Haimhausener Zwiebelfleisch

Haimhausener Zwiebelfleisch

BEWERTUNG

Preisklasse

€€ Normal

Landesküche

Bayrische Küche

Bayrische Küche

Haimhausener Zwiebelfleisch

Münchner Zwiebelfleisch nach Haimhausener Art

Traditionelles Rezept für Zwiebelfleisch nach Haimhausener Art. Für dieses leckere Gericht wird Tafelspitz vom Rind verwendet. Das Rezept stammt aus Haimhausen in Oberbayern und ist in einer Abwandlung auch als Münchner Zwiebelfleisch bzw. Bayrisches Zwiebelfleisch bekannt.

Anzahl6 Portionen
Vorbereitungszeit30 MinutenKoch-/Backzeit30 MinutenGesamtzeit1 Stunde

 1 kg Gekochtes Tafelspitz vom Rind
 3 Zwiebeln
 Schwarzer Pfeffer
 Pariser Pfeffer
 Paprikapulver
 Rauchpaprika
 Salz
 Fleischbrühe von der Suppe
 Rinderfond
 Puderzucker
 1 Schuss Cognac
 1 Schuss Milder Balsam Essig
 Sonnenblumenöl zum Anbraten
Optional
 Frische Chilis oder Chilipulver
Mögliche Beilagen
 Gekochte Kartoffeln
 Klöße oder Knödel
 Grüner Salat mit Radieschen
 Lollo Rosso

1

Für das Zwiebelfleisch wird 1 Kg gekochtes Tafelspitz vom Rind benötigt. Hierfür das Fleisch am Stück kochen. Aus der entstandenen Brühe kann man eine leckere Suppe zubereiten.

2

Das gekochte Tafelspitz in dünne Scheiben von knapp einem Zentimeter Dicke schneiden.

Tafelspitz

3

Zwei bis drei Zwiebeln schälen und halbieren. Jeweils in halbe Ringe schneiden.

Zwiebeln schneiden

4

Sonneblumenöl in einem großen Bräter oder einer großen Pfanne erhitzen.

5

Das geschnittene Fleisch kurz scharf anbraten.

6

Mit geräuchertem Paprika, Paprikapulver, Schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Pariser Pfeffer würzen. Wer es gerne scharf magt gibt noch etwas fein gehackte frische Chilis oder Chilipulver hinzu.

7

Das Fleisch wenden und von der anderen Seite ebenfalls kurz anbraten und würzen. Nach Bedarf noch etwas Sonnenblumenöl dazugeben.

Fleisch wenden

8

Die Hitze reduzieren, wenn die Fleischstücke die gewünschte Bräunung erreicht haben.

Zwiebelfleisch anbraten

9

Das Fleisch an den Rand der Bratpfanne schichten und noch etwas Sonnenblumenöl und die Zwiebeln dazugeben.

Haimhausener Zwiebelfleisch

10

Die Zwiebeln mit etwas Puderzucker bestreuen und glasig anschwitzen. Durch die Hitze und den Zucker werden die Zwiebeln leicht karamellisiert.

Münchner Zwiebelfleisch

11

Anschließend das Fleisch und die Zwiebeln vermengen.

Fleisch mit Zwiebeln

12

Kurz stark erhitzen und mit einem Schuss Chantré ablöschen.

Zwiebelfleisch in der Pfanne

13

Rinderfond dazugeben und mit einem Teil der Brühe vom gekochten Fleisch aufgießen. Mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken.

Mit Brühe aufgießen

14

Die Zwiebelfleischstücke sollten geradeso vom Wasser bedeckt sein. Für eine Weile bei niedriger bis mittlerer Temperatur simmern lassen.

15

Zwiebelfleisch mit Kartoffeln und der Zwiebel-Sauce servieren. Gut als Beilage passen auch Klöße, Knödel oder ein Salat.

Zwiebelfleisch vom Rind

Pin mich! 😉

Zwiebelfleisch Rezept

Zutaten

 1 kg Gekochtes Tafelspitz vom Rind
 3 Zwiebeln
 Schwarzer Pfeffer
 Pariser Pfeffer
 Paprikapulver
 Rauchpaprika
 Salz
 Fleischbrühe von der Suppe
 Rinderfond
 Puderzucker
 1 Schuss Cognac
 1 Schuss Milder Balsam Essig
 Sonnenblumenöl zum Anbraten
Optional
 Frische Chilis oder Chilipulver
Mögliche Beilagen
 Gekochte Kartoffeln
 Klöße oder Knödel
 Grüner Salat mit Radieschen
 Lollo Rosso

Anleitung

1

Für das Zwiebelfleisch wird 1 Kg gekochtes Tafelspitz vom Rind benötigt. Hierfür das Fleisch am Stück kochen. Aus der entstandenen Brühe kann man eine leckere Suppe zubereiten.

2

Das gekochte Tafelspitz in dünne Scheiben von knapp einem Zentimeter Dicke schneiden.

Tafelspitz

3

Zwei bis drei Zwiebeln schälen und halbieren. Jeweils in halbe Ringe schneiden.

Zwiebeln schneiden

4

Sonneblumenöl in einem großen Bräter oder einer großen Pfanne erhitzen.

5

Das geschnittene Fleisch kurz scharf anbraten.

6

Mit geräuchertem Paprika, Paprikapulver, Schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Pariser Pfeffer würzen. Wer es gerne scharf magt gibt noch etwas fein gehackte frische Chilis oder Chilipulver hinzu.

7

Das Fleisch wenden und von der anderen Seite ebenfalls kurz anbraten und würzen. Nach Bedarf noch etwas Sonnenblumenöl dazugeben.

Fleisch wenden

8

Die Hitze reduzieren, wenn die Fleischstücke die gewünschte Bräunung erreicht haben.

Zwiebelfleisch anbraten

9

Das Fleisch an den Rand der Bratpfanne schichten und noch etwas Sonnenblumenöl und die Zwiebeln dazugeben.

Haimhausener Zwiebelfleisch

10

Die Zwiebeln mit etwas Puderzucker bestreuen und glasig anschwitzen. Durch die Hitze und den Zucker werden die Zwiebeln leicht karamellisiert.

Münchner Zwiebelfleisch

11

Anschließend das Fleisch und die Zwiebeln vermengen.

Fleisch mit Zwiebeln

12

Kurz stark erhitzen und mit einem Schuss Chantré ablöschen.

Zwiebelfleisch in der Pfanne

13

Rinderfond dazugeben und mit einem Teil der Brühe vom gekochten Fleisch aufgießen. Mit Pfeffer, Salz und Paprika abschmecken.

Mit Brühe aufgießen

14

Die Zwiebelfleischstücke sollten geradeso vom Wasser bedeckt sein. Für eine Weile bei niedriger bis mittlerer Temperatur simmern lassen.

15

Zwiebelfleisch mit Kartoffeln und der Zwiebel-Sauce servieren. Gut als Beilage passen auch Klöße, Knödel oder ein Salat.

Zwiebelfleisch vom Rind

Haimhausener Zwiebelfleisch

Bewertungen

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Nachdem du diesen Beitrag bewertet hast...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

0 comments on “Haimhausener ZwiebelfleischAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

shares

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen