Burger Patties

Burger Patties

BEWERTUNG

Preisklasse

€€ Normal

Landesküche

Amerikanische Küche

Amerikanische Küche

Burger Patties

Rezept für saftige Burger Patties aus feinstem Rindfleisch

Selbstgemachte Burger Patties sind schmackhafter und würziger als gekauftes Fleisch. Die Größe und das Gewicht der Burger lassen sich zudem so nach Belieben bestimmen. Außerdem ist das Burgerfleisch nicht so gepresst und dünn wie gekaufte Burger Patties. So bleiben Deine Burger im Inneren schön saftig und locker. Du kannst das Fleisch einfach und schnell auf dem Grill oder in der Steakpfanne zubereiten. Wichtig ist es, dass Du es nur kurz von beiden Seiten scharf anbrätst, damit es den Fleischsaft nicht verlieren. Am besten schmecken die Patties direkt vom Grill zu unseren selbstgemachten Brioche Burger Buns. Ein echter Genuss für Deine nächste BBQ Party oder den gemütlichen Grillabend.

Anzahl1 Portion
Vorbereitungszeit10 MinutenKoch-/Backzeit5 MinutenGesamtzeit15 Minuten

Zutaten

 500 g Hackfleisch vom Rind
 Schwarzer Pfeffer
 Salz
Optional
 Zwiebelpulver
 Paprikapulver oder scharfes Chilipulver

Zubereitung

1

Rezept für 4 Burger Patties mit einem Gewicht von 125g. Hierfür werden 500g gutes Hackfleisch vom Rind in eine große Schüssel gegeben.

2

Das Hackfleisch wird nun nach Geschmack mit Schwarzem Pfeffer, Salz, Zwiebelpulver und Paprika- oder Chilipulver gewürzt. Anschließend werden das Fleisch und die Gewürze gut vermengt. Edit: Ich würze die Burger Patties mittlerweile nur noch nach dem Braten, da die verschiedenen Aromen so besser zur Geltung kommen.

Burger Patties Gewürze

3

Wenn das Gewürz gleichmäßig untergemengt ist, kann das Hackfleisch in der Schüssel mit einer Gabel grob glatt gestrichen werden. So können wir es einfach und ohne Waage mit einem Messer in 4 gleich große Portionen aufteilen.

4

Aus je einer Portion Hackfleisch zunächst mit den Händen eine Kugel formen.

5

Die Hackfleisch-Kugel mit der Handfläche leicht platt drücken. Als Unterlage wird ein Backpapier verwendet. Dieses Verfahren erleichtert die Handhabung erheblich und verhindert zudem ein Ankleben oder Zerfallen der Burger Patties.

Burger Patty mit der Hand formen

6

Sind die Burger Patties grob geformt, kann man das Backpapier umschlagen. Wer sich mit dem Formen schwer tut, kann mit einem Küchenbrett gleichmäßig leichten Druck ausüben, bis die gewünschte Dicke und Größe des Burger Patties erreicht ist. Runde Küchenbretter eignen sich hierfür besonders gut. Besser ist jedoch das Formen von Hand. So bleibt das Fleisch saftiger und wird weniger kompakt. Alternativ kannst Du eine Burgerpresse zum Formen der Patties verwenden.

7

Das Backpapier mittig auf je zwei Burger Patties umschlagen.

Burger Patties Backpapier

8

Anschließend noch ein mal mittig falten, so dass ein Burger Patty in Backpapier auf dem anderen liegt.

9

Vor dem Grillen für etwa 20 bis 60 Minuten in die Gefriertruhe geben. Dieser Schritt ist optional, sorgt aber für saftigeres Fleisch und verhindert ein Auseinanderfallen der Burger auf dem Grillrost. Anschließend für etwa 3 Minuten von jeder Seite grillen.

Die Kerntemperatur der Burger Patties sollte für Rare bei etwa 45 Grad Celsius liegen. Bei Medium Rare beträgt sie hingegen rund 50 Grad Celsius und bei Medium nahezu 60 Grad. Die Burger Patties sollten nicht durchgegart werden, da sie sonst nicht mehr so saftig sind. Ab einer Temperatur von 65 Grad Celsius ist das Rinderhackfleisch durchgebraten - zu Englisch "well done".

Ein Well Done Burger ist jedoch recht trocken und daher allenfalls für Schwangere oder bei Verwendung von gefrorenem Hackfleisch zu empfehlen. Alternativ zur klassischen Zubereitung auf dem Grill können die Burger Patties natürlich auch in der Pfanne angebraten werden.

10

Etwas Öl oder Fett in eine große Pfanne geben. Die Burger Patties bei starker Hitze von beiden Seiten für etwa 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Je kürzer die Patties angebraten werden, desto saftiger bleiben sie. Leckere Burger Rezepte und Ideen findest Du direkt hier beim Runterscrollen. Guten Appetit!

Zutaten

 500 g Hackfleisch vom Rind
 Schwarzer Pfeffer
 Salz
Optional
 Zwiebelpulver
 Paprikapulver oder scharfes Chilipulver

Anleitung

1

Rezept für 4 Burger Patties mit einem Gewicht von 125g. Hierfür werden 500g gutes Hackfleisch vom Rind in eine große Schüssel gegeben.

2

Das Hackfleisch wird nun nach Geschmack mit Schwarzem Pfeffer, Salz, Zwiebelpulver und Paprika- oder Chilipulver gewürzt. Anschließend werden das Fleisch und die Gewürze gut vermengt. Edit: Ich würze die Burger Patties mittlerweile nur noch nach dem Braten, da die verschiedenen Aromen so besser zur Geltung kommen.

Burger Patties Gewürze

3

Wenn das Gewürz gleichmäßig untergemengt ist, kann das Hackfleisch in der Schüssel mit einer Gabel grob glatt gestrichen werden. So können wir es einfach und ohne Waage mit einem Messer in 4 gleich große Portionen aufteilen.

4

Aus je einer Portion Hackfleisch zunächst mit den Händen eine Kugel formen.

5

Die Hackfleisch-Kugel mit der Handfläche leicht platt drücken. Als Unterlage wird ein Backpapier verwendet. Dieses Verfahren erleichtert die Handhabung erheblich und verhindert zudem ein Ankleben oder Zerfallen der Burger Patties.

Burger Patty mit der Hand formen

6

Sind die Burger Patties grob geformt, kann man das Backpapier umschlagen. Wer sich mit dem Formen schwer tut, kann mit einem Küchenbrett gleichmäßig leichten Druck ausüben, bis die gewünschte Dicke und Größe des Burger Patties erreicht ist. Runde Küchenbretter eignen sich hierfür besonders gut. Besser ist jedoch das Formen von Hand. So bleibt das Fleisch saftiger und wird weniger kompakt. Alternativ kannst Du eine Burgerpresse zum Formen der Patties verwenden.

7

Das Backpapier mittig auf je zwei Burger Patties umschlagen.

Burger Patties Backpapier

8

Anschließend noch ein mal mittig falten, so dass ein Burger Patty in Backpapier auf dem anderen liegt.

9

Vor dem Grillen für etwa 20 bis 60 Minuten in die Gefriertruhe geben. Dieser Schritt ist optional, sorgt aber für saftigeres Fleisch und verhindert ein Auseinanderfallen der Burger auf dem Grillrost. Anschließend für etwa 3 Minuten von jeder Seite grillen.

Die Kerntemperatur der Burger Patties sollte für Rare bei etwa 45 Grad Celsius liegen. Bei Medium Rare beträgt sie hingegen rund 50 Grad Celsius und bei Medium nahezu 60 Grad. Die Burger Patties sollten nicht durchgegart werden, da sie sonst nicht mehr so saftig sind. Ab einer Temperatur von 65 Grad Celsius ist das Rinderhackfleisch durchgebraten - zu Englisch "well done".

Ein Well Done Burger ist jedoch recht trocken und daher allenfalls für Schwangere oder bei Verwendung von gefrorenem Hackfleisch zu empfehlen. Alternativ zur klassischen Zubereitung auf dem Grill können die Burger Patties natürlich auch in der Pfanne angebraten werden.

10

Etwas Öl oder Fett in eine große Pfanne geben. Die Burger Patties bei starker Hitze von beiden Seiten für etwa 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Je kürzer die Patties angebraten werden, desto saftiger bleiben sie. Leckere Burger Rezepte und Ideen findest Du direkt hier beim Runterscrollen. Guten Appetit!

Burger Patties

Bewertungen

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

0 comments on “Burger PattiesAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verpasse kein Rezept mehr!

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail 🙂

ENTSCHULDIGEN SIE DIE STÖRUNG

Sie haben einen AdBlocker aktiviert!

Werbung im Internet ist nervtötend und störend. Webseiten finanzieren sich jedoch teils durch selbige. Bitte unterstützen Sie diese Webseite indem Sie zumindest unseren Newsletter abonnieren.

Sie surfen als Dankeschön werbefrei und erhalten immer die neuesten Rezepte und Artikel per E-Mail. 🙂

BEVOR DU GEHST... 😉

VERPASSE KEIN REZEPT MEHR! 🍽️

Erhalte die neuesten Rezepte und Artikel bequem per E-Mail 🙂

shares