Tsatsiki

Tsatsiki

BEWERTUNG
()

Preisklasse

Günstig

Landesküche

Griechische Küche

Griechische Küche

Tsatsiki

AUF PINTEREST FOLGEN

Original Griechisches Tsatsiki selber machen

Tsatsiki ist ein Joghurt Dip und ein echter Klassiker der Griechischen Küche. Es kann zu Hause einfach und schnell selbstgemacht werden. Für dieses schnelle und leckere Tsatsiki Rezept brauchst Du zudem nur wenige Zutaten. Die Basis bildet Griechischer Joghurt mit 10 % Fett. Dazu kommt fein gehackte oder gehobelte Gurke und reichlich Knoblauch. Als weitere Zutaten werden lediglich Salz und ein Schuss Olivenöl benötigt. Tsatsiki schmeckt besonders lecker als Beilage oder Dip zu diversen Griechischen Spezialitäten wie Gyros, Souvlaki, Bifteki oder Kalamari. Auch sehr zu empfehlen als Dip für Pommes frites oder unsere leckeren Griechischen Knoblauch Kartoffeln. In Griechenland wird es zu fast allen Gerichten gereicht. Hierzulande ist auch die Schreibweise Zaziki und Tzatziki verbreitet.

Anzahl4 PortionenVorbereitungszeit10 MinutenKoch-/Backzeit5 MinutenGesamtzeit15 Minuten

WEITERE REZEPTE UND EMPFEHLUNGEN

Scharfes aus dem Netz

Chili Zucht
Chili Samen
Grill Spezialitäten
Scharfe Geschenkideen
Scharfe Snacks
Scharfe Spezialitäten aus Italien
Scoville Skala
Zutaten für die perfekte Pizza

Dauerhaft 3% bei Amazon sparen 😎 👍

Zutaten

 500 g Griechischer Sahnejoghurt (10% Fett)
 1 Salatgurke (Schlangengurke)
 5 Knoblauchzehen
 1 Schuss Griechisches oder Italienisches Olivenöl
 Salz
Optional
 1 Schuss Zitronensaft
 Dill zum Garnieren

Zubereitung

1

Die Gurke gut waschen und mit einem scharfen Messer entkernen und in sehr feine Stücke hacken. Laut anderen Rezepten wird die Gurke geschält, geraspelt und anschließend in einem Küchentuch ausgepresst. Uns schmeckt Tsatsiki jedoch nach unserer Methode besser und so gehen auch keine wertvollen Vitamine verloren. Zudem erspart es sehr viel Arbeitsaufwand. 😉

2

Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls sehr fein hacken.

3

Die feinen Gurkenstücke und den gehackten Knoblauch zusammen mit 500 g Griechischem Sahnejoghurt in eine Schüssel geben. Alternativ kann anderer Joghurt verwendet werden, dieser ist jedoch nicht so schmackhaft und cremig wie echter Griechsicher Joghurt.

4

Einen Schuss Olivenöl und etwas Salz dazugeben. Alles gut vermengen und gegebenenfalls mit noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

5

Tsatsiki schmeckt gekühlt am Besten. Also ab in den Kühlschrank damit 😉 Portionsweise als Beilage servieren oder als Dip zum Essen reichen. Besonders lecker zu allen Griechischen Gerichten wie zum Beispiel unserem Gyros vom Grill, aber auch als Dip zum Grillen oder für Raclette und Fondue.

Tsatsiki Rezept

6

Gerne esse ich Tsatsiki auch pur oder als Brotaufstrich zu frisch gebackenem Weißbrot oder Pita. Guten Appetit!

Tsatsiki 2

Pin mich! 😉

Tsatsiki selber machen

Zutaten

 500 g Griechischer Sahnejoghurt (10% Fett)
 1 Salatgurke (Schlangengurke)
 5 Knoblauchzehen
 1 Schuss Griechisches oder Italienisches Olivenöl
 Salz
Optional
 1 Schuss Zitronensaft
 Dill zum Garnieren

Anleitung

1

Die Gurke gut waschen und mit einem scharfen Messer entkernen und in sehr feine Stücke hacken. Laut anderen Rezepten wird die Gurke geschält, geraspelt und anschließend in einem Küchentuch ausgepresst. Uns schmeckt Tsatsiki jedoch nach unserer Methode besser und so gehen auch keine wertvollen Vitamine verloren. Zudem erspart es sehr viel Arbeitsaufwand. 😉

2

Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls sehr fein hacken.

3

Die feinen Gurkenstücke und den gehackten Knoblauch zusammen mit 500 g Griechischem Sahnejoghurt in eine Schüssel geben. Alternativ kann anderer Joghurt verwendet werden, dieser ist jedoch nicht so schmackhaft und cremig wie echter Griechsicher Joghurt.

4

Einen Schuss Olivenöl und etwas Salz dazugeben. Alles gut vermengen und gegebenenfalls mit noch etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch einen Spritzer Zitronensaft dazugeben.

5

Tsatsiki schmeckt gekühlt am Besten. Also ab in den Kühlschrank damit 😉 Portionsweise als Beilage servieren oder als Dip zum Essen reichen. Besonders lecker zu allen Griechischen Gerichten wie zum Beispiel unserem Gyros vom Grill, aber auch als Dip zum Grillen oder für Raclette und Fondue.

Tsatsiki Rezept

6

Gerne esse ich Tsatsiki auch pur oder als Brotaufstrich zu frisch gebackenem Weißbrot oder Pita. Guten Appetit!

Tsatsiki 2

Tsatsiki

Weitere Beiträge für Dich





Bewertungen

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste der eine Bewertung abgibt.

Nachdem du diesen Beitrag bewertet hast...

Folge uns doch auf Pinterest und verpasse kein Rezept mehr ✌️

0 Kommentare zu “TsatsikiAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

shares