Surbraten

Surbraten

Original Bayrisches Surbratl

Surbraten Rezept für den Bayrischen Klassiker. Der Surbraten kann klassisch im Bräter oder Römertopf geschmort, oder aber bei Niedrigtemperatur gegart werden. Einfach lecker! Für das typisch Bayrische Schmankerl wird das Bratenfleisch für mindestens 3 Wochen in der sogenannten Sur eingelegt. Doch die Wartezeit lohnt sich! Nach dem Suren ist das Fleisch nämlich besonders zart und geschmacksintensiv und hat durch den Surprozess eine intensive rötliche Färbung angenommen. Das Surfleisch kann nun zu Surbraten oder aber auch zu Schinken weiterverarbeitet werden. Aus Surfleisch kann man auch a typisch Bayrisches Geselchtes herstellen. Dabei handelt es sich um im Kamin oder Räucherofen Geräuchertes Surfleisch. Einfach sau guad!

Fleisch Suren

Traditionelles Suren

Beim Suren wird das Surfleisch mit Salz und Gewürzen eingerieben und kommt anschließend zusammen mit Zwiebeln, Knoblauch, Wachholderbeeren und Lorbeerblättern in ein Surfass. Alternativ kannst Du ein Krautfass oder einen großen Steinguttopf verwenden. Eine ausführliche Anleitung zum Suren findest Du hier. Während des Surens entzieht das Salz dem Fleisch Wasser. Dabei entsteht die typische Surflüssigkeit. Diese Surtechnik wird auch als Trockensuren bezeichnet. Das Suren war in Europa für Jahrhunderte die einzige Möglichkeit Fleisch für längere Zeit haltbar zu machen. Heute fast in Vergessenheit geraten, hat damals hingegen fast jeder Haushalt ein Surfass zum Einlegen von Fleisch besessen.

Suren mit Salzlake

Hier wird das Fleisch in einer Mischung aus Salz und Wasser eingelegt. Dadurch ist das Fleisch wesentlich schneller küchenfertig, es schmeckt jedoch nicht so intensiv und ist auch nicht ganz so zart wie beim traditionellen Suren. Statt einem Surfass werden für dieses Verfahren meist lebensmittelechte Boxen verwendet, die luftdicht verschlossen werden können. Auf diese Art wird mittlerweile auch in den meisten Metzgereien das Fleisch gesurt. Falls ihr also nicht so lange warten wollt, fragt einfach beim Metzger eurer Wahl nach, ob er Fleisch für Surbraten im Angebot hat. Außerhalb Bayerns wird es jedoch etwas schwieriger fündig zu werden, aber es lohnt sich auf jeden Fall anzufragen. Neben Bayern, ist Surfleisch auch in Österreich und Tschechien verbreitet. Die Grundtechnik des Einsalzens und Einlegens ist jedoch schon seit über Tausenden Jahren bekannt und stammt vermutlich aus Asien.

Zutaten

1 kg Surfleisch vom Schwein
500 ml Fleischbrühe, Bier oder Wasser
50 g Schweineschmalz
5 Knoblauchzehen
2 Kartoffeln
2 Zwiebeln
2 Möhren
Schwarzer Pfeffer
Majoran
Kümmel

Anleitung

Vor der Zubereitung muss der Surbraten mit reichlich Wasser abgespült oder eine Weile im Wasserbad gewässert werden, da er sonst zu salzig ist. Anschließend trocken tupfen, Schweineschmalz in einer großen Pfanne oder einem Bräter erhitzen und den Surbraten von allen Seiten kräftig anbraten.

Währenddessen die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und vierteln. Kartoffeln und Möhren waschen und in grobe Stücke schneiden.

Das Gemüse in einen Bräter geben und den Surbraten darauf setzen. Alternativ einen Römertopf oder ähnliches verwenden. Für eine ganz puristische Surbraten Version aus Omas Zeiten kannst Du das Gemüse bis auf die Kartoffeln auch weglassen. In den auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben und für etwa 30 Minuten braten lassen.

Anschließend mit etwas Bier, heißem Wasser oder Brühe aufgießen. Mit Schwarzem Pfeffer, Majoran und Kümmel würzen. Auf Salz kann verzichtet werden, da der Surbraten selbst schon recht salzig ist und beim braten genug Salz an die Sauce abgiebt. Für weitere 30 bis 60 Minuten im Ofen schmoren lassen. Dabei ab und an Flüssigkeit aufgießen. Alternativ kannst Du den Surbraten auch bei Niedrigtemperatur zubereiten. Hierfür den Braten direkt nach dem anbraten in den nur etwa 100 bis 120 Grad heißen Ofen geben. Für 3 bis 4 Stunden schmoren lassen und ebenfalls ab und an aufgießen.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen. Außen ist der Braten braun und knusprig. Doch wenn man den Surbraten in Scheiben schneidet . . .

Bayrischer Surbraten

. . . fällt auf, dass er im Inneren super zart und schön saftig ist. Auffallend ist auch die rötliche Färbung.

Surfleisch Braten

Je länger das Fleisch eingesurt war, desto intensiver ist die Färbung. Dies wird auch als Umröten bezeichnet. Wie man an der Farbe erkennt war unser Stück also sehr lange eingesurt.

Surbraten selber machen

Die Sauce abschmecken, eventuell noch mit etwas Mehl andicken oder die Kartoffeln zerdrücken und damit die Sauce andicken. Den Braten zusammen mit der Sauce servieren. Als Beilage zum Original Bayrischen Surbratl Knödel oder Klöße und Sauerkraut oder Blaukraut reichen. An Guadn!

Sushi selber machen

Sushi selber machen

Sushi kannst Du mit unserem Rezept für Maki und Nigiri Sushi einfach zu Hause selber machen. Und das ist tatsächlich gar nicht ein mal so schwer wie man zunächst vielleicht denken mag. Mit unserer ausführlichen Anleitung steht einem gelungenen selbstgemachten Sushi nichts mehr im Weg.

Für die weltbekannte Japanische Spezialität brauchst Du lediglich Sushi-Reis, Noriblätter und Fisch sowie weitere Meeresfrüchte und Gemüse nach Geschmack. Bei Noriblättern handelt es sich um dünne gepresste Norialgen. Da Sushi traditionell roh gegessen wird, solltest Du es aber nur mit sehr frischen Zutaten zubereiten. Als Beilage zum Dippen wird oft Wasabi und Sojasauce gereicht. Besonders in Japan wird zwischen den einzelnen Sushi oft Gari zum Neutralisieren gegessen. Bei Gari handelt es sich um eingelegten Ingwer.


Sushi selber machen 1

Da nicht jeder Sushi-Reis, eine Bambusmatte und Reisessig zu Hause haben wird, habe ich Dir hier ein Sushi Box Komplett-Set zum Selbermachen mit Original Japanischen Zutaten zu einem fairen Preis verlinkt.

Maki und Nigiri sind zwei unterschiedliche Zubereitungsformen von Sushi, auf die ich gleich näher eingehen werde. In Japan benötigt ein Sushi-Meister übrigens ganze 10 Jahre Ausbildung. Zum Sushi-Meister werden wird hier also garantiert nicht, aber für einen Sushi-Amateur – der optisch ansprechende und leckere handgemachte Spezialitäten herstellen kann – reicht es jedoch mit etwas Geschick locker aus.

Maki Sushi (巻き寿司)

Bei der Maki Variante werden gekochter Reis und Fisch in ein Noriblatt gerollt. Für die Herstellung wird traditionell eine Bambusmatte verwendet. Diese Matte wird auch Sushimatte genannt und dient dem leichteren Einrollen der Sushirolle. Anschließend werden die Maki Sushirollen mit einem sehr scharfen Messer (Hōchō) in einzelne Ringe geschnitten. Anstatt Fisch werden oft auch andere Meeresfrüchte und verschiedene Gemüse wie zum Beispiel Avocado oder Paprika verwendet.

Nigiri Sushi (握り寿司)

Bei der Nigiri Variante wird hingegen ein kleine Portion Reis von Hand gerollt und mit Fisch, Tamagoyaki (Japanisches Omlett), Surimi und Garnelen oder anderen Meeresfrüchten belegt. Des besseren Halts wegen werden die Nigiri Päckchen oft noch mit einem kleinen Noriblattstreifen umwickelt.

Sashimi (刺身)

Das Japanische Sashimi wird fälschlicherweise oft auch als Sushi bezeichnet. Es handelt sich dabei jedoch um ein eigenständiges Gericht, das ohne Reis zubereitet wird. Man kann sich Sashimi am ehesten als optisch ansprechenden Teller mit rohem Fisch und Meeresfrüchten vorstellen.

Sushi Box

Sicher kennst Du die fertigen Boxen, die oft im Supermarkt in den Varianten Maki und Nigiri angeboten werden. Meist gibt es dazu noch ein kleines Päckchen Wasabi und Gari Ingwer sowie etwas Sojasauce. Die Boxen sind geschmacklich je nach Hersteller recht ok und ein leckerer Snack für zwischendurch. Mit einem selbstgemachten Sushi können sie es jedoch nicht aufnehmen. Der Geschmack und die Frische sind einfach unvergleichlich. Wenn Du also bist heute noch kein Sushi selbst gemacht hast, ist es Zeit es auszuprobieren.

Sushi Equipment Box XXL mit Easy Sushi Maker für den perfekten Sushi Abend. Komplettset bestehend aus Hangiri aus hochwertigem Kiefernholz für die Veredelung des Reises, einem Easy Sushi Maker für je 10 Maki und Inside-Out Röllchen sowie einem Nigiri Sushi Maker für 5 Nigiri. Desweiteren enthalten sind eine Bambusrollmatte, ein Löffel aus Bambus sowie Zubereitungstipps.

Zutaten

500 g Sushi-Reis
150 g Lachsfilet
100 g Garnelen
100 g Surimi
6 Noriblätter
1 Avocado
1 Möhre
1 Paprika
2 TL Salz
1 TL Zucker
50 ml Reisessig
Benötigtes Zubehör

Anleitung

Den ungekochten Sushi-Reis zunächst in einem Sieb unter kaltem Wasser abspülen, bis das ablaufende Wasser relativ klar ist. Etwa 600 ml Wasser zum kochen bringen und 500 g Reis bei schwacher Hitze für etwa 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Die Herdplatte ausschalten und den Reis für rund weitere 15 Minuten quellen lassen.

Den Sushi-Reis abgießen und gegebenenfalls mit etwas kaltem Wasser abschrecken. Anschließend mit einem TL Zucker und zwei TL Salz und rund 60 ml Reisessig vermengen. Da meine Freundin keinen Essig mag, habe ich ihn weggelassen. Das tut dem Geschmack aus meiner Sicht jedoch absolut keinen Abbruch. Sicherlich werden hier einige Sushi-Meister die Augen verdrehen, aber wird sind eben Sushi-Amateure und passen die Gerichte zudem nach unserem Geschmack an. Den Reis nun nur noch auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Während der Reis abkühlt ist der perfekte Zeitpunkt um die übrigen Zutaten vorzubereiten. Das Lachsfilet zunächst gut mit kaltem Wasser waschen und trocken tupfen. Da das Endprodukt roh verzehrt wird mmer nur absolut frischen Fisch verwenden!

Sushi Lachs

Den Lachs in etwa 5 bis 10 mm dicke Streifen schneiden. Dabei auf die richtige Schnitttechnik achten. Für das klassische Sushimuster musst Du den Lachs quer zur Maserung in Streifen schneiden. Lachs verzeiht jedoch auch andere Schnittechniken. Bei der Verwendung von Thunfisch solltest du diesen hingegen unbedingt immer quer zur Maserung schneiden.

Sushi Lachs schneiden

Das Gemüse waschen, die Avocado schälen und alles ebenfalls in etwa 5 bis 10 mm dicke Streifen schneiden. Von nun an unterscheiden sich die Schritte der Zubereitung von Maki und Nigiri.

Sushi mit Gemüse

Maki

Beginnen wir mit der wohl bekanntesten Herstellungsart Maki. Für Maki ein Noriblatt auf der Sushi-Matte platzieren.

Sushimatte

Gleichmäßig mit einer dünnen Schicht abgekühltem Reis bedecken. Am Rand des Noriblatts dabei etwa einen Zentimeter aussparen.

Bambusmatte für Maki Sushi

In der Mitte die Lachsstreifen, das Gemüse oder eine Kombination aus beidem der Länge nach auslegen.

Maki Sushi selber machen

Das Noriblatt mit Hilfe der Bambusmatte umschlagen.

Sushi rollen

Mit der Bambusmatte zu einer gleichmäßigen Rolle wickeln.

Maki Sushirolle

Im Idealfall sollte sich der Lachs bzw. der Lachs und das Gemüse nun in der Mitte der Sushirolle befinden. Die Sushirolle mit einem sehr scharfen Messer in etwa 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Tipp: Damit nichts anklebt kannst Du das Messer mit etwas Wasser befeuchten.

Sushirolle

Gekühlt servieren. Dazu Sojasauce, Wasabi und Gari reichen. Abhängig von der Region Japans wird das Gericht mit Essstäbchen oder aber auch einfach mit der Hand gegessen. Je nach Geschmack kannst Du Dein selbstgemachtes Sushi noch in Sojasauce oder Wasabi dippen. Dabei wird immer die Seite mit dem Noriblatt eingetunkt, da so kein Reis in die Dips fällt. Guten Appetit! Weitere Japanische Rezepte findest Du hier.

Sushi

Nigiri

Die Hände mit etwas Wasser befeuchten und aus dem Reis kleine längliche Reisklumpen formen.

Nigiri Reis

Ein paar Garnelen an der Unterseite mit einem sehr scharfen Messer vorsichtig bis zur Schwanzflosse einschneiden.

Sushi Garnele schneiden

Je eine vorbereitete Garnele auf einen Reisklumpen setzen und vorsichtig andrücken. Statt Garnelen kannst du für Nigiri auch Lachsstreifen, Thunfisch, Gemüse und Shiitake Pilze sowie Tamagoyaki oder Surimi verwenden. Eventuell für einen besseren Halt mit einem dünnen Streifen Nori umwickeln und alles kühl stellen. Bei uns hat der Belag jedoch auch ohne Umwickelung gut gehalten. Zusammen mit Sojasauce, Wasabi und Gari Ingwer servieren. Guten Appetit!

Nigiri Sushi

Sushi aufbewahren

Fertiges Sushi kannst du prima in kleinen Boxen portionsweise im Kühlschrank lagern. Du solltest es jedoch innerhalb von 24 Stunden verbrauchen.

Sushi aufbewahren

Tipp

Damit einzelne Stücke nicht aneinander kleben bleiben, je ein kleines Stück zurecht geschnittenes Butterbrotpapier dazwischen legen. Die Boxen eignen sich auch prima zum Transport von Sushi, zum Beispiel zum nächsten Badesee oder Ausflug oder aber als delikates Mitbringsel für Freunde und Japanfans. Wichtig ist jedoch, dass du Dein Sushi auch während des Transports bis zum Verzehr ununterbrochen weiter kühlst. Auch lecker und aus Japan: Japanische Rezepte

Selbstgemachtes Sushi

Lamm Medaillons

Lamm Medaillons

Lamm Medaillons aus der Pfanne sind eine willkommene und gesunde Abwechslung in unserer Küche. Das Lammfleisch wird zunächst mariniert und anschließend kurz in der Pfanne angebraten. Danach darf es noch etwas ruhen, damit sich der Fleischsaft in den Medaillons setzt. Durch das Marinieren bleiben die Medaillons vom Lamm besonders saftig und zart. Als Beilage gibt es Ofenkartoffeln und Grünen Spargel sowie natürlich eine schöne Sauce. Einfach lecker!

Zutaten

300 g Filet vom Lammrücken
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Zitrone
Rosmarin
Thymian
Oregano
Paprikapulver
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz
Für die Marinade
2 EL Zitronensaft
3 TL Honig
2 TL Rohrzucker
1 Rosmarinzweig
Schwarzer Pfeffer

Anleitung

Für die Marinade zunächst drei TL HonigLamm Medaillons 2 in einer TasseLamm Medaillons 3 mit sehr wenig heißem Wasser lösen. Es reicht wenn der Boden nur leicht mit Wasser bedeckt ist. Anschließend drei EL Olivenöl und zwei EL ZitronensaftLamm Medaillons 4 dazugeben. Die Nadeln von einem Rosmarinzweig lösen und grob hacken. Rosmarinnadeln ebenfalls in die Tasse geben und mit Schwarzem PfefferLamm Medaillons 5 würzen. Die Marinade abkühlen lassen. Währenddessen das Lammfilet in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Nun die Lamm Medaillons mit der Marinade vermengen und im KühlschrankLamm Medaillons 6 für mindestens 4 Stunden ziehen lassen. Noch besser schmeckt das Fleisch, wenn Du es über Nacht marinieren lässt.

Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und mit einem scharfen MesserLamm Medaillons 7 fein hacken.

Die marinierten Lamm Medaillons mit einem Schuss Öl in einer guten PfanneLamm Medaillons 8 von jeder Seite für 2 Minuten scharf anbraten. Am besten eignet sich eine SteakpfanneLamm Medaillons 9, diese hinterlässt ein schönes Grillmuster und Du benötigst zudem weniger Öl. Die angebratenen Medaillons aus der Pfanne nehmen und in einem kleinen Topf mit DeckelLamm Medaillons 10 ruhen lassen.

Die Pfanne auf mittlere Hitze reduzieren und Knoblauch und Zwiebel glasig andünsten. Mit einem Schuss Wasser ablöschen und den Bratensatz mit einem KochlöffelLamm Medaillons 11 deglacieren. Hierdurch wird der Bratensatz gelöst und der Geschmack Deiner Sauce besonders fein. Alternativ mit einem Schuss WeinbrandLamm Medaillons 12, Bier oder LammfondLamm Medaillons 13 ablöschen.

Die abgelöschte Sauce mit Rosmarin, Thymian, Oregano und PaprikapulverLamm Medaillons 14 würzen sowie mit Pfeffer und etwas Salz abschmecken. Kurz aufkochen lassen und verrühren. Die Medaillons aus dem Topf nehmen und den entstandenen Bratensaft im Topf mit in die Pfanne zur Sauce geben. Das Fleisch mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern servieren und mit einer Zitronenscheibe und einem Zweig Rosmarin garnieren. Dazu Ofenkartoffeln und Grünen Spargel reichen. Guten Appetit!

Lamm Medaillons aus der Pfanne

Rindersteak mit Orangen-Pfeffer-Sahne Sauce

Rindersteak mit Orangen-Pfeffer-Sahne Sauce

Rezept für saftiges Rindersteak mit einer würzigen Orangen-Pfeffer-Sahne Sauce. Der Saft einer fruchtigen Orange trifft auf eingelegte Pfefferkörner, süße Sahne, Knoblauch und Zwiebel sowie ausgesuchte Gewürze. Das Steak vom Rind wird nur sehr kurz in der Steakpfanne scharf angebraten. Danach darf das Fleisch bei 100 Grad Celsius im Backofen in einem Topf mit geschlossenem Deckel ruhen. Hierdurch wird das Steak super zart und bleibt bis zum Servieren schön warm. Alternativ kann das Steak auch indirekt auf dem Grill gegart werden. Als Beilage selbstgemachte Pommes oder Kroketten und einen Tomatensalat oder bunten Salatteller reichen.

Zutaten

500 g Rindersteaks (Roastbeef, Hüftsteaks, Entrecôte oder Filetsteaks)
200 ml Süße Sahne
4 Knoblauchzehen
1 Bio Orange
1 Zwiebel
1 Rote Zwiebel
Eingelegte Pfefferkörner
Schwarzer Pfeffer
Meersalz
Beilagen
Pommes frites
Kroketten
Kartoffelgitter
Wedges
Tomatensalat mit Balsamico Creme
Bunter Salatteller
Grillgemüse
Brokkoli

Anleitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Knoblauch und Zwiebeln mit einem scharfen Messer in feine Stücke schneiden.

Rindersteaks trocken tupfen und auf Raumtemperatur erwärmen lassen. In einer guten Steakpfanne mit nur sehr wenig Öl scharf von beiden Seiten für je 1 bis 2 Minuten anbraten. Steaks aus der Pfanne nehmen und in einen kleinen Topf mit Deckel geben. Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Celsius je nach Dicke noch für etwa 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Den Saft einer Orange auspressen. Vor dem Auspressen ein paar Orangenscheiben zur Dekoration für die Teller abschneiden und für später bereit legen. Zwiebeln und Knoblauch mit einem Schuss Öl in der Pfanne anschwitzen, bis sie goldgelb sind. Mit dem Orangensaft und 200 ml süßer Sahne ablöschen. Zwei Teelöffel eingelegte Pfefferkörner mit in die Pfanne geben und mit schwarzem Pfeffer und Meersalz abschmecken. Die Sauce gegebenenfalls mit etwas Speisestärke andicken.

Rindersteaks aus dem Ofen nehmen und in die Pfanne geben. Den entstandenen Fleischsaft im Topf mit einem Schuss Wasser ausspülen und mit in die Sauce geben. Der Fleischsaft gibt einen enorm guten Geschmack und gibt der Orangen-Pfeffer-Sahne Sauce den letzten Schliff.

Die Rindersteaks auf vorgewärmten Platten oder Tellern mit der Sauce anrichten und heiß servieren. Ich habe dazu selbstgemachtes Pommes und einen kleinen Tomatensalat gereicht. Bei der Wahl der Beilagen sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. 😉 Guten Appetit!

Bier Marinade Schweinefleisch Raclette

Bier Marinade für Schweinefleisch vom Raclette

Einfaches Rezept für eine leckere Bier Marinade für Schweinefleisch. Das mit Zwiebeln und Kellerbier eingelegte Schweinefilet schmeckt besonders gut vom Raclette. Es eignet sich jedoch auch super zum Grillen oder zum Fondue. Diese Marinade ist blitzschnell zubereitet und bestehen neben dem Fleisch nur aus zwei Zutaten.

Zutaten

500 g Schweinefilet
500 ml Kellerbier
2 Zwiebeln
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz

Anleitung

Die Zwiebeln schälen und anschließend in Ringe schneiden. Bei sehr großen Zwiebeln in halbe Ringe schneiden.

Das Schweinefilet in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. So braucht das Fleisch nicht zu lange zum Braten und bleibt trotzdem saftig.

Das Schweinefleisch zusammen mit den Zwiebeln in eine Schüssel geben.

Eingelegtes Schweinefilet

Mit 500 ml gutem Bier aufgießen.

Biermarinade Rezept

Besonders gut schmeckt die Marinade mit Kellerbier, man kann aber natürlich auch andere Biersorten verwenden. Welches Bier verwendet Ihr am liebsten zum Marinieren? Lasst es uns in den Kommentaren wissen 😉

Biermarinade

Alles gut vermengen und im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden marinieren lassen.

Bier Marinade

Einen Teil des Fleischs zusammen mit der Marinade in eine kleine Schale geben und zum Raclette servieren.

Biermarinade Schwein

Bei Bedarf kann weiteres Fleisch aus dem Kühlschrank entnommen werden. So ist nicht das gesamte Fleisch der Strahlungs-Hitze des Raclettes ausgeliefert.

Mariniertes Schweinefleisch

Das Raclette gut vorheizen und das eingelegte Schweinefilet zusammen mit ein paar Zwiebelringen für wenige Minuten auf dem heißen Stein oder der Grillplatte von beiden Seiten anbraten.

Schweinefilet vom heißen Stein

Nach dem Wenden mit reichlich Schwarzem Pfeffer aus der Mühle und Meersalz würzen.

Schweinefilet vom Raclette

Tipp: Die Zwiebelringe schmecken besonders gut, wenn man hin und wieder einen Löffel Marinade darauf verteilt. So bleiben sie zudem saftiger und kleben nicht am Raclette an.

Zwiebeln vom Raclette

Wenn das Fleisch fertig angebraten ist, zusammen mit warmem Baguette oder anderen Beilagen servieren. Für die Low Carb Variante zum Abnehmen einfach die Beilagen weglassen 😉 Für noch weniger Kalorien kann das Schweinefleisch auch durch Hähnchenfleisch ersetzt werden. Die Biermarinade ist übrigens neben Raclette und Fondue auch super zum Grillen geeignet. Probiert sie doch einfach mal auf eurer nächsten Grillparty im Sommer aus. Guten Appetit!

Schweinefilet mit Baguette

Raclette Marinade für Schweinefleisch

Raclette Marinade für Schweinefleisch

Rezept für eine leckere Raclette Marinade für zartes eingelegtes Schweinefleisch. Das Schweinefilet wird mit Sonneblumenöl, Metaxa und ausgesuchten Gewürzen mariniert. Anschließend wird es auf dem heißen Stein oder der Grillplatte des Raclettes gegrillt. Alternativ eignet sich die Marinade auch gut für Fondue oder den Grill.

Zutaten

500 g Schweinefilet
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
50 ml Sonnenblumenöl
25 ml Metaxa oder Cognac
Schwarzer Pfeffer
Paprikapulver
Oregano
Thymian

Anleitung

Das Schweinfilet mit einem scharfen Messer in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Den Knoblauch in kleine Stücke und die Zwiebeln in halbe Ringe schneiden.

Je eine Schicht Schweinefleisch und Zwiebeln sowie Knoblauch in einer Schüssel aufeinander schichten. Diesen Vorgang wiederholen, bis alles aufgebraucht ist.

Mit 50 ml gutem Sonnenblumenöl und 25 ml Metaxa aufgießen. Alternativ Cognac verwenden.

Anschließend mit reichlich Schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver sowie Thymian und Oregano würzen.

Alles gut vermengen und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen. Wenn es schneller gehen muss, kann das Schweinefilet auch für eine kürzere Zeit eingelegt werden. Je länger es mariniert wird, desto zarter wird es jedoch.

Eingelegtes Schweinefilet

Das Raclette vorheizen lassen und das eingelegte Fleisch auf dem heißen Stein oder der Grillplatte des Raclettes von beiden Seiten kurz anbraten. Alternativ kann das Schweinefilet auch im Raclettepfännchen gegart oder mit etwas Raclette Käse überbacken werden. Sehr gut schmeckt das marinierte Schweinefleisch auch zum Fondue oder vom Grill. Guten Appetit!

Raclette Marinade für Rindfleisch

Raclette Marinade für Rindfleisch

Rezept für zartes eingelegtes Rindfleisch vom Raclette. Diese leckere Raclette Marinade für Rindfleisch ist auch für Fondue oder den Grill geeignet. Die Marinade basiert auf Rotwein und Olivenöl, dazu kommen halbe Zwiebelringe und Knoblauch sowie ausgesuchte Gewürze. Einen ganz besonderen Touch erhält dieses Rezept durch Balsamico Creme.

Zutaten

500 g Roastbeef oder Rinderfilet
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
50 ml Rotwein
25 ml Olivenöl
4 TL Balsamico Creme
Pfeffer
Paprikapulver
Rosmarin
Thymian

Anleitung

500 g Rindfleisch in kleine Scheiben schneiden. Wir empfehlen ein Stück vom Roast Beef oder Rinderfilet zu verwenden. Das Fleisch der beiden Stücke wird besonders zart.

Zwei Zwiebeln und zwei Knoblauchzehen schälen. Die Zwiebeln in halbe Ringe und den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden.

So viel Rindfleisch in eine mittelgroße Schüssel geben, bis der Boden bedeckt ist.

Nun die halbierten Zwiebelringe und Knoblauchscheiben darauf verteilen.

Abwechselnd Rindfleisch Stücke und Zwiebeln sowie Knoblauch aufschichten, bis alle Zutaten verbraucht sind.

50 ml trockenen Rotwein, 25 ml gutes Olivenöl und 4 TL Balsamico Creme dazu geben.

Mit reichlich Pfeffer, etwas Rosmarin und Thymian sowie Paprikapulver würzen.

Rindfleisch Marinade

Alles gut vermengen und für mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Noch besser schmeckt das Fleisch allerdings, wenn es für 24 Stunden eingelegt wurde.

Das Raclette vorheizen und das eingelegte Fleisch auf dem heißen Stein oder der Grillplatte kurz von beiden Seiten anbraten. Alternativ kann es auch im Raclettepfännchen mit weiteren Zutaten gegart oder mit Käse überbacken werden. Das marinierte Rindfleisch schmeckt auch gut zum Fondue oder vom Grill. Guten Appetit!

Rindersteak mit Hasselback Kartoffeln und Brokkoli

Rindersteak mit Hasselback Kartoffeln und Brokkoli

Rezept für saftiges Rindersteak Au Jus. Das Rindfleisch wird im eigenen Saft serviert und mit grobem Meersalz und Steakpfeffer gewürzt. Dazu gibt es leckere Hasselback Kartoffeln, würzige Kräuterbutter und gesundes Brokkoli Gemüse. Au Jus ist französisch und bedeute „im eigenen Saft“. Für die Low Carb Variante des Rezepts und die Variante zum Abnehmen einfach die Hasselback Kartoffel weglassen und mehr Brokkoli dazu servieren.

Zutaten

500 g Rindersteaks (Roastbeef, Hüftsteaks, Entrecôte oder Filetsteaks)
500 g Brokkoli
4 Hasselback Kartoffeln
Kräuterbutter
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Steakpfeffer
Grobes Meersalz
Sonnenblumenöl

Anleitung

Die Hasselback Kartoffeln einschneiden und mit Knoblauch und Rosmarin befüllen. Anschließend mit Butter bepinseln und im Ofen backen. Hier findest Du das vollständige Rezept für Hasselback Kartoffeln.

Das Brokkoli Gemüse mit etwas Öl in der Pfanne anbraten und fertig garen lassen.

Rindersteaks trocken tupfen und einen Schuss Sonnenblumenöl in einer guten Steakpfanne erhitzen. Wir empfehlen RinderfiletsteakRindersteak mit Hasselback Kartoffeln und Brokkoli 15, Entrecôte Rindersteak mit Hasselback Kartoffeln und Brokkoli 15oder HüftsteakRindersteak mit Hasselback Kartoffeln und Brokkoli 15 zu verwenden.

Rindfleisch in der Steakpfanne

Die Steaks je nach Dicke von jeder Seite für 2 bis 3 Minuten scharf anbraten.

Rindersteak braten

Durch die Rillen in der Steakpfanne brennt nichts an und es entsteht ein schönes Grillmuster auf dem Fleisch.

Rindersteak aus der Pfanne

Anschließend aus der Pfanne nehmen und in einem Topf mit Deckel ziehen lassen. Mit dieser Methode bleibt das Fleisch schön saftig und die Steaks sollten medium-rare bis medium sein. Sollen die Steaks medium-durch bis durch sein, den Topf mitsamt Deckel für etwa 15 Minuten bei 90 Grad in den Backofen geben. Auf diese Art ist das Fleisch nur noch etwas saftig und fast durchgebraten. Mag man die Rindersteaks hingegen rare, kann die Bratzeit einfach auf eine Minute pro Seite reduziert werden. So ist das Fleisch noch leicht blutig und super saftig.

Steaks ziehen lassen

Das Rindersteak aus dem Topf nehmen und auf warmen Tellern servieren. Den entstandenen Fleischsaft (Au Jus) aus dem Topf über die Rindersteaks gießen. Steaks mit Steakpfeffer, Schwarzem Pfeffer und Meersalz würzen. Zusammen mit Kräuterbutter, Brokkoli Gemüse und den Hasselback Kartoffeln auf einem Teller anrichten. Eventuell mit einem Zweig Rosmarin garnieren. Tipp: Kleine Plätzchenausstecher eignen sich super um Formen aus der Kräuterbutter auszustechen 😉 Je nach Geschmack noch Pfeffersauce oder Rahmsauce dazureichen. Guten Appetit!

Rindersteak mit Hasselback Kartoffeln und Brokkoli

Kaninchenrouladen

Kaninchenrouladen

Mediterranes Rezept für Kaninchenrouladen. Die Rouladen vom Kaninchen werden mit Basilikumpesto, Speck, Zwiebel und Knoblauch sowie Parmigiano Reggiano gefüllt. Sie schmecken besonders lecker mit unserer würzig-fruchtigen ChantréKaninchenrouladen 18-Zitronen-Sahne-Sauce. Ein schmackhaftes mediterranes Sonntagsessen oder Gericht für festliche Anlässe wie zum Beispiel Weihnachten. Als Beilage empfehlen wir Kroketten, Knödel oder Klöße. Auch gut geeignet als gesundes Low Carb Gericht. Hierfür einfach die Beilagen weglassen oder durch einen Salatteller ersetzen.

Zutaten

350 g Bauchlappen vom Kaninchen (4 Stück)
50 g Basilikum Pesto
40 g Parmigiano Reggiano
4 – 8 Scheiben Speck
150 ml Wasser
3 EL Sahne, Crème Fraîche oder Griechischer Joghurt
4 Knoblauchzehen
1 Schalotte
1 Weiße Zwiebel
1 Rote Zwiebel
½ Bio Zitrone
1 TL Thymian
½ TL Rosmarin
1 Prise Kreuzkümmel
1 Schuss Chantré Weinbrand
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz
Öl zum Anbraten
Benötigtes Zubehör
12 Zahnstocher oder kleine Metallspieße

Anleitung

Die Rote Zwiebel, die Weiße Zwiebel und die Schalotte schälen und halbieren. Anschließend in halbe Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und fein hacken.

Die Kaninchenbauchlappen zunächst mit einem Tuch von beiden Seiten gut trocken tupfen.

Kaninchenbauchlappen

Die Bauchlappen flach auf einem Brett ausbreiten und mit je einem EL BasilikumpestoKaninchenrouladen 19 bestreichen. Am Rand des Bauchlappens etwa einen Zentimeter aussparen.

Kaninchen mit Basilikumpesto

Die Speckscheiben halbieren und je nach Größe ein bis zwei Scheiben Speck auf dem Basilikumpesto verteilen.

Kaninchen mit Speck

Je ein Viertel der vorbereiteten Roten Zwiebelringe, Schalottenringe und Knoblauchstücke auf den Speck geben.

Mediterrane Rouladen

Die Kaninchenroulade mit frisch gemahlenem Schwarzen Pfeffer aus der Mühle und etwas Salz würzen.

Rouladen würzen

Etwa 10 g fein gebröselten Parmigiano ReggianoKaninchenrouladen 20 (Parmesan) dazu geben.

Roulade mit Parmigiano Reggiano

Mit leichtem Druck von der weniger breiten Seite des Bauchlappens her zusammenrollen. Links und Rechts je mit einem Zahnstocher fixieren.

Kaninchenbauchlappen Rouladen

Damit die Kaninchenrouladen beim Anbraten auch sicher nicht aufgehen, kann ein dritter Zahnstocher zum Fixieren der Mitte der Roulade verwendet werden. Die herausstehenden Enden der Zahnstocher mit einer scharfen SchereKaninchenrouladen 21 oder einem SeitenschneiderKaninchenrouladen 22 abschneiden.

Roulade Zahnstocher

Etwas Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kaninchenrouladen etwa 2 bis 3 Minuten von jeder Seite scharf anbraten. Ein SpritzschutzKaninchenrouladen 23 ist hierbei hilfreich.

Rouladen in der Pfanne anbraten

Die Hitze reduzieren und die Rouladen ab und an mit einer GrillzangeKaninchenrouladen 24 wenden, damit nichts anbrennt. Für etwa 5 Minuten garen lassen.

Rouladen aus der Pfanne

Die Rouladen an den hinteren Rand der Pfanne schieben. Einen Schuss Sonnenblumenöl und die restlichen Zwiebelringe und Knoblauchstücke in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze glasig andünsten.

Kaninchenrouladen selber machen

Anschließend mit einem Schuss Chantré Weinbrand ablöschen und mit dem Kochlöffel verrühren.

Roulade mit Chantré Weinbrand

Etwa 3 EL Sahne, Crème Fraîche oder Griechischen Joghurt sowie 150 ml Wasser in die Pfanne geben.

Rouladensauce

Die Sauce mit einem TL Thymian und einem halben TL Rosmarin sowie einer Prise Kreuzkümmel würzen. Mit dem Kochlöffel oder Schneebesen verrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Rouladen vom Kaninchen

Eine halbe Bio Zitrone in Scheiben schneiden. Die Zitronenscheiben mit zur Rouladensauce geben.

Hasenroulade

Die Pfanne mit einem Deckel bedecken und die Rouladen für etwa 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Temperatur fertig schmoren lassen.

Nach Ende der Garzeit je eine Kaninchenroulade mit Sauce und evtl. einer Zitronenscheibe auf einem Teller anrichten.

Kaninchenrouladen Rezept

Als Beilage Kroketten, Knödel oder Klöße reichen. Für die Low-Carb Variante stattdessen lediglich einen bunten Salatteller dazu servieren. Guten Appetit!

Kaninchenroulade

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen

Surf and Turf Rezept für saftiges Rindersteak mit gebratenen Black Tiger Garnelen. Die Garnelen werden in Öl zusammen mit Knoblauch und Zitrone angebraten und zusammen mit dem Steak serviert. Dazu gibt es eine leckere Chantré-Portwein-Schalotten-Sauce und Curly Fries sowie Kroketten. Es wird mit einer Zitronenscheibe, Sango Rettich Kresse und selbstgemachter Kräuterbutter serviert. Je nach Geschmack noch zwei Scheiben gebratenen Bacon und einen guten Wein dazu reichen.

Surf and Turf Namensherkunft und Übersetzung

Ein Gericht mit dem Namen Surf and Turf wurde übrigens erstmals in den 1960er Jahren in einer Anzeige des Restaurants Michael’s House of Steaks erwähnt. Der Name bedeutet übersetzt etwa so viel wie Surfen und Rasen, was sich auf die Zutaten aus dem Wasser und die grasenden Rinder auf der Weide bezieht. Surf and Turf wurde spätestens in den 70er Jahren besonders in Nordamerikanischen Steakhäusern populär.

Was ist Surf and Turf?

Das Gericht, das auch unter der Schreibweise Surf ’n‘ Turf bekannt ist, bezeichnet immer eine Kombination aus Meeresfrüchten und Rindersteak. Bei den Meeresfrüchten handelt es sich in der Regel um Hummer, Riesengarnelen oder Garnelen, beim Rindersteak meist um ein Steak vom Rinderfilet. In Australien wird das Gericht meist unter dem Namen Beef and Reef serviert. Das bedeutet schlicht Rind und Riff. Ein leckeres, aber sehr teures Gericht für besondere Anlässe oder einen schönen Abend zu zweit.

Zutaten

2 Rindersteaks à 200 g (Roastbeef, Rinderfilet, Entrecôte oder Hüftsteaks)
6 Giant Black Tiger Garnelen
8 Knoblauchzehen
3 Schalotten
2 Rote Zwiebeln
1 Zitrone
Chantré (Weinbrand)
Portwein
Meersalz
Frisch gemahlender grober Schwarzer Pfeffer
Öl zum Anbraten
Optional
4 Scheiben Bacon
Rote / Blaue Kresse zum Garnieren
Frische Chilis oder Chilipulver

Anleitung

Für die Chantré-Portwein-Schalotten-Sauce

Die Schalotten, Rote Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen. Anschließend alles mit einem scharfen Messer in mittelgrobe Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch schneiden

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, Schalotten und den Knoblauch glasig andünsten. Mit Chantré ablöschen und die Hitze reduzieren. Etwas einkochen lassen und etwa 200 ml Portwein hinzugeben. Auf niedriger Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen bis eine reduzierte und leicht dickflüssige Sauce entsteht.

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen 25

Für die Rindersteaks

Die Rindersteaks trocken tupfen und eine Steakpfanne mit etwas Öl bepinseln und erhitzen. Rindersteaks in die Pfanne geben und von beiden Seiten je 1 bis 2 Minuten scharf anbraten. Besonders lecker und auch für den Grill geeignet sind die
Dry Aged Steaks, die durch Trockenreifung in der Salz-Reifekammer einen besonders delikaten Geschmack aufweisen.
Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen 26

Rindersteaks anbraten

Wenn die Steaks fertig gebraten sind, in einen kleinen Topf geben und mit geschlossenem Deckel noch etwas ziehen lassen.

Steaks im Topf ziehen lassen

Für die Black Tiger Garnelen

Ein paar Knoblauchzehen fein hacken.

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen 27

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Black Tiger Garnelen trocken tupfen. In der Pfanne von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten bis sie rosa sind.

Black Tiger Garnelen anbraten

Danach mit Chantré ablöschen und den Saft einer halben Zitrone mit in die Pfanne geben und noch ein mal 2 bis 3 Minuten ziehen lassen.

Garnelen mit Knoblauch und Zitrone

Anrichten und Servieren

Vorgewärmte Teller oder Platten bereit stellen. Die Rindersteaks aus dem Topf holen, auf den Tellern anrichten und mit dem entstandenen Bratensaft beträufeln. Steaks mit Schwarzem Pfeffer und grobem Meersalz würzen.

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen

Dazu etwas Kräuterbutter und 2 Black Tiger Garnelen sowie die Chantré-Portwein-Schalotten-Sauce und eine Zitronenscheibe reichen. Zum Garnieren ein paar blaue Kresse Triebe verwenden. Als Beilage passen Kroketten, Pommes oder Curly Fries super. Je nach Geschmack noch zwei Scheiben angebratenen Bacon dazu reichen.

Surf and Turf

Raclette Pizza

Raclette Pizza

Raclette Pizza Rezept – Pizza ein mal anders! Leckere Pizza vom Raclette. Die Pizzastücke lassen sich bei einem gemütlichen Raclette-Abend mit Freunden einfach im Raclette Pfännchen backen. Die Minipizzen werden mit Tomatensauce bestrichen und sie können je nach Geschmack individuell am Tisch belegt werden. So ist Abwechslung garantiert und für jeden das Richtige dabei.

Anschließend werden sie noch mit Raclettekäse oder Mozzarela belegt und im Raclette Pfännchen gebacken. Besonders beliebt ist dieses Rezept bei Kindern und zu Weihnachten und Silvester. Das Rezept für Neapolitanischen Pizzateig findest Du hier: Original Italienischer Pizzateig. Desweiteren haben wir für Entdecker und echte Pizzafans in unserem Food Blog viele leckere Pizza Rezepte und eine Liste mit über 600 verschiedenen Pizzasorten. Falls Du auf der Suche nach speziellen Zutaten wie Original Italienischer Bierhefe oder dem berühmten Pizzamehl aus Neapel bist, wirst Du hier fündig: Zutaten für die perfekte Pizza.

Zutaten

Grundzutaten
500 g Pizzateig
250 ml Tomatensauce
Verschiedene Käsesorten
Raclettekäse
Mozzarella
Parmigiano Reggiano
Gouda
Schaafskäse
Gorgonzola
Belag nach Geschmack
Salami
Schinken
Oliven
Paprika
Zwiebeln
Knoblauch
Peperoni
Frische Chilis
Champignons
Garnelen
Kräuter und Gewürze
Italienische Kräuter
Oregano
Basilikumblätter

Anleitung

Pizzateig und Tomatensauce selber machen oder kaufen

Zunächst einen Pizzateig nach folgendem Rezept herstellen: Original Italienischer Pizzateig. Alternativ einen fertigen Pizzateig kaufen. Dieser ist meist schon auf Backpapier vorgerollt und braucht nur noch in die passende Größe geschnitten werden. Hierfür einfach ein Raclette Pfännchen beim Schneiden als Größenvorlage nehmen.

Frische Italienische Pizzasauce selber machen. Bei fertigen Teigprodukten wird meist schon ein Glas Tomatensauce mitgeliefert und es kann auf diesen Schritt verzichtet werden.

Verschiedene Zutaten für den Belag vorbereiten

Je nach Geschmack kommen verschiedene Zutaten auf die Raclette-Pizza. Diese Zutaten sollten natürlich vorbereitet werden und in kleinen Schalen und auf Platten am Raclette-Tisch bereit gestellt werden. Eine kleine Auswahl an Ideen haben wir in der Zutatenliste aufgeführt.

Gemüse

Zutaten wie Paprika und sonstiges Gemüse waschen und in kleine Stücke schneiden.

Die Champignons in Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch ebenfalls schälen und in feine Stücke hacken. Die Chilis und die Peperoni jeweils in Ringe schneiden.

Fleisch & Meeresfrüchte

Wurst und Schinken gegebenenfalls schneiden und auf Platten anrichten. Meeresfrüchte wie Garnelen und Fisch in Schalen bereit stellen. Alles bis zum Beginn des Raclettes im Kühlschrank lagern.

Käse

Verschiedene Käsesorten verleihen den Raclette-Pizza-Pfännchen Abwechslung und ermöglichen unterschiedliche Geschmackskombinationen. Intensivere Sorten wie Schimmelkäse passen zum Beispiel hervorragend zu Champignons. Mildere Käsesorten wie Mozzarella betonen den Geschmack der anderen Zutaten dezent ohne diesen zu überdecken. Sehr würzige Sorten wie Raclettekäse oder mittelwürzige Käse wie Parmigiano Reggiano oder Gouda passen hingehen gut zur Raclette-Pizza mit Salami oder Schinken.

Pizza-Raclette-Pfännchen Grundbelag

Die Pfännchen zunächst mit etwas Mehl bestäuben.

Raclette Pfännchen Mehl

Die vorbereiteten Pizzateigrohlinge in das bemehlte Pfännchen legen.

Raclette Pizza 28

Mit etwa 2 Teelöffeln Pizzasauce bestreichen. Den Rand dabei ein Stück frei lassen, damit dieser knusprig werden kann.

Raclette Pizza 29

Käse nach Geschmack auswählen und in Stücke oder Streifen schneiden und auf der Tomatensauce verteilen.

Raclette Pizza 30

Pizza auf dem Raclette backen

Die Pizza kann wahlweise oben auf dem Heißen Stein oder unten im Raclette Ofen zubereitet werden. Man sollte jedoch immer ein Pfännchen verwenden.

Pizza auf dem heißen Stein backen

Wir bevorzugen das Backen im Raclette. Dort benötigen die Pizza-Pfännchen je nach eingestellter Temperatur und Belag rund 10 bis 12 Minuten.

Raclette Pizza 31

Nach Ende der Backzeit auf einem Holzbrett oder einem hitzebeständigen Untersetzer platzieren oder direkt auf den Teller geben. Mit den folgenden Rezept-Ideen und Variationen gerüstet kann Weihnachten und Silvester kommen. Lasst es euch schmecken 😉

Raclette Pizza

Verschiedene Rezepte

Die Pizza-Pfännchen können je nach Geschmack belegt werden. Hierbei sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt 😉 Mit den folgenden Rezept-Ideen und Variationen gerüstet kann Weihnachten und Silvester kommen. Lasst es Euch schmecken!

Pizza-Pfännchen

Pizza Salami Raclette Pfännchen

Zwei oder drei kleine Scheiben Salami hinzufügen. Weitere Zutaten nach Geschmack auswählen. Gut zur Salami passen Oliven, Zwiebelringe, Knoblauch oder Lauchzwiebeln.

Salami Pizza vom Raclette

Vegetarisches Oliven Pizza Raclette Pfännchen

Oliven in Scheiben schneiden und nach Belieben mit weiteren vegetarischen Zutaten belegen.

Vegetarische Oliven Pizza vom Raclette

Vegetarisches Paprika Knoblauch-Pfännchen

Mit Paprikastreifen und gehacktem Knoblauch belegen. Der Käse kann für eine vegane Variante durch einen Schuss Olivenöl ersetzt werden. Für Schärfeliebhaber die Paprika um einige scharfe Chilis ergänzen oder ganz ersetzen 😉 Sehr lecker!

Pilz-Pfännchen

Mit Champignonscheiben und weiteren Zutaten belegen. Besonders lecker mit würzigeren Käsesorten.

Pizza Schinken Salami Raclette Pfännchen

Schinken in kleine Stücke schneiden und auf dem Käse verteilen. Zusätzlich mit Salamischeiben belegen.

Pizza Schinken-Salami im Raclettepfännchen

Pizza Hawaii Raclette Pfännchen

Ananas aus der Dose in kleine Stücke schneiden und zusammen mit Schinken auf dem Pizzastück verteilen. Es kann auch frische Ananas verwendet werden. Geschmacklich irgendwo zwischen Hawaii-Toast und Hawaii-Pizza. 😉

Hackfleisch Pizza Raclette Pfännchen

Vorgegartes Hackfleisch mit in Olivenöl geschwenkten Lauchzwiebeln kombinieren. Ein wahres Geschmackserlebnis.

Raclette Pizza Pfännchen mit Meeresfrüchten

Garnelen, Schalotten und fein gehackten Knoblauch auf der Pizza verteilen. Mit einem guten Schuss Olivenöl beträufeln.

Anchovis Pizza Raclette Pfännchen

Sardellenfilets im Ganzen belassen oder in Stücke schneiden und verteilen. Besonders lecker mit gehacktem Knoblauch und scharfen Chilis oder Chili-Sardellen.

Pizza Diavola Raclette Pfännchen

Mit scharfer italienischer Salami und Chilis belegen. Eventuell noch etwas Knoblauch hinzufügen. Als Käse für die Diavola empfehlen wir Mozzarella mit etwas Parmigiano Reggiano gemischt.

Pizza Jalapeño Chili Raclette Pfännchen

Jalapeños in Ringe schneiden und je nach Geschmack mit noch schärferen Chilis und reichlich Käse im Raclette-Pfännchen verteilen.

Luftgetrockneter Schinken

Luftgetrockneter Schinken

Rezept für einen selbstgemachten luftgetrockneten und trocken gereiften Schinken, der ohne große Hilfsmittel einfach zu Hause hergestellt werden kann. Besonders lecker mit einer Pfeffer- oder Chilikruste.

Zutaten

1 kg Surfleisch
Gewürzmischung für die Kruste
Frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer
Gemahlener Koriander
Chiliflocken oder Chilipulver

Anleitung

Für dieses Rezept wird ein Kilo Surfleisch benötigt.

Luftgetrockneter Schinken

Das Surfleisch nach dem Wässern etwas antrocknen lassen. Bei diesem Vorgang verliert das Fleisch überflüssiges Wasser. Eine Anleitung zur Herstellung von Surfleisch findest Du hier: Surfleisch selber machen.

Surfleisch

Eine beliebige Krustenmischung auftragen, zum Beispiel mit PfefferLuftgetrockneter Schinken 32, KorianderLuftgetrockneter Schinken 33 oder ChiliLuftgetrockneter Schinken 34. Ohne Krustenmischung schmeckt der Schinken jedoch auch sehr lecker.

Chilikruste

Das Fleisch in eine Damenstrumpfhose stopfen oder mit Wurstband Luftgetrockneter Schinken 35 einschnüren. Hierfür das untere Drittel der Strumpfhose abschneiden.

Schinken in der Strumpfhose

Rund drei Tage über der Heizung hängen lassen. Ideal hierfür ist eine Vorhangstange geeignet. Der Abstand zum Heizkörper sollte mindestens 30 bis 50 Zentimeter betragen. Durch die etwas höhere Temperatur während der ersten Tage des Trockenreifens wird das Risiko der Bildung von Bakterien oder Schimmelpilzen erheblich verringert.

Etwa drei Wochen in einem etwas kühleren Raum abhängen lassen. Bei mir hängt das Fleisch einfach in der Küche bei rund 18 Grad Celsius. Das Fleisch kann bei niedrigeren Temperatur auch noch wesentlich länger abhängen. In einer auf 8 Grad Celsius temperierten und abgedunkelten ReifekammerLuftgetrockneter Schinken 36 oder einem trockenen Keller sind Trockenzeiten von 6 bis 18 Monaten kein Problem.

Schinken in der Küche

Das Fleisch gerne auch länger hängen lassen, es wird nur besser, nicht schlechter! Je länger der Schinken luftgetrocknet wird, desto weniger Restflüssigkeit ist enthalten und desto dunkler wird die Farbe. Unsere Schinkenstücke reifen meist noch etwas nach, der Geschmack liegt dann am Ende irgendwo zwischen Parmaschinken (Prosciutto di Parma)Luftgetrockneter Schinken 37 und Dry Aged FleischLuftgetrockneter Schinken 38.

Schinken reift

Den Luftgetrockneten Schinken anschneiden und sich freuen 😀 Der Schinken eignet sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk oder besonderes Mitbringsel für gute Freunde.

Schinken Aufschnitt

Krustenbraten

Krustenbraten

Einfaches Rezept für einen klassischen Krustenbraten. Hierbei handelt es sich um eine original bayrische Spezialität. Ein traditioneller bayrischer Krustenbraten wird im Backofen zubereitet, so bleibt der Braten besonders saftig und die Kruste wird schön knusprig. Sehr lecker schmeckt der Krustenbraten auch indirekt auf dem Holzkohle GrillKrustenbraten 39 gegart. Geheimtipp: Probiert ein mal den Krustenbraten für einige Stunden bei niedriger Temperatur im SmokerKrustenbraten 40 zu garen und anschließend kurz zu übergrillen. Du kannst den Krustenbraten auch auf einem Gemüsebett aus Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch im Bräter zusammen mit Biersauce schmoren. Ein wahrhaftes bayrisches Geschmackerlebnis!

Zutaten

Für den puristischen Krustenbraten
2 kg Schweineschulter oder Schweinebauch mit Schwarte
Schwarzer Pfeffer
Salz
Gemahlener Kümmel
Majoran
200 ml Wasser, Brühe, oder Bier
Optional, für den Krustenbraten mit Gemüse und Biersauce
1 Möhre
2 Kartoffeln
2 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
500 ml Bayrisches Bier
Krustenbraten Beilagen
Knödel
Klöße
Schwarzbrot
Kartoffeln
Kroketten

Anleitung

Bayrischer Krustenbraten: Puristisches Rezept

Das Fleisch mit einem Tuch trocken tupfen. Nun die Schwarte mit einem sehr scharfen MesserKrustenbraten 41 alle 1 bis 2 Zentimeter quer einschneiden. Hierbei darauf achten, dass nicht zu tief geschnitten wird.

Schweinebauch Schwarte einschneiden

Anschließend die Schwarte auch längs alle 1 bis 2 Zentimeter einschneiden, sodass ein Würfel- bzw. Rautenmuster entsteht.

Krustenbraten 42

Die Kruste mit einem TL Salz einreiben. Den Braten rundum mit Schwarzem Pfeffer aus der MühleKrustenbraten 43, gemahlenem Kümmel, Majoran und etwas Salz würzen

Braten würzen

In einen großen Bräter legen und etwa 100 ml Wasser dazugeben, damit nichts anbrennt. Alternativ kann der Krustenbraten auch im RömertopfKrustenbraten 44 zubereitet werden.

Den Braten in den auf 180 Grad Celsius Ober- /Unterhitze vorgeheizten Backofen geben. Für etwa 2 Stunden auf der mittleren Schiene garen lassen. Gelegentlich mit etwas Wasser, Brühe oder Bier übergießen.

Wenn die Kruste zu dunkel wird, die Temperatur etwas verringern. Ist die Kruste nach dem Ende der Garzeit hingegen nicht knusprig genug, kann der Braten noch für 2 bis 3 Minuten übergrillt werden.

Knusperkruste

Die Kruste sollte herrlich knusrig und goldgelb und das Fleisch noch schön saftig sein.

Knuspriger Krustenbraten

Den Braten aus dem BräterKrustenbraten 45 oder RömertopfKrustenbraten 44 nehmen und in etwa 1 bis 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Mit Klößen, Blaukraut oder anderen Beilagen servieren. Sehr lecker schmecken auch frittierte Kartoffelscheiben und in Butter geschwenkte Pilze als Beilage.

Krustenbraten

Krustenbraten aus dem Backofen mit Gemüse und Biersauce

Zunächst die ersten vier Schritte aus dem puristischen Rezept befolgen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Karotte und Kartoffeln gründlich waschen.

Nun die Knoblauchzehen fein hacken und die Zwiebeln vierteln. Die Möhre und die Kartoffeln in grobe Stücke schneiden.

Krustenbraten 47

Das Gemüse rund um den Krustenbraten verteilen.

Krustenbraten 48

Mit rund 300 ml Wasser oder Bier aufgießen, sodass maximal die Hälfte des Gemüses mit Wasser bedeckt ist.

Braten im Bräter

Für etwa 2 Stunden in den auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben. Ab und an mit etwas Bier oder Wasser aufgießen.

Wenn die gewünschte Knusprigkeit erreicht ist, den BräterKrustenbraten 45 aus dem Ofen nehmen. Falls die Kruste nicht schön gepoppt ist, kann der Krustenbraten noch für einige Minuten im Backofen übergrillt werden. Den Braten auf ein Brett legen und in Scheiben schneiden. Die Sauce eventuell etwas andicken und zusammen mit dem Gemüse und den Krustenbratenscheiben servieren. Als Beilage empfehlen wir bayrische Knödel.

Bayrischer Krustenbraten

Ente mit Orangensauce

Knusprige Weihnachtsente mit Orangensauce aus dem Backofen

Rezept für eine knusprige Weihnachtliche Ente mit Orangensauce. Besonders schmackhaft ist die Weihnachtsente mit einer Orangen-Rotwein-Sauce, Reibeknödeln und Rotwein-Schalotten. Die Ente wird zunächst mit einer Honig-Marinade und etwas süßer Sojasauce und normaler Sojasauce mariniert. Anschließend wird die Weihnachtsente zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch, Entenfond sowie Rotwein und dem Saft einer Orange bei 200 Grad Celsius im Bräter geschmort. Ein leckeres Weihnachtsrezept aus dem Backofen.

Zutaten

Für den Entenbraten
1 Ente (Etwa 1,5 bis 2 kg)
5 Knoblauchzehen
3 Zwiebeln
Schwarzer Pfeffer
Paprikapulver
Salz
Für die Marinade
2 TL Honig
3 TL Dunkle, süße Sojasauce
4 TL Sojasauce
Für die Orangensauce
2 Orangen
300 ml Trockener Rotwein
400 ml Entenfond

Anleitung

Eine Marinade aus 2 TL Honig, 3 TL Süßer Sojasauce und 4 TL normaler Sojsauce herstellen. Etwas Pfeffer, Salz und Paprikapulver dazugeben und gut verrühren.

Marinade für Entenbraten

Den Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- / Unterhitze vorheizen.

Die Ente auf ein großes Küchenbrett legen. Mit der Marinade bepinseln, bis der Entenbraten komplett mit der Marinade bedeckt ist. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, Paprikapulver und etwas Salz würzen.

Ente marinieren

Zwiebeln und Knoblauch schälen und mit einem scharfen Messer in Viertel schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch vierteln

Ein Bett aus Zwiebel- und Knoblauchvierteln in einem großen Bräter anrichten.

Zwiebel-Knoblauch-Bett

Den Saft einer großen Orange auspressen und in den Bräter gießen.

Knusprige Weihnachtsente mit Orangensauce aus dem Backofen 50

Die Ente mit der Brustseite nach unten auf das Zwiebel-Knoblauch-Bett im Bräter setzen.

Knusprige Weihnachtsente mit Orangensauce aus dem Backofen 51

Falls vorhanden, die restlichen Zwiebel- und Knoblauch-Viertel rund um den Entenbraten im Bräter verteilen.

Knusprige Weihnachtsente mit Orangensauce aus dem Backofen 52

Mit 200 ml Entenfond aufgießen. Alternativ 200 ml Wasser und einen Brühwürfel verwenden.

100 – 200 ml Rotwein dazugießen.

Knusprige Weihnachtsente mit Orangensauce aus dem Backofen 53

Den Bräter auf die mittlere Schiene in den auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen geben.

Die Ente nach etwa einer Stunde Garzeit aus dem Backofen nehmen.

Ente im Backofen

Nun den Entenbraten umdrehen, so dass er mit der Brustseite nach oben im Bräter liegt.

Entenbraten drehen

Den Entenbraten wieder in den Backofen schieben und für weitere ein bis zwei Stunden fertig schmoren. Etwa alle 20 bis 30 Minuten mit etwas Entenfond übergießen, bis die restlichen 200 ml Fond verbraucht sind. Dies verhindert, dass das Fleisch zu trocken wird. Alternativ kann auch mit Rotwein oder einem Entenfond-Rotwein-Mix aufgegossen werden.

Falls die Ente nach der Schmorzeit nicht knusprig genug ist, kann sie noch kurz übergrillt werden.

Den Bräter mit Ofenhandschuhen aus dem Backofen nehmen und eventuell überschüssiges Fett aus der Sauce abschöpfen. Das Fett in eine Dose geben und verschließen. Es erhärtet sobald es kalt wird und kann als Entenschmalz im Kühlschrank aufbewahrt werden. Entenschmalz is besonders schmackhaft und kann zum Anbraten oder Verfeinern von Fleischgerichten verwendet werden. Die Sauce nun abschmecken und gegebenenfalls noch ein mal nachwürzen.

Die Ente tranchieren und auf warmen Tellern zusammen mit der Orangensauce servieren.

Knusprige Weihnachtsente mit Orangensauce aus dem Backofen 54

Je eine Orangenscheibe dazureichen. Gut als Beilage zur Weihnachtsente passen Rotwein-Schalotten und Reibeknödel, Klöße oder Kartoffelsterne.

Ente mit Orangensauce

Indisches Hühnerfrikassee mit Curry Madras 55

Indisches Hühnerfrikassee mit Curry Madras

Rezept für Indisches Hühnerfrikassee mit Curry Madras. Für das Hühnerfrikassee Indischer Art wird das Huhn zunächst mit Brühe in einem Topf gekocht. Anschließend wird das Fleisch vom Knochen gelöst und zusammen mit der Currysauce serviert. Die würzige indische Currysauce wird aus Zwiebeln, Knoblauch und Kapern sowie indischen Bhut Jolokia Chilis und der Hühnerbrühe zubereitet. Besonders lecker schmeckt das indische Hühnerfrikassee mit scharfen indischen Bhut Jolokia Chilis und Reis.

Zutaten

1 kg Suppenhuhn
1 Zwiebel
5 Zehen Knoblauch
50 g Butter oder Geflügelschmalz
2 EL Mehl
Curry Madras
Hühnerbrühe
2 TL Kapern
1 Schuss Chin Su Sauce oder Soja Sauce
Optional
1 Glas Babymöhren mit Erbsen
200 g Champignons
1 – 2 Chilis (Bhut Jolokia)

Anleitung

Das Suppenhuhn in einen großen Topf mit Wasser geben und mit Salz oder einem Brühwürfel würzen. Für ca. eine Stunde kochen lassen, bis sich das Fleisch ganz leicht von den Knochen lösen lässt.

Zwischenzeitlich Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Butter in der Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten. Noch besser schmeckt das Indische Hühnerfrikassee, wenn statt Butter Geflügelschmalz verwendet wird. Zwei EL Mehl unter Rühren mit dem Schneebesen goldbraun in der Butter oder dem Geflügelschmalz anbraten.

Mehlschwitze mit der Brühe vom Suppenhuhn während des Rührens schöpferweise ablöschen, bis die Soße eine schöne sämige Konsistenz erreicht hat.

Nun der Soße einen leuchtend Gelben Teint mit Curry Madras verpassen und die Babymöhrchen, Erbsen, Champignons, Chilis und Kapern zugeben. Anschließend mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Chin – Su oder Soja Sauce abschmecken. Auf geringer Stufe noch etwas ziehen lassen.

Das Suppenhuhn aus der Brühe heben, das Hühnerfleisch von den Knochen lösen und zugleich in angenehm große Stücke zerpflücken. Bitte auf kleine Knochen achten, sie mogeln sich gerne mal mit in die Soße. Ist nun endlich alles Fleisch abgelöst, einfach in die Indsiche Curry Soße geben, einmal rühren und dann mit Reis servieren.

Indisches Hühnerfrikassee

Guten Appetit!

Indisches Hühnerfrikassee mit Curry Madras 56

Feldsalat mit Orangen-Vinaigrette und Walnüssen

Feldsalat mit Orangen-Vinaigrette und Walnüssen

Rezept für einen Feldsalat mit Orangen-Vinaigrette und Walnüssen. Knackiger Feldsalat trifft auf eine fruchtige Orangen-Vinaigrette mit Balsamico Essig, fein gehackten Schalotten und Olivenöl. Über den Salat werden als Krönung noch gehackte Walnüsse gestreut. Ein herrliches Spiel aus süßem Rohrzucker und fruchtig saurem Orangensaft. Dieser Salat ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt dabei noch super lecker. Gut geeignt als Beilage oder Vorspeise zu Weihnachten oder einfach als kleine Zwischenmahlzeit.

Zutaten

Feldsalat
1 Bio Orange
1 Schalotte
1 EL Balsamico Essig
50 ml Kaltes Wasser
3 TL Roh-Rohrzucker
1 TL Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Balsamico Creme
Walnüsse

Anleitung

Die Schalotte schälen und mit einem scharfen Messer sehr fein hacken.

Zwiebeln schneiden Damastmesser

Walnüsse knacken und die geschälten Nüsse grob zerkleinern. Für später bereit stellen.

Zwei Scheiben von der Orange abschneiden. Die restliche Orange zu Saft pressen und den Orangensaft in einen Rührbecher gießen.

Orange auspressen

Drei TL Rohrucker und einen TL Salz zum Orangensaft dazugeben. Schwarzen Pfeffer dazu mahlen.

Einen EL Balsamico Essig und 50 bis 100 ml kaltes Wasser hinzufügen. Mit einer Gabel oder einem kleinen Schneebesen gut verquirlen.

Balsamico Dressing

Einen EL Olivenöl und die gehackten Schalotten dazu geben und noch ein mal gut verrühren.

Orangen Vinaigrette mit Schalotten

Den Feldsalat gründlich waschen und in kleine Schalen füllen.

Feldsalat

Die Orangen-Vinaigrette über den Feldsalat gießen. Mit zerkleinerten Walnussstücken, einer halben Orangenscheibe und etwas Balsamico Creme garnieren.

Feldsalat mit Orangen-Vinaigrette und Walnüssen

Der Feldsalat mit der Orangen-Vinaigrette eignet sich besonders gut als Vorspeise oder Beilage zu festlichen Anlässen und Menüs, zum Beispiel zu Weihnachten.

Dressing Feldsalat

Kartoffelsterne

Kartoffelsterne Rezept

Rezept für Kartoffelsterne. Wer kennt sie nicht, die leckeren Kartoffelsterne aus dem Tiefkühlregal. Du kannst die Kartoffelsterne jedoch auch einfach zu Hause selber machen.

Mit Plätzchenformen lassen sich nämlich wunderbar Kartoffelsterne, Kartoffelherzen oder andere Figuren formen. Die Formen müssen hierfür lediglich mit geriebenen Kartoffeln befüllt werden. Die Kartoffelsterne werden dann vorsichtig auf ein Backblech gegeben und anschließend gebacken. Eine perfekte und optisch ansprechende Beilage. Auch super geeignet für Weihnachten als dekorative Weihnachtsbeilage zum Festessen. Die selbstgemachten Sterne sind übrigens viel gesünder als die fertigen Tiefkühlsterne und enthalten wesentlich weniger Fett.

Zutaten

1 kg Kartoffeln
2 Eier
Schwarzer Pfeffer
Salz
Optional
Paprikapulver
Öl zum Einfetten

Anleitung

Ein Kilogram Kartoffeln abwiegen und gut waschen.

Die Kartoffeln mit einer Kartoffelreibe in eine große Rührschüssel reiben.

Kartoffeln reiben

Zwei bis drei Eier aufschlagen und mit in die Rührschüssel geben.

Geriebene Kartoffeln mit Ei

Die Kartoffel-Ei-Masse pfeffern und salzen und alles gut vermischen. Je nach Geschmack kann auch noch etwas Paprikapulver hinzugegeben werden.

Geriebene Kartoffeln würzen

Die Stern-Plätzchenform auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Sternform

Die Form nun befüllen und vorsichtig abziehen. Bleibt der Teig an der Form kleben, kann sie etwas eingefettet werden.

Kartoffelsterne selber machen

So lange weiter Sterne formen, bis die Kartoffelmasse aufgebraucht ist. Die Masse reicht für rund zwei Backbleche voller Kartoffelsterne.

Selbstgemachte Kartoffelsterne

Statt einer Sternform können natürlich auch andere Plätzchenformen, wie zum Beispiel Herzen oder Tannenbäume verwendet werden.

Kartoffelherzen

Im auf 200 Grad Celsius vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei Ober- / Unterhitze backen.

Kartoffelsterne im Ofen backen

Die Kartoffelsterne sind fertig, wenn sie goldgelb und durch gebacken sind. Dies dauert in etwa 30 Minuten.

Gebackene Sterne

Rotweinschalotten

Rotweinschalotten Rezept

Rezept für Rotweinschalotten. Mit Rohrzucker karamellisierte Schalotten in Sauce aus reduziertem Rotwein sind unglaublich lecker. Eine besonders schmackhafte Beilage zum Weihnachtsessen und für sämtliche Fleischsorten. Die Süße des Rohrzuckers harmoniert wunderbar mit der leichten Säure des Rotweins und die Reduktion betont den Eigengeschmack der Schalotten auf intensive Weiße. Für ein optimales Ergebnis solltest Du die Rotweinschalotten bei kleiner Flamme für mindestens 45 Minuten im Rotwein vor sich hin köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit fast verdampft ist, solltest Du immer wieder etwas Rotwein nachgießen. Ein echter Genuss!

Zutaten

500 g Schalotten
500 ml Trockener Rotwein oder Portwein
3 EL Rohrohrzucker
Etwas Öl zum Anschwitzen

Anleitung

Die Schalotten schälen. Das Schälen funktioniert super, wenn an beiden Enden je ein kleines Stück der Schalotte abgeschnitten wird. Die Haut der Schalotte nun einfach noch mit einem Messer längs einschneiden und abziehen.

Rotweinschalotten Rezept 57

Größere Exemplare halbieren, kleinere am Stück belassen.

Rotweinschalotten Rezept 58

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.

Die Schalotten dazu geben und auf mittlerer bis mittelhoher Temperatur anschwitzen.

Schalotten anschwitzen

Mit einem Kochlöffel ab und an wenden. Nach etwa 5 Minuten Zwei bis Drei gestrichene Esslöffel Roh-Rohrzucker darüber streuen. Unter Rühren karamellisieren lassen.

Schalotten karamellisieren

Mit 200 ml trockenem Rotwein ablöschen und bei kleiner Flamme reduzieren.

Rotwein Reduktion

Für mindestens 45 Minuten – besser noch für eine Stunde – weiter reduzieren lassen und ab und an umrühren und etwas Rotwein nachgießen.

Reduzierte Rotwein Sauce

Wenn die 500 ml Rotwein verbraucht sind, die Rotweinschalotten noch etwas einköcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Schalotten haben nun einiges an Farbe und Geschmack vom Rotwein angenommen. Die Farbe der Sauce sollte nun fast schwarz und die Konsistenz zähflüssig bis sirupartig sein.

Karamellisierte Rotweinschalotten

Weihnachtsessen

Weihnachtliches Rindersteak an Pfefferrahm-Orangen-Sauce mit Rotwein Schalotten und Kartoffel-Sternen

Weihnachtliches Rezept für Rindersteak an Pfefferrahm-Orangen-Sauce mit Rotwein-Schalotten und Kartoffel-Sternen. Die Kombination von ausgesuchten Zutaten wie Pfefferkörnern, Sahne und frischen Orangen mit einem saftigen Steak vom Rind ergibt ein einzigartiges Geschmackserlebnis. Perfekt in Harmonie mit leckeren Schalotten in einer reduzierten Rotwein-Sauce. Ein geniales Weihnachtsrezept für Heiligabend oder die Feiertage.

Zutaten

1 kg Steak vom Rind (Roastbeef, Rinderfilet, Entrecôte oder Hüftsteaks)
200 g Sahne
1 Bio Orange
2 TL Eingelegte Pfefferkörner
Frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer
Meersalz
Etwas Öl zum Anbraten
Optional
75 ml Trockener Rotwein
Beilagen

Anleitung

Die Rindersteaks mit einem sehr scharfen Messer in 250 g Stücke schneiden. Am besten eignet sich ein Roastbeef oder Rinderfilet für das Weihnachtliche Rindersteak Rezept. Für ganz besondere Anlässe kann auch Fleisch vom Wagyū-Rind (Kobe) verwendet werden.

Weihnachtliches Rindersteak an Pfefferrahm-Orangen-Sauce mit Rotwein Schalotten und Kartoffel-Sternen 59

Etwas Öl in einer großen Steakpfanne erhitzen. Die Steaks in der Pfanne von beiden Seiten für je Zwei Minuten scharf anbraten.

Rindersteak anbraten

Wenn die Steaks angebraten sind, aus der Pfanne entnehmen und in einen Topf geben. Den Topf mit einem Deckel verschließen und für etwa 15 Minuten bei 130 Grad Ober- /Unterhitze schonend fertig garen. So zubereitet bleiben die Rindersteaks schön saftig und zart. Sie sollten nach der Garzeit etwa medium-rare bis medium sein.

Rindersteaks im Ofen garen

Zwei Teelöffel Eingelegte Pfefferkörner im verbleibenden Bratensatz kurz andünsten.

Pfefferkörner anschwitzen

Vier Scheiben von der Orange abschneiden und für später beiseite legen.

Den restlichen Saft der Orange auspressen und in die Pfanne zu den Pfefferkörnern geben.

Pfeffer Orangen Sauce

Den Orangensaft kurz reduzieren und mit 200 g Sahne ablöschen. Für einen besseren Geschmack sollte süße Sahne verwendet werden.

Pfeffer Sahne Sauce

Frischen schwarzen Pfeffer in die Pfanne mahlen und mit einem Kochlöffel verrühren. Je nach Geschmack können noch 50 bis 100 ml Rotwein hinzugegeben werden.

Pfefferrahm Orangen Sauce

Abschmecken und gegebenenfalls mit etwas Saucenbinder andicken.

Die Steaks nach Ablauf der 15 Minuten aus dem Ofen nehmen. Der Kern des Steaks sollte schön saftig und je nach Geschmack zart rosa bis rot sein. Den im Topf entstandenen Bratensaft in die Pfanne geben und unterrühren.

Rindersteak Weihnachten

Die Weihnachtlichen Rindersteaks mit der Pfefferrahm-Orangen-Sauce auf einer Platte oder einem Teller anrichten. Mit selbstgemachter Kräuterbutter und Orangenscheiben garnieren. Als Beilage empfehlen wir Rotwein-Schalotten und selbstgemachte Kartoffel-Weihnachtssterne.

Weihnachtliches Rindersteak an Pfefferrahm-Orangen-Sauce mit Rotwein Schalotten und Kartoffel-Sternen

Dieses Weihnachtsessen ist auch auf einem einfachen Teller ein echter optischer Hingucker. Fröhliche und schmackhafte Festtage 😉

Weihnachtsessen

Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren

Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren

Ein herbstliches Rezept für eine klassische Hokkaido Kürbissuppe. Besonders gesund und schmackhaft mit Kartoffeln, Möhren und Möhrengrün. Je nach Geschmack mit gerösteten Kürbiskernen und Creme fraiche garniert oder als scharfe Variante mit Chilis. Hokkaidos sind relativ kleine, orange-rote Kürbisse und stammen ursprünglich aus Japan. Diese Kürbissorte lässt sich mehrere Monate lagern und kann mit Schale gegessen werden. Die Hokkaido Suppe mit Kartoffeln und Möhren ist sehr reich an Ballaststoffen und wertvollen Vitaminen. Das Rezept ist also besonders gut für die Herbst- und Winterzeit geeignet. An Weihnachten kann die Suppe beispielsweise als Vorspeise zum Weihnachtsessen serviert werden.

Zutaten

1 kg Hokkaido
500 g Kartoffeln
Gemüse- oder Fleischbrühe
5 Möhren
5 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln oder Schalotten
50 g Butter
Pfeffer
Salz
1 Prise Muskatnuss
Etwas Sojasauce
Optional
3 Rocoto de Seda Chilis
1 Bhut Jolokia oder Fatalii
Geröstete Kürbiskerne
Walnüsse in kleinen Stücken
200 ml Creme fraîche

Anleitung

Die Hokkaido Kürbisse mit einem Küchenmesser halbieren. Diese eignen sich besoders gut für eine herbstliche Kürbissuppe, da sie mitsamt der Schale zubereitet werden können.

Hokkaido schneiden

Nun die Hokkaidos entkernen. Ein Esslöffel eignet sich gut zum Entfernen der Kürbiskerne.

Hokkaido entkernen

Die Hokkaidos mit einem Messer in Scheiben und anschließend in grobe Stücke schneiden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch vierteln.

Die Möhren waschen und in grobe Stücke schneiden.

Möhren schneiden

Die Kartoffeln waschen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.

Kartoffeln schneiden

Die Hokkaido Stücke mit Butter in einem Kochtopf für etwa 10 Minuten andünsten.

Hokkaido andünsten

Danach mit der Brühe aufgießen. Ich habe hierfür Kesselfleischbrühe benutzt, die wir noch in der Gefriertruhe auf Lager hatten. 😉

Fleischbrühe auftauen

Die gewürfelten Kartoffeln und die Möhren sowie Knoblauch und Zwiebeln in eine große Pfanne oder einen Kochtopf geben. Ebenfalls für 10 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Anschließend in den Kochtopf mit der Brühe und dem Hokkaido geben.

Gemüse andünsten

Während des Kochvorgangs immer wieder Brühe aufgießen. Das Gemüse sollte dabei immer knapp bedeckt sein. So wird eine schöne sämige Konsistenz erreicht. Für etwa 20 bis 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Gemüse mit Hokkaido kochen

Mit einer Prise Muskatnuss, etwas Sojasauce sowie Pfeffer und Salz abschmecken. Wenn gewünscht nun die Rocotos und eine Bhut Jolokia oder Fatalii dazu geben. Je nach Geschmack können natürlich auch mildere Chilisorten verwendet werden. Im Winter kann auf gefrorene Chilis oder Chilipulver zurückgegriffen werden.

Rocoto de Seda schneiden

Die Kürbissuppe mit einem Pürierstab oder Mixer pürieren. Gegebenenfalls noch etwas Brühe dazu geben, bis die gewünschte Konsistenz der Hokkaido Suppe erreicht ist.

Hokkaido Suppe pürieren

Die Spitzen des Möhrenlaubs abschneiden und fein hacken.

Möhrengrün hacken

Die Hokkaido Suppe in Teller füllen und heiß servieren. Nach Geschmack mit gerösteten Kürbiskernen, Möhrenlaubspitzen und einem Esslöffel Creme fraîche garnieren. Besonders gut schmecken auch grob zerbröselte Walnüsse als Topping.

Hokkaido Kürbissuppe mit Kartoffeln und Möhren

Grüne Bohnen im Speckmantel

Grüne Bohnen im Speckmantel

Rezept für Grüne Bohnen im Speckmantel. Eine schmackhafte Beilage zu Fleisch und Steaks, aber auch pur ein echter Genuss. Du kannst die Bohnen im Speckmantel schnell und einfach im Backofen oder in der Pfanne zubereiten. Hierfür müssen die Bohnen zunächst kurz in heißem Wasser blanchiert werden. Anschließend werden sie mit ein bis zwei Scheiben Speck umwickelt und mit Bohnenkraut und Schwarzem Pfeffer aus der Mühle gewürzt.

Zutaten

500 g Frische Grüne Bohnen
10 – 20 Scheiben Bacon (Hauchdünner Frühstücksspeck)
Bohnenkraut
Schwarzer Pfeffer
Salz
Butter

Anleitung

Die Spitzen der Bohnen abschneiden und die Grünen Bohnen anschließend in einem Seier waschen.

Grüne Bohnen im Speckmantel 60

Wasser in einem mittelgroßen Topf erhitzen und etwas Bohnenkraut und Salz dazugeben.

Die Grünen Bohnen in den Topf geben und für rund 10 Minuten kochen und dann gut mit kaltem Wasser abschrecken. Die Bohnen sollten nicht zu weich gekocht werden.

Grüne Bohnen im Speckmantel 61

In Pakete von etwa 50 g einteilen.

Grüne Bohnen mit Speck

Die Pakete mit je ein bis zwei Scheiben Bacon straff umwickeln. Mit Schwarzem Pfeffer und etwas Bohnenkraut würzen.

Grüne Bohnen im Speckmantel 62

Die Grünen Bohnen im Speckmantel von allen Seiten kurz in der Pfanne anbraten. Alternativ einen Bräter mit Butter bepinseln und die Bohnen im Speckmantel darin platzieren. Für rund 10 Minuten in den auf 200 Grad Celsius (Ober- / Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben. Im Backofen bleibt der Speck saftiger, in der Pfanne wird er etwas knuspriger.

Grüne Bohnen im Speckmantel

Bohnen im Speckmantel passen besonders gut als Beilage zu Fleischgerichten oder als Beilage im Winter oder zu Weihnachten. Die Pakete lassen sich übrigens auch gut ungegart einfrieren und für den späteren Verzehr auftauen. Im Sommer können sie auch auf dem Grill zubereitet werden.

Rindersteak Beilagen

Rindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel

Rindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel

Rezept für Rindersteak mit Pfeffersauce. Das schmackhafte Steak vom Rind wird nur kurz scharf in der Pfanne angebraten und bleibt deshalb besonders saftig. Als Beilage selbstgemachte Kartoffelwedges und Bohnen im Speckmantel reichen. Die Rindersteaks mit der würzigen Pfeffersauce sind besonders lecker und auch als Weihnachtsessen sehr beliebt.

Zutaten

400 g 400 g Steak vom Rind ( Roastbeef, Rinderfilet, Entrecôte oder Hüftsteaks)
1 Große Zwiebel
3 Schalotten
5 Knoblauchzehen
2 TL Eingelegte Pfefferkörner
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
Chili nach Geschmack
Öl zum anbraten
Butter
Etwas Rinderbrühe oder ein Rinderbrühwürfel
Schwarzer Pfeffer
75 ml Milch
250 ml Wasser
Ein Schuss Cognac zum ablöschen

Anleitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilis nach Geschmack fein hacken.

Die Schalotten ebenfalls schälen und in dünne Ringe schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Besonders gut eignet sich eine SteakpfanneRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 63, die zudem ein schönes Grillmuster auf den Steaks hinterlässt.

Die Rindersteaks trocken tupfen und in der Pfanne bei hoher Hitze auf jeder Seite für etwa Zwei Minuten scharf anbraten. Alternativ können die Steaks natürlich auch auf dem GrillRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 64 gegart werden.

Die Rindersteaks aus der Pfanne entnehmen und in einem kleinen TopfRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 65 mit Deckel beiseite stellen.

Rindersteak ruhen lassen

Etwas Butter in die Pfanne geben und die Zwiebeln, den Knoblauch, die Schalotten und die Chili andünsten.

Rindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 66

2 TL eingelegte PfefferkörnerRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 67 dazu geben und kurz mit anschwitzen. Dieser Vorgang mildert die leichte Säure der eingelegten Pfefferkörner.

Mit einem Schuss CognacRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 68 ablöschen und die Rosmarin und Tymian Zweige dazu geben.

Etwas Rinderbrühe, 250 ml Wasser und 50 bis 100 ml MilchRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 69 dazu geben und kurz aufkochen lassen.

Mit Butter verfeinern und mit frisch gemahlenem Schwarzem PfefferRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 70 und Salz abschmecken.

Die Steaks aus dem Topf entnehmen und mit dem entstandenem Bratensaft bei niedriger Flamme wieder in die Pfanne geben. Den restlichen Bratensaft im Topf mit einem Schuss Wasser lösen und ebenfalls in die Pfanne geben.

Zu den Rindersteaks passen Bohnen im Speckmantel und KartoffelwedgesRindersteak mit Pfeffersauce und Bohnen im Speckmantel 71 als Beilagen hervorragend. Guten Appetit!

Rindersteak Beilagen

Geschmortes Kaninchen

Geschmortes Kaninchen mit Zitronen-Bier-Sauce & Steinpilzen

Rezept für leckeres Geschmortes Kaninchen. Dazu gibt es eine Zitronen-Bier-Sauce mit Knoblauch, Zwiebeln, Schalotten und Steinpilzen aus Wildsammlung. Das Kaninchenfleisch ist sehr mager und erinnert geschmacklich an ein komplexeres Huhn. Das Fleisch vom Kaninchen ist zudem nicht ganz so langfasrig wie Hühnerfleisch. Besonders schmackhaft als Kaninchen Braten zu Weihnachten und sonstigen Festlichkeiten.

Zutaten

1,50 kg Kaninchen
500 g Frische Steinpilze
150 g Bauchspeck
2 Kartoffeln
3 Mittelgroße Zwiebeln
4 Schalotten
6 Knoblauchzehen
500 ml Bier für die Sauce
250 ml Wasser oder Brühe
1 Bio Zitrone
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
Etwas Öl zum Anbraten
Butter
Schwarzer Pfeffer
Salz

Anleitung

Steinpilze putzen und in Würfel schneiden.

Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Schalotten schälen und vierteln.

Zwiebeln und Schalotten Viertel

Den Bauchspeck mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden.

Kaninchen mit Speck

Das Kaninchen in Keulen und Rücken zerlegen und mit Schwarzem Pfeffer und Salz würzen.

Die Kaninchenteile in einer großen Pfanne von allen Seiten scharf anbraten.

Den gewürfelten Speck dazu geben und ebenfalls kurz mit anbraten.

Kaninchen anbraten

Die Kartoffeln vierteln und in einem großen Bräter als Bett anrichten. Dazu Zwiebel, Knoblauch, Schalotten sowie die Rosmarin und Thymian Zweige geben.

Kaninchen im Backofen schmoren

250 ml Wasser oder Brühe in den Bräter geben. Bei Bedarf kann auch etwas mehr verwendet werden.

Die Bio Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen und den Saft in den Bräter geben.

Die andere Zitronen Hälfte in Scheiben schneiden.

Die angebratenen Kaninchenteile und die Zitronenscheiben in den Bräter schichten.

Geschmortes Kaninchen mit Zitronen-Bier-Sauce & Steinpilzen 72

Die angebratenen Speckwürfel ebenfalls mit in den Bräter geben.

Geschmorte Kaninchenkeulen

Mit Pfeffer und Salz würzen und einen Schluck Bier dazu geben.

Den Bräter etwa 2 Stunden in den auf 200 Grad Celsius (Ober- / Unterhitze) vorgeheizten Backofen geben. Die erste Stunde wird das Kaninchen mit Deckel geschmort.

Nach einer Stunde den Deckel vom Bräter abnehmen und regelmäßig mit etwas Bier aufgießen.

Die Steinpilze mit Butter anbraten und beiseite stellen.

Geschmortes Kaninchen mit Steinpilzen

Die Zitronen-Bier-Sauce eventuell mit etwas Mehl andicken und das geschmorte Kaninchen heiß servieren. Gut dazu passen Kartoffeln oder Klöße. Das Rezept eignet sich besonders gut für Weihnachten oder andere Festlichkeiten. Guten Appetit!

Geschmortes Kaninchen im Backofen