls noch etwas Brühe dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz der Hokkaido Suppe erreicht ist.

Hokkaido Suppe pürieren

13Die Spitzen des Möhrenlaubs abschneiden und fein hacken.

Möhrengrün hacken

14Die Hokkaido Suppe in Teller füllen und heiß servieren. Nach Geschmack mit gerösteten Kürbiskernen, Möhrenlaubspitzen und einem Esslöffel Creme fraîche garnieren. Besonders gut schmecken auch grob zerbröselte Walnüsse als Topping.

Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren

Hokkaido Suppe mit Kartoffeln und Möhren

Hokkaidos sind relativ kleine, orange-rote Kürbisse und stammen ursprünglich aus Japan. Diese Kürbissorte lässt sich mehrere Monate lagern und kann mit Schale gegessen werden. Die Hokkaido Suppe mit Kartoffeln und Möhren ist sehr reich an Ballaststoffen und wertvollen Vitaminen. Das Rezept ist also besonders gut für die Herbst- und Winterzeit geeignet. An Weihnachten kann die Suppe beispielsweise als Vorspeise zum Weihnachtsessen serviert werden.

Hokkaido Kürbissuppe

00:00

Nährwertangaben

Portion1 Portion (250 ml)
Kalorien136,5 kcal
Kalium666 mg
Cholesterin1,21 mg
Zucker6,15 g
Fette4,70 g
Gesamte Kohlenhydrate20,10 g
Ballaststoffe3,25 g

0 Bewertungen

Alle Felder und eine Sternbewertung sind erforderlich, um eine Bewertung abzugeben.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen