Bärlauchbutter

Bärlauchbutter

BEWERTUNG
()

Preisklasse

Günstig

Landesküche

Deutsche Küche

Deutsche Küche

Bärlauchbutter

AUF PINTEREST FOLGEN

Rezept für selbstgemachte Bärlauchbutter

Bärlauchbutter kannst Du mit unserem Rezept einfach selber machen! Du benötigst lediglich Bärlauchblätter, Butter und Salz. Die Bärlauchbutter ist eine Kräuterbutter und wird mit frischen Blättern zubereitet. Zur Bärlauch-Saison ist sie ein beliebter Brotaufstrich und eine Alternative zur herkömmlichen Kräuterbutter oder Knoblauchbutter. Für eine Chili-Bärlauchbutter kannst Du die Zutaten einfach um getrocknete oder frische Chilis ergänzen. Unsere Bärlauchbutter kannst Du selbstverständlich auch in kleinere Portionen aufteilen und einfrieren. So hast Du auch außerhalb der Saison noch etwas davon. Tipp: Fülle die Butter in eine Eiswürfelform, so kannst Du immer ein gleich großes Stück entnehmen. Besonders lecker schmeckt unsere Wilde Kräuterbutter zu Steak und Gegrilltem. Tipps zum Sammeln von Bärlauch und weitere Infos sowie Rezepte bekommst Du hier.

Anzahl12 PortionenVorbereitungszeit5 MinutenGesamtzeit5 Minuten

WEITERE REZEPTE UND EMPFEHLUNGEN

Scharfes aus dem Netz

Chili Zucht
Chili Samen
Grill Spezialitäten
Scharfe Geschenkideen
Scharfe Snacks
Scharfe Spezialitäten aus Italien
Scoville Skala
Zutaten für die perfekte Pizza

Dauerhaft 3% bei Amazon sparen 😎 👍

Zutaten

 250 g Butter
 30 Frische Bärlauchblätter
 Salz nach Geschmack
Optional
 Chilipulver oder frische Chilis

Zubereitung

1

Die Butter auf Raumtemperatur aufwärmen lassen. So lässt sie sich viel leichter verarbeiten. Butter in Stücke schneiden und eine SchüsselBärlauchbutter 2 geben.

2

Rund 30 Bärlauchblätter gut waschen und mitsamt Stiel fein hacken.

Bärlauch schneiden

3

Den gehackten Bärlauch mit zur Butter in die Schüssel geben.

Butter mit Bärlauch

4

SalzBärlauchbutter 3 nach Geschmack und eventuell weitere Kräuter und Chili hinzugeben.

Bärlauchbutter mit Salz

5

Mit einer GabelBärlauchbutter 4 vermengen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig verteilt haben. Die Bärlauchbutter abschmecken und gekühlt lagern. Nach Bedarf kannst Du die Butter auch portionsweise einfrieren. So hast Du auch außerhalb der Saison noch etwas davon! Guten Appetit!

Bärlauchbutter selber machen

Pin mich! 😉

Bärlauchbutter Rezept

Zutaten

 250 g Butter
 30 Frische Bärlauchblätter
 Salz nach Geschmack
Optional
 Chilipulver oder frische Chilis

Anleitung

1

Die Butter auf Raumtemperatur aufwärmen lassen. So lässt sie sich viel leichter verarbeiten. Butter in Stücke schneiden und eine SchüsselBärlauchbutter 2 geben.

2

Rund 30 Bärlauchblätter gut waschen und mitsamt Stiel fein hacken.

Bärlauch schneiden

3

Den gehackten Bärlauch mit zur Butter in die Schüssel geben.

Butter mit Bärlauch

4

SalzBärlauchbutter 3 nach Geschmack und eventuell weitere Kräuter und Chili hinzugeben.

Bärlauchbutter mit Salz

5

Mit einer GabelBärlauchbutter 4 vermengen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig verteilt haben. Die Bärlauchbutter abschmecken und gekühlt lagern. Nach Bedarf kannst Du die Butter auch portionsweise einfrieren. So hast Du auch außerhalb der Saison noch etwas davon! Guten Appetit!

Bärlauchbutter selber machen

Bärlauchbutter

Weitere Beiträge für Dich





Bewertungen

Klicke auf einen Stern um eine Bewertung abzugeben.

Durchschnittliche Bewertung / 5. Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste der eine Bewertung abgibt.

Nachdem du diesen Beitrag bewertet hast...

Folge uns doch auf Pinterest und verpasse kein Rezept mehr ✌️

2 Kommentare zu “BärlauchbutterAdd yours →

  1. Perfekt zum Grillen, danke für das tolle Rezept! Danke für die Inspiration, die bekomme ich auf deinem Blog ja quasi immer 🙂 Liebe Grüße aus Nordfriesland

    1. Hallo Haris, bitte, immer wieder gerne! Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich muss auch mal wieder bei dir vorbei schauen und sehen was es so leckeres Neues gibt. Wir verwenden die Bärlauchbutter auch am liebsten zu Gegrilltem. Sehr lecker schmeckt sie auch zu einem saftigen Steak oder kombiniert mit etwas orientalischem Pfeffer. Liebe Grüße aus Bayern, Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

shares