Magic Dust

Magic Dust BBQ Rub

Magic Dust BBQ Rub kannst Du mit unserem Rezept einfach zu Hause selber machen. Der wohl beliebteste BBQ Rub der Welt wurde von der Barbecue Legende Mike Mills in den USA erfunden. Die Trockenwürzmischung Magic Dust eignet sich perfekt zum Marinieren von sämtlichen Arten von Fleisch. Diese Tatsache macht diesen Dry Rub zum wahren Allround Talent beim Grillen und BBQ. Die „Magische Würzmischung“ verleiht sämtlichen Barbecue Gerichten einen würzigen und intensiven Geschmack, von Armadillo Eggs über BBQ Ribs bis zum Pulled Schweinshaxen.

Du kannst fertig gemischten Magic Dust von Gewürzherstellern beziehen oder den beliebten Rub einfach selber mischen. Anschließend musst Du das Fleisch deiner Wahl nur noch ordentlich damit würzen und für eine Weile einziehen lassen. Der Rub eignet sich auch super zur Herstellung einer Flüssigmarinade. Hierfür musst Du ihn nur im Verhältnis eins zu eins mit Olivenöl oder Sonnenblumenöl vermischen und das Fleisch damit marinieren.

Magic Dust Zutaten

Die „Magische Gewürzmischung“ besteht zu einem großen Teil aus Paprikapulver, Braunem Zucker und Knoblauch. Desweiteren dominieren bei den Zutaten Salz und Chilipulver. Weitere Bestandteile der Würzmischung sind Kreuzkümmel, Senfpulver, Cayenne und Schwarzer Pfeffer zu nahezu gleichen Gewichtsanteilen. Der Einfachheit halber habe ich Mike Mills Rezept hier minimal angepasst. Ich verwende jeweils 25 g Cayenne Pulver, Kreuzkümmel, Senfpulver und fein gemahlenen Schwarzen Pfeffer für 500 g Rub. Bei der genauen Umrechnung von Cups in Gramm sind nämlich gewöhnungsbedürftige Zahlen wie 23,98 g und 22,9 g sowie 24,6 g usw. entstanden. Auf ein oder zwei Gramm mehr oder weniger kommt es aber meiner Meinung nach nicht an.

Das Beste an einem selbstgemachten BBQ Rub ist natürlich die Möglichkeit die Würzmischung an Deinen Geschmack anpassen zu können. So kannst Du zum Beispiel die Menge an Kreuzkümmel reduzieren oder den Chili Anteil erhöhen oder verringern sowie den Rub um weitere Zutaten ergänzen. Ich verwende zum Beispiel gerne geräuchertes Paprikapulver und Hickory Rauchsalz statt normalem Paprikapulver und Salz. So erhält der Rub beispielsweise eine rauchigere Note.

Wenn Du nicht alle Zutaten zu Hause vorrätig hast oder den Rub nicht selber machen willst, empfehle ich Dir den Magic Dust von Ankerkraut im praktischen Streuer (230 g) oder im XXL Vorratsbeutel (750 g) zu einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis.

Magic Dust BBQ Rub 1Magic Dust BBQ Rub 2

Spice it up!

Für einen extra feurigen bis extrem feurigen BBQ Rub kannst Du das Cayenne Pulver durch Habanero, Bhut Jolokia oder Carolina Reaper Pulver ersetzen. Fertig gemischter und dunkel und trocken in einem verschlossenem Gefäß gelagerter Rub ist für rund ein Jahr haltbar. Ich habe die Zutaten so angepasst und von den bei uns unüblichen Cups in Gramm umgerechnet, dass das Rezept genau für 500 g Magic Dust Ausbeute reicht. So hast du immer Deinen Vorrat „Magischen Staub“ zu Hause.

Zutaten

100 g Paprikapulver oder Geräuchertes Paprikapulver
100 g Brauner Zucker oder Rohrzucker
100 g Knoblauchpulver
50 g Salz oder Hickory Rauchsalz
50 g Chilipulver
25 g Senfpulver
25 g Gemahlener Schwarzer Pfeffer
25 g Cayenne, oder für die schärfere Variante Habanero oder Bhut Jolokia Pulver
25 g Kreuzkümmel (Cumin)

Anleitung

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Du musst lediglich alle Zutaten abwiegen und zu einer gleichmäßigen Gewürzmischung vermengen. Verpackt in kleine Gefäße mit Schraub- oder Korkverschluss ist unser Magic Dust ein klasse Mitbringsel für Freunde, Bekannte, Kollegen und überhaupt alle Grill und BBQ Fans. Zum Mischen eignet sich eine etwas größere Schüssel hervorragend. Du kannst die Zutaten nun entweder mit einer Gabel vermengen oder ein dicht verschließbares Gefäß verwenden und die Zutaten hinein geben und durch Schütteln vermengen. Shake it Baby! Und viel Spaß beim nächsten Barbecue!

Magic Dust BBQ Rub

Anwendung
Als Trockenmarinade

Fertig gemischten Magic Dust kannst Du einfach als sogenannte Trockenmarinade bzw. Dry Rub verwenden. Hierfür reibst du das Fleisch mit der Magischen Würzmischung ein und massierst diese leicht mit den Fingern ein. Nun muss die Trockenmarinade für eine Weile einziehen. Packe das marinierte Fleisch einfach in eine Box und lass es über Nacht oder zumindest für ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen. Das fertig marinierte Fleisch solltest Du rund eine Stunde vor dem Grillen oder Smoken aus dem Kühlschrank nehmen.

Magic Dust selber machen

Als Flüssigmarinade

Alternativ kannst Du Deinen selbstgemachten Magic Dust auch im Verhältnis eins zu eins mit Olivenöl oder Sonnenblumenöl mischen, um eine sogenannte Flüssigmarinade herzustellen. In dieser Flüssigmarinade wird das Fleisch ebenfalls – im Idealfall über Nacht oder länger – im Kühlschrank eingelegt. Da bei dieser Variante jedoch im Gegensatz zur Trockenmarinade viel Öl enthalten ist, neigt das Fleisch beim Grillen leichter dazu anzubrennen.

Angus Burger

Angus Burger

Angus Burger mit saftigem Rindfleisch und Cheddar Käse. Das Fleisch vom Irischen Black Angus Rind ist sehr zart und aromatisch. Das liegt daran, dass die Angus Rinder in Irland meist fast 10 Monate im Jahr auf sattgrünen Weideflächen verbringen. Durch den vielen Auslauf ist das Fleisch besonders fein marmoriert. Black Angus Rindfleisch wird gerne für Steaks genutzt, in den letzten Jahren aber auch zunehmend für Gourmet Burger Patties. Eingepackt im leckeren Brioche Burger Bun, mit etwas BBQ Sauce, Salat, Tomaten und Roten Zwiebeln schmeckt das Angus Patty einfach genial. Um das Irische Feeling noch etwas zu unterstreichen, darf natürlich eine Scheibe Cheddar Käse nicht fehlen. Den Black Angus Burger kannst Du in der Steakpfanne oder klassisch auf dem Grill braten. Einfach lecker!

Zutaten

300 g Black Angus Hackfleisch (Alternativ 2 Angus Burger Patties)
2 Brioche Burger Buns
2 Scheiben Irischer Cheddar
2 Blätter Salat
1 Tomate
1 Rote Zwiebel
BBQ Sauce
Schwarzer Pfeffer
Meersalz

Anleitung

Brioche Burger Buns nach unserem Rezept für Brioche Buns backen. Alternativ auf gute gekaufte Burger BunsAngus Burger 3 zurückgreifen.

Das AngusAngus Burger 4 Hackfleisch in zwei Portionen a 150 g aufteilen und mit den Händen zu Burger Patties formen. Die Angus Patties sollten in etwa die Größe des Burger Buns haben und nicht zu sehr gepresst werden. So bleiben sie beim anbraten schön saftig. Manchmal gibt es im Handel auch fertige Patties vom Angus Rind zu kaufen.

Angus Burger Patty

Tomate und Salatblätter waschen. Die Tomate in Scheiben schneiden und zusammen mit den Salatblättern für später beiseite stellen. Eine Rote Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

Burger Buns halbieren und die Innenseiten in einer SteakpfanneAngus Burger 5 ohne Öl oder auf dem GrillAngus Burger 6 kurz anrösten. So entsteht ein schönes Grillmuster und die Buns weichen beim Verzehr nicht auf.

Burger Buns rösten

Die Angus Patties in einer guten Steakpfanne mit etwas Öl oder auf dem Grill von beiden Seiten für je rund 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Die Pfanne von der PlatteAngus Burger 7 nehmen und die Patties noch ein mal wenden. Mit etwas Schwarzem PfefferAngus Burger 8 aus der MühleAngus Burger 9 und einer Prise MeersalzAngus Burger 10 würzen. Auf die nun oben liegende, heiße Seite der Burger Patties je eine Scheibe Cheddar legen. Durch die Resthitze schmilzt der Käse leicht an.

Angus Burger Patties anbraten

Währenddessen die Burgerbrötchen mit etwas BBQ SauceAngus Burger 11 bestreichen und den Salat darauf platzieren.

Burger Brötchen mit Salat

Die Patties mit dem Cheddar Käse auf den Salat setzen und mit ein paar Zwiebelringen garnieren.

Hamburger mit Cheddar

Anschließend noch eine Tomatenscheibe darauf legen. Besonders gut eignen sich saftige große Fleischtomaten.

Black Angus Burger

Den Deckel des Burger Buns darauf setzen und Deinen Black Angus Burger genießen. Guten Appetit!

Hamburger

🍔 Hamburger | Original All American Burger

Mit unserem Hamburger Rezept holst Du dir den Geschmack der USA direkt nach Hause auf den Esstisch. Der Original All American Burger ist mit einem saftigem Rindfleisch Patty, Salat, Tomaten, Bacon und Käse belegt. Auf einem Original Hamburger dürfen natürlich auch würzige BBQ Sauce und Zwiebeln nicht fehlen. Das ganze wird dann im klassichen Burger Bun serviert. Der Klassiker aus den USA ist heute weltweit bekannt und beliebt.

Burger Variationen und ausgefallene Hamburger Rezepte

Der Hamburger existiert mittlerweile zudem in zahlreichen Variationen und unterscheidet sich je nach Belag und Art des Burger Buns erheblich vom ursprünglichen Original Rezept. So gibt es beispielsweiße Vegetarische und Vegane Burger Patties, Mediterrane Lamm Burger, Pulled Pork Burger, Fischburger und Chickenburger oder aber Schwarze Burger Brötchen sowie Burger Buns mit Avocado und anderen ausgefallenen Zutaten. Ein klassischer Original Hamburger wird jedoch immer aus 100% Rindfleisch hergestellt und zusammen mit Salat und Tomaten im Burger Brötchen serviert. Oft werden noch Pommes frites als Beilage gereicht.

Geschichte des Hamburgers und Wortherkunft

Der Name des Hamburgers stammt vermutlich daher, dass Einwanderer aus Hamburg ihr Rezept für Hacksteak nach Hamburger Art in den 1840er Jahren mit in die USA brachten. Bei einem Steak nach Hamburger Art handelte es sich um eine Hackfleischfrikadelle mit Sauce im Brötchen und damit vermutlich um den ältesten Vorfahren des heutigen Hamburgers. Im Jahr 1891 wurde der Burger in seiner heutigen Form erstmals in einem Kochbuch in den Vereinigten Staaten von Amerika erwähnt. Um die selbe Zeit sind in Seymour, Wisconsin und Tulsa, Oklahoma auch die ersten beiden Burger Verkaufsstände eröffnet worden. Danach entstanden in den USA immer mehr kleine Burgerläden und Restaurants.

Kommerzialisierung und Fast Food

Spätestens mit der Grüdung von Burger King und McDonald’s in den 1950er Jahren begann die Kommerzialisierung des Burgers und die Verwandlung in ein Fast Food Produkt. Infolgedessen wurde der Amerikanische Burger weltweit bekannt und gelangte so auch wieder zurück nach Deutschland. Heute geht der Trend vom Fast Food wieder zum hochwertigen, von Hand zubereiteten Burger. Diese werden in Food Trucks, Burgerbuden, hippen Szene Restaurants oder aber auch in normalen Restaurants und insbesondere in Steakhäusern zum Verkauf angeboten.

Zutaten

600 g Rindfleisch vom Bio Rind
4 Burger Buns
8 Scheiben Bacon
8 Scheiben Cheddar oder Schmelzkäse
4 Salatblätter
2 Tomaten
1 Rote Zwiebel
BBQ Sauce oder Ketchup
Schwarzer Pfeffer
Salz
Öl zum anbraten

Anleitung

Das Rinderhackfleisch zu vier Burger Patties von je 150 g formen. In unserem Rezept für Burger Patties ist der Vorgang genauer beschrieben. Brioche Burger Buns selber backen oder gute fertige Burger Buns verwenden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Burger Patties von beiden Seiten für etwa 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Am besten einen Spritzschutz🍔 Hamburger | Original All American Burger 12 verwenden, um die Küche nicht unnötig einzusauen. 😉 Besonders lecker werden die Burger, wenn Du eine Steakpfanne🍔 Hamburger | Original All American Burger 13 mit Rillen verwendest. So ensteht zudem ein schönes Muster wie beim Grillen. Alternativ kannst Du die Burger Patties natürlich auch direkt auf dem Grill zubereiten. Hier sollte das Fleisch ebenfalls nur für 2 bis 3 Minuten von jeder Seite scharf angegrillt werden, damit es schön saftig bleibt. Beim Grillen der Burger ensteht zusätzlich ein würziges Raucharoma. Einfach lecker!

Hamburger anbraten

Die Burger Buns halbieren und die Innenseiten kurz trocken in einer Steakpfanne oder auf dem Grill🍔 Hamburger | Original All American Burger 14 anrösten. Anschließend mit BBQ Sauce🍔 Hamburger | Original All American Burger 15 oder Ketchup🍔 Hamburger | Original All American Burger 16 bestreichen und die Unterseite mit Salat und Tomatenscheiben belegen. Währenddessen den Bacon in der Pfanne anbraten, bis er schön knusprig und kross ist. Die knusprige Konsistenz des Bacons bildet einen schönen Kontrast zum saftigen und weichen Burgerfleisch.

Burger mit Salat und Tomaten

Das gegrillte oder gebratene Burger Patty darauf setzen. Das Fleisch mit Pfeffer🍔 Hamburger | Original All American Burger 17 und Salz🍔 Hamburger | Original All American Burger 18 würzen und mit einer Scheibe Käse🍔 Hamburger | Original All American Burger 19 und zwei Scheiben Bacon belegen.

Hamburger mit Speck

Die Rote Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Pro Burger ein paar Zwiebelringe auf den Bacon legen.

All American Hamburger

Den Deckel des Burger Buns daraufsetzen und den Original Amerikanischen Hamburger warm genießen. Guten Appetit!

Original Hamburger

Pizza Hut Pizzateig

Pizza Hut Pizzateig

Rezept für selbstgemachten Pizza Hut Pizzateig. Für alle, die den Pizza Hut Teig und Geschmack lieben, haben wir den Teig mit originalen Zutaten nachgeahmt. So kannst Du dir den typischen Pan Pizza Geschmack nach Hause holen. Unser Rezept für Original Italienischen Pizzateig aus Neapel findest Du hier: Original Italienischer Pizzateig. Für Entdecker und Pizzafans haben wir in unserem Food Blog außerdem viele weitere, leckere Pizza Rezepte und eine Liste mit über 600 Pizzasorten. Falls Du auf der Suche nach sehr speziellen Zutaten wie Original Italienischer Bierhefe oder dem berühmten Pizzamehl aus Neapel bist, wirst Du hier fündig: Zutaten für die perfekte Pizza.

Zutaten

480 g Mehl
270 ml Lauwarmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
1 EL Zucker
1 TL Salz
Pflanzenöl zum einfetten der Pfanne
Empfohlenes Zubehör

Anleitung

Einen EL Zucker und einen TL Salz sowie ein Päckchen Trockenhefe in eine große Rührschüssel geben. 270 ml lauwarmes Wasser hinzufügen und mit einer Gabel umrühren. Ein paar Minuten ruhen lassen.

Anschließend 480 g Mehl und zwei EL Olivenöl hinzufügen und gut umrühren, bis das gesamte Wasser absorbiert ist und sich ein grober Teig gebildet hat.

Für 5 bis 10 Minuten mit einem Küchenmixer oder von Hand kneten, bis der Teig glatt und gleichmäßig ist. Den Pizzateig anschließend für mindestens ein bis zwei Stunden gehen lassen.

Den Pizza Hut Pizzateig in 3 Portionen mit einem Gewicht von je 260 g teilen.

Aus jedem Stück zunächst eine runde Teigkugel formen. Die Teigkugel mit der Hand platt drücken und danach den Pizzateig formen. Der Pizzarohling sollte nun gleichmäßig rund sein und in etwa die Größe der Backform (Pan)Pizza Hut Pizzateig 22 besitzen.

Pan Pizzateig

Die Backform (Pan) mit etwas Pflanzenöl bestreichen. Das Öl sollte gleichmäßig in der Form verteilt werden, damit der Teig nicht anklebt.

Pan Pizza Pfanne

Den Pizzateig in die Backform geben und mit Pizza Hut Sauce bestreichen. Mit Mozzarella und anderen Zutaten nach Geschmack belegen.

Pan Pizza

Die Pan Pizza in den auf 250 Grad Celsius vorgeheizten Ofen geben. Für rund 10 bis 15 Minuten backen, bis der Käse Blasen schlägt und die Kruste schön knusprig ist.

Pan Pizza wie bei Pizza Hut

Das war es auch schon! Die selbstgemachte Pizza Hut Style Pan Pizza aus dem Ofen nehmen und mit Deinen Freunden teilen.

Pizza Hut Pan Pizzateig

🍕 Guten Appetit!

Pizza Hut Rezept

Avocado Burger mit Speck und Cheddar

Avocado Burger mit Speck und Cheddar

Rezept für einen Avocado Burger mit Speck und Cheddar. Saftiges Rindfleisch trifft auf cremige Avocado. Einfach lecker! Ein nicht ganz alltäglicher Hamburger, der dennoch im Geschmack harmoniert. Der leicht nussige und frische Geschmack der Avocado ergibt einen schönen Kontrast mit dem würzigem Rindfleisch und dem deftigem Bacon.

Zutaten

150 g Hackfleisch vom Bio Rind
2 Scheiben Bacon
1 Avocado
1 Tomate
1 Scheibe Cheddar
Salatblätter
Cranberry BBQ Sauce

Anleitung

150g Hackfleisch vom Rind mit den Händen zunächst zu einer Kugel formen. Anschließend mit der Hand platt drücken und zu einem Burger Patty formen. Das Hackfleisch sollte nicht dabei zu sehr gepresst werden, damit es schön saftig und locker bleibt. Alternativ kannst du zum Formen der Burger Patties auch eine BurgerpresseAvocado Burger mit Speck und Cheddar 23 verwenden. Ich persönlich bevorzuge das Formen von Hand.

Burgerpresse

Ein paar Salatblätter waschen und eine Tomate in Scheiben schneiden. Die Avocado mit einem scharfen MesserAvocado Burger mit Speck und Cheddar 24 halbieren und mit einem LöffelAvocado Burger mit Speck und Cheddar 25 von der Haut trennen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Alles für später bereit stellen.

Avocado Burger Zutaten

Etwas SonnenblumenölAvocado Burger mit Speck und Cheddar 26 in einer PfanneAvocado Burger mit Speck und Cheddar 27 erhitzen und das Burger Patty von beiden Seiten für je 2 bis maximal 3 Minuten scharf anbraten. Hierbei ist ein SpritzschutzAvocado Burger mit Speck und Cheddar 28 sehr hilfreich. So ist nicht gleich die ganze Küche mit Fett eingesaut. 😉

Burger anbraten

Etwa eine bis zwei Minuten vor dem Ende der Bratzeit eine Scheibe CheddarAvocado Burger mit Speck und Cheddar 29 auf das Burgerfleisch legen. Währenddessen den BaconAvocado Burger mit Speck und Cheddar 30 mit in die Pfanne geben und kurz von beiden Seiten scharf anbraten.

Burger mit Käse überbacken

Die Brioche Burger Buns zerteilen und in einer Pfanne die Innenseiten der beiden Hälften trocken anrösten. Nach Belieben mit Burger SauceAvocado Burger mit Speck und Cheddar 31, Hot SauceAvocado Burger mit Speck und Cheddar 32 oder KetchupAvocado Burger mit Speck und Cheddar 33 bestreichen. Ich verwende am liebsten Cranberry BBQ SauceAvocado Burger mit Speck und Cheddar 34. Am besten schmeckt der Burger mit unseren selbstgemachten, frisch gebackenen Brioche Burger Buns.

Burger mit Avocado

Ein oder zwei Salatblätter auf die untere Burgerbrötchen Hälfte legen und das Patty zusammen mit dem Käse darauf platzieren.

Hamburger mit Käse

Zwei Scheiben Bacon auf den Käse schichten.

Bacon Avocado Buger

Ein paar Scheiben Tomaten und die Avocadostücke dazu geben.

Tomaten und Avocado Hamburger

Den Deckel darauf setzen und genießen. Guten Appetit!

Avocado Burger mit Speck und Cheddar

Dekonstruierter Burger

Dekonstruierter Burger

Wir verzichten auf das Burger Brötchen und dekonstruieren die Zutaten des Hamburgers und komponieren sie neu. So gibt es knackigen Salat mit Tomaten, Zwiebeln und Balsamico Creme zum saftigen Burger Patty mit BBQ Sauce. Als weitere Beilage servieren wir knusprige Belgische Pommes. Burger ein mal anders!

Zutaten

150 g Bio Rindfleisch
1 Tomate
1 Rote Zwiebel
Salatblätter
Schwarzer Pfeffer
Meersalz
Balsamico Creme
BBQ Sauce
Beilage
Belgische Pommes

Anleitung

Ein Burger Patty aus 150g Bio Rindfleisch formen. Das Fleisch dabei nicht zu fest zusammen drücken, damit es schön locker bleibt.

Rote Zwiebel schälen, Tomate waschen und beides in Scheiben schneiden. Salatblätter waschen und alles für später bereit legen.

Das Burger Patty in einer guten SteakpfanneDekonstruierter Burger 35 mit wenig Öl von beiden Seiten für je etwa 2 bis 3 Minuten scharf anbraten.

Burgerfleisch aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller mit BBQ Sauce, Salat, Tomatenscheiben und den Zwiebelringen anrichten. Den Salat mit Balsamico CremeDekonstruierter Burger 36 verzieren. Als Beilage Belgische Pommes reichen. Guten Appetit!

Blue Orient Burger

Blue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln

Bei unserem Blue Orient Burger handelt es sich um eine gewagte exotische Burger Kreation. Wir verwenden für den Orientalischen Gourmet Hamburger ungewöhnliche Zutaten wie fruchtige Datteln, süße Balsamico Creme und würzigen Gorgonzola. Dazu gesellen sich Salat und Rote Zwiebeln und ein saftiges Burger Patty aus feinstem Bio Rindfleisch. Das Rindfleisch wird nur kurz von beiden Seiten scharf angebraten, damit es schön locker und saftig bleibt. Nach dem Braten wird das Burgerfleisch mit Persischem Blausalz und Arabischem Orangenpfeffer gewürzt. Serviert wird der Blue Orient schließlisch zusammen mit Cranberry BBQ Sauce und den anderen Zutaten im Brioche Burger Bun. Ein echter Genuss!

Zutaten

150 g Bio Rinderhackfleisch
50 g Gorgonzola
1 Burger Bun
1 Rote Zwiebel
1 Feige
Salat
Cranberry BBQ Sauce
Balsamico Creme
Persisches Blausalz
Arabischer Orangenpfeffer

Anleitung

150g Hackfleisch vom Rind abwiegen und zunächst zu einer Kugel formen. Anschließend platt drücken und vorsichtig in ein etwa 12 Zentimeter großes Burger Patty formen.

Eine Rote Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die DattelBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 37 mit einem scharfen MesserBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 38 in Scheiben schneiden. Salat waschen und zusammen mit den Zwiebeln und den Dattelstücken für später beiseite stellen.

Brioche Burger Buns in zwei Hälften zerteilen. Wir empfehlen die Burgerbrötchen selbst zu backen, da sie wesentlich besser schmecken als gekaufte Ware. Es wäre doch Schade, wenn der mit Liebe gemachte Burger in einem bröseligem und trockenem Burger Bun landet! Unser Rezept für die leckeren Brioche Burger Buns findest Du hier. Die Burgerbrötchen Hälften mit der Innenseite nach unten in einer SteakpfanneBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 39 ohne Öl anrösten. Noch besser eignet sich hierfür natürlich ein GrillBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 40. Das Anrösten verhindert ein Durchweichen der Brötchen beim Verzehr.

Burger Patties in einer guten SteakpfanneBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 39 oder auf dem GrillBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 40 für etwa 2 bis 3 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten. Die Herdplatte ausschalten und den Gorgonzola auf das Fleisch geben. Pfanne mit einem Deckel verschließen, bis der Käse stark angeschmolzen ist.

Blue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 43

Etwas Cranberry BBQ SauceBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 44 auf die untere Burgerbrötchen Hälfte geben und verstreichen. Alternativ kannst Du auch KetchupBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 45 oder Chilisauce oder aber auch andere Saucen nach Geschmack verwenden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 😉 Nun muss der Blue Orient Burger lediglich noch zusammengebaut werden. Dafür zunächst die Salatblätter auf der Sauce platzieren, die Roten Zwiebelringe verteilen und das Patty mit dem Gorgonzola darauf setzen.

Burger mit Gorgonzola

Mit Persischem MeersalzBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 46 und Arabischem OrangenpfefferBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 47 würzen, die DattelscheibenBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 48 dazu geben und mit ein paar Spritzern Balsamico CremeBlue Orient Burger mit Gorgonzola und Datteln 49 versehen. Deckel darauf und genießen! Guten Appetit!

Burger mit Datteln

Amazing Fries

Amazing Fries | Pommes mit Maiskruste

Amazing Fries Rezept für knusprige Pommes. Das Besondere and diesen Pommes ist der dünne und breite Schnitt sowie die dünne Panade aus Maisgrieß und ausgesuchten Gewürzen. Amazing Fries sind nicht nur eine leckere Beilage zu Fleisch und Fisch, sie schmecken auch solo mit verschiedenen Dips super lecker. Ein echter Hit für die nächste Grillparty oder einfach als Snack für einen gemütlichen Abend. Durch die schonende Zubereitung im Backofen sind die Amazing Fries wesentlich fett- und klaorienärmer als normale Pommes. Einfach amazing eben!

Zutaten

500 g Festkochende Kartoffeln
100 g Maisgrieß
50 ml Sonnenblumenöl
Paprikapulver
Knoblauchpulver
Salz
Optional
Scharfes Chilipulver
Schwarzer Pfeffer

Anleitung

Die Kartoffeln zunächst in etwa 3 bis 5mm dicke Scheiben schneiden. Anschließend in Streifen von etwa 1,5 Zentimetern schneiden.

Pommes schneiden

Mit PaprikapulverAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 50, KnoblauchpulverAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 51 und dem Sonnenblumenöl in einer hohen Schüssel mischen. Optinal noch etwas fein gemahlenen PfefferAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 52 hinzufügen. Für Schärfeliebhaber kannst Du zusätzlich scharfes ChilipulverAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 53 verwenden.

Amazing Fries Gewürz

Alles gut vermengen, bis die Gewürze und das Öl gleichmäßig verteilt sind.

Pommes würzen

Den MaisgrießAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 54 hinzufügen und ebenfalls gleichmäßig verteilen. Hierfür kannst Du die Schüssel einfach mehrfach schütteln. Bleibt der Maisgrieß nicht haften, füge noch etwas Öl hinzu. Wenn Du keinen Maisgrieß im Haus hast, kannst Du alternativ einfach normalen Grieß, PaniermehlAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 55 oder SemmelbröselAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 56 verwenden.

Pommes mit Maiskruste

Für etwa 30 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze oder für 45 Minuten bei 180 Grad Celsius im vorgeheizten BackofenAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 57 backen.

Amaizeing Fries selber machen

Warm servieren, so bald die Amazing Fries die gewünschte Knusprigkeit haben. Besonders lecker schmecken die Pommes zu Fleischgerichten oder einfach pur als Snack. In dem Fall verschiedene DipsAmazing Fries | Pommes mit Maiskruste 58 dazu reichen. Guten Appetit!

Amazing Fries Rezept

Rindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip

Rindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip

Saftiges Rindersteak in Harmonie mit einer leckeren Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce trifft auf knusprige Amazing Fries. Dabei handelt es sich um dünne, breite Pommes mit einer Maiskruste. Als Beilage gibt es noch einen gesunden Avocado Dip und einen kleinen Tomatensalat. Damit das Fleisch schön saftig bleibt wird es nur kurz scharf angebraten und anschließend bei niedriger Temperatur im Backofen auf die gewünschte Garstufe gebracht. Einfach lecker!

Zutaten

600 g 600 g Steak vom Rind (Roastbeef, Hüftsteaks, Entrecôte oder Filetsteaks)
150 g Avocado Dip
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Bio Orange
Eingelegte Pfefferkörner
Scharfe Chilis nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz oder Chili Salz
Optional
Dunkler Saucenbinder

Anleitung

Amazing Fries nach unserem Rezept herstellen und im vorgeheizten OfenRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 59 backen.

Die Rindersteaks für rund 30 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen. Hierduch wird das Fleisch zarter und der Geschmack kann sich besser entfalten.

Zwiebel und Knoblauch schälen und mit einem scharfen MesserRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 60 in feine Stücke schneiden. Die Chili in feine Stücke hacken oder in Ringe schneiden. Alternativ kannst Du ChiliflockenRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 61 oder scharfes ChilipulverRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 62 verwenden.

Steaks je nach Dicke von beiden Seiten für je 2 bis 3 Minuten in einer guten SteakpfanneRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 63 mit wenig Öl scharf anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und in einen TopfRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 64 geben und bei geschlossenem Deckel für rund 5 Minuten ruhen lassen. Den verschlossenen Topf bei rund 100 Grad Celsius in den BackofenRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 65 stellen und je nach Vorliebe etwa 5 Minuten (medium-rare), 10 Minuten (medium) oder 15 Minuten (well done) fertig garen lassen.

Währenddessen Knoblauch, Chili und Zwiebel anschwitzen. Eingelegte PfefferkörnerRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 66 dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit ChantréRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 67 ablöschen. Den Saft einer Bio Orange auspressen und zusammen mit einem guten Schuss Wasser dazugeben. Die Sauce mit Schwarzem PfefferRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 68 und MeersalzRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 69 abschmecken. Gegebenenfalls mit etwas SoßenbinderRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 70 andicken und bei mittlerer Hitze kurz einkochen lassen.

Orangen-Pfeffer-Sauce

Rindersteaks aus dem Ofen nehmen und den entstandenen Fleischsaft mit in die Sauce geben. Die Steaks zusammen mit der Sauce, den Amazing Fries und dem Avocado DipRindersteak mit Orangen-Pfeffer-Chantré-Chili-Sauce, Amazing Fries und Avocado Dip 71 anrichten.

Rindersteak mit Pfeffersauce

Eventuell noch mit einem kleinen Salat und einer Orangenscheibe garnieren und heiß servieren. Guten Appetit!

Rindersteak Beilagen

Chili BBQ Rub

Chili BBQ Rub

Rezept für ein feurig scharfes Chili BBQ Rub mit reichlich scharfem Chilipulver, Rohrzucker und weiteren erlesenen Gewürzen wie geräuchertem Paprikapulver, Kreuzkümmel und Koriander. Für einen fruchtigen Geschmack solltest Du am besten Chilipulver von Chilis der Art Capsicum chinense verwenden. Nutze also zum Beispiel Habanero Pulver oder Bhut Jolokia Pulver. Für eine mildere Rub Variante kannst Du auch Cayenne Pulver nutzen.

Scharfe Gewürzmischung zum Grillen und Smoken

Unser fruchtig scharfes Chili BBQ Rub eignet sich perfekt zum Grillen und Smoken. Du kannst das scharfe Rub Gewürz in wenigen Minuten zu Hause selber machen und für Grillfleisch wie Rindfleisch, Schweinefleisch und Hähnchen nutzen. Bestreue die Fleischstücke hierfür einfach mit der Rub Gewürzmischung und masiere die Würze gut in das Fleisch ein. Anschließend solltest du die Fleischstücke eine Weile im Kühlschrank ziehen lassen. Das Fleisch am besten indirekt bei niedriger Temperatur grillen oder smoken, so kommt die Gewürzmischung am besten zur Geltung! Wenn Du auf der Suche nach dem berühmten Magic Dust BBQ Rub bist, findest Du hier das passende Rezept: Magic Dust selber machen.

Zutaten

Anleitung

Vermenge alle Zutaten in einer Mörserschale oder einer kleinen Schüssel, bis eine gleichmäßige Gewürzmischung entsteht. Reibe die Fleischstücke mit dem Chili BBQ Rub ein und massiere die Gewürze ein. Das Fleisch muss nun für eine Weile im KühlschrankChili BBQ Rub 79 ziehen, so schmeckt es später aromatischer und würziger. Danach kannst du die Fleischstücke auf dem GrillChili BBQ Rub 80 indirekt garen oder in einem SmokerChili BBQ Rub 81 smoken. Guten Appetit!

Cajun Steak Bites

Cajun Steak Bites

Cajun Steak Bites sind einfach lecker und dabei noch super schnell zubereitet. Die kleinen Stücke vom Rind werden in der Pfanne mit Butter und Cajun Würze kurz scharf angebraten. Das Fleisch bleibt so innen richtig schön saftig und wird außen leicht knusprig. Zusammen mit dem Cajun Gewürz, frischem Schwarzen Pfeffer und der Butter entsteht eine einfache aber unglaubliche Geschmackskombination. Die Cajun Küche stammt ursprünglich aus Louisiana und geht auf französischstämmige Einwanderer zurück. Wörtlich übersetzt würde das Gericht Cajun Steak Bissen heißen, man könnte es aber auch als Cajun Steak Häppchen interpretieren.

Zutaten

500 g Steak vom Rind
Cajun Gewürzmischung
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz
Butter
Öl zum Anbraten
Optional
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Scharfe Chilis oder Chilipulver

Anleitung

Das Rindersteak in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Besonders gut eignen sich für die Cajun Steak Bites die Fleischstücke Sirloin Steak, Rib Eye und Roast Beef sowie Rinderfilet. Optional Zwiebelringe schneiden und etwas Knoblauch würfeln.

Die Fleischstücke mit reichlich Cajun Gewürz bestreuen, Schwarzen Pfeffer dazu mahlen und alles gut vermengen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch in die Pfanne geben. Bei starker Hitze kurz von beiden Seiten scharf anbraten. Für die Variante mit Zwiebeln und Knoblauch, beides nach dem Wenden dazu geben und kurz mit anrösten.

Nach etwa 5 bis maximal 10 Minuten die Butter in die Pfanne geben. Alle Zutaten gut verrühren. Die Fleischstücke sollten schön glänzen und Butteranhaftungen besitzen.

Aus der Pfanne nehmen und mit reichlich frischem Pfeffer und etwas Meersalz würzen. Optional noch scharfes Chilipulver darüber streuen und heiß servieren. Ein echter Genuss!

Cajun Steak Bites Rezept

Cheeseburger

Cheeseburger

Cheeseburger Rezept für einen selbstgemachten Hamburger mit Käse. Dieser Gourmet Cheeseburger Deluxe hat es in sich. Feinstes Hackfleisch vom Bio Rind trifft auf sonnengereifte Tomaten, knackigen Salat, würzige Cranberry-BBQ-Sauce und frische Zwiebeln. On Top wird dieser hausgemachte Burger mit einer Scheibe Raclette Käse oder anderem würzigen Käse überbacken. Serviert wird das Meisterwerk schließlich im gegrillten Brioche Burger Bun. Ein wahrer Traum – nicht nur – für Burgerfans!

Zutaten

500 g Hackfleisch vom Bio Rind
4 Scheiben Raclette Käse
2 Tomaten
1 Romana Salatherz
1 Rote Zwiebel
Cranberry-BBQ-Sauce oder BBQ-Sauce
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Meersalz aus der Mühle
Optional
Scharfe Chilis
Chilipulver oder Chiliflocken

Anleitung

Das Bio Rindfleisch in vier Portionen á 125 g aufteilen und zu lockeren Burger Patties formen.

Burger Patty

Die Rote Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden. Die Salatherzen waschen und trocken tupfen. Anschließend in halbe Blätter rupfen. Alles für später bereit stellen.

Cheeseburger Zutaten

Die Brioche Burger Buns aufschneiden und in einer guten Steakpfanne mit Rillen ohne Öl kurz anrösten.

Burger Buns in der Pfanne

Hierdurch entstehen perfekt gegrillte Burger Buns mit einem Streifenmuster.

Burger Buns rösten

Die untere Hälfte des Burgerbrötchens von beiden Seiten anrösten. Hierdurch weichen die Sauce und der Käse den Burger später garantiert nicht auf.

Burger Buns grillen

Einen Schuss Öl in der Steakpfanne erhitzen und die Burger Patties für etwa 2 Minuten bei großer Hitze scharf anbraten.

Burger Patties anbraten

Nach Ablauf der Zeit die Temperatur senken. Das Burger Patty wenden und die andere Seite ebenfalls für 2 Minuten anbraten. Durch die kurze Bratzeit bleibt das Hackfleisch extrem saftig. Das Äußere hingegen ist durch die hohe Brattemperatur knusprig und kross. Ein echter Genuss!

Burger in der Steakpfanne

Die Pfanne vom Herd nehmen und die Burger mit reichlich schwarzem Pfeffer aus der Mühle und etwas Meersalz würzen. Je eine Scheibe guten Raclette Käse auf dem Fleisch platzieren. Alternativ einen anderen würzigen Käse nach Geschmack verwenden.

Burger Patty mit Käse

Durch die Resthitze der Pfanne verläuft der Käse nur leicht ohne anzubrennen oder zu flüssig zu werden.

Burger mit Käse überbacken

Cranberry-BBQ-Sauce auf die untere Hälfte des Burger Buns geben und verstreichen. Die Cranberry Sauce unterstreicht den Geschmack des Brioche Burgerbrötchens dezent und harmoniert perfekt mit dem würzigen Raclette Käse. Alternativ kann normale BBQ Sauce verwendet werden.

Burger mit BBQ Sauce

Ein bis zwei Romana Salatherzen Blätter darauf legen.

Burger Salat

Tomatenscheiben nach Geschmack hinzufügen.

Burger Belag

Das mit Käse überbackene Burgerfleisch darauf platzieren.

Cheeseburger Belag

Der Käse auf unserem Gourmet Cheeseburger sollte schön verlaufen sein, jedoch nicht komplett herunterlaufen. So gibt es beim Essen keine Sauerei 😉

Gourmet Cheeseburger

Anschließend ein paar Zwiebelringe hinzufügen.

Cheeseburger selber machen

Zum Schluss nur noch den Deckel des Burger Buns aufsetzen.

Cheeseburger

Auf einem warmen Teller servieren. Als Beilage zum Gourmet Cheeseburger selbstgemachte Pommes, Knoblauchkartoffeln oder einen bunten Salat reichen. Sooo tasty! Lasst es euch schmecken 🙂

Cheeseburger Rezept

New York Style Pizza

New York Style Pizza | Classic NY Slice

Die New York Style Pizza ist die beliebteste Pizza Variante in den USA. Sie ähnelt der Neapolitanischen Margherita in vielerlei Hinsicht. Bei der auch New York Slice genannten Spezialität wird mehr Käse verwendet. Als Belag wird lediglich dry grated Mozzarella oder frischer Mozzarella sowie Chiliflocken und Oregano verwendet. Selten wird auch Parmesan statt Mozzarella verwendet.

NY Slice Pizza wird in New York in jedem Stadtteil in insgesamt über 400 Restaurants angeboten. Die New York Style Pizza ist in den USA auch überregional verbreitet, am häufigsten wird sie jedoch immer noch in ihrer Geburtsstätte, der Metropolregion New York verkauft. Meist wird sie in Stücken oder aber auch im Ganzen verkauft. Die einzelnen Stücke – die sogenannten New York Slices – sind meist relativ groß.

Unser Rezept für Authentischen Italienischen Pizzateig aus Neapel findest Du hier: Original Italienischer Pizzateig. Desweiteren haben wir für Entdecker und echte Pizzafans in unserem Food Blog viele leckere Pizza Rezepte und eine Liste mit über 600 verschiedenen Pizzasorten. Falls Du auf der Suche nach speziellen Zutaten wie Original Italienischer Bierhefe oder dem berühmten Pizzamehl aus Neapel bist, wirst Du hier fündig: Zutaten für die perfekte Pizza.

Zutaten

300 g Pizzateig
100 g Mozzarella
Tomatensauce
Oregano
Scharfe Chiliflocken oder Chilipulver
Empfohlenes Zubehör

Anleitung

Einen selbstgemachten Pizzateig nach unserem Pizzateig Rezept herstellen und in 300 g Portionen aufteilen. Forme eine 300 g Portion mit den Händen zu einer Kugel. Nun einen runden, dünnen und sehr großen Pizza formen. Der Durchmesser sollte etwa 33 bis 38 Zentimeter betragen.

New York Style Pizzateig

Den Teig nun mit Ausnahme des Randes mit selbstgemachter Tomatensauce bestreichen. Für den besten Geschmack sonnengereifte San Marzano Tomaten aus Italien verwenden.

New York Style Pizza | Classic NY Slice 84

Den Mozzarella mit einem scharfen Messer zunächst in Scheiben schneiden. Die Mozzarella Scheiben in Streifen schneiden und auf der Pizza verteilen.

NY Style Pizza

Reichlich scharfes Chilipulver oder Chiliflocken dazugeben. Alternativ können auch frische Chilis verwendet werden.

Noch etwas Oregano auf der Pizza verteilen.

Im auf die höchste Temperatur vorgeheizten Backofen für etwa 5 bis 10 Minuten backen. Die Backzeit hängt enorm von der Temperatur und der Verwendung eines Pizzasteins ab. Tipps für das Pizza Backen zu Hause findest du hier.

New York Style Pizza | Classic NY Slice 85

Aus dem Ofen nehmen und mit einem Pizzaroller in 8 Stücke schneiden. Genieße Deine selbstgemachte New York Style Pizza und teile die Stücke mit deinen Freunden. 😉

New York Style Pizza

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen

Surf and Turf Rezept für saftiges Rindersteak mit gebratenen Black Tiger Garnelen. Die Garnelen werden in Öl zusammen mit Knoblauch und Zitrone angebraten und zusammen mit dem Steak serviert. Dazu gibt es eine leckere Chantré-Portwein-Schalotten-Sauce und Curly Fries sowie Kroketten. Es wird mit einer Zitronenscheibe, Sango Rettich Kresse und selbstgemachter Kräuterbutter serviert. Je nach Geschmack noch zwei Scheiben gebratenen Bacon und einen guten Wein dazu reichen.

Surf and Turf Namensherkunft und Übersetzung

Ein Gericht mit dem Namen Surf and Turf wurde übrigens erstmals in den 1960er Jahren in einer Anzeige des Restaurants Michael’s House of Steaks erwähnt. Der Name bedeutet übersetzt etwa so viel wie Surfen und Rasen, was sich auf die Zutaten aus dem Wasser und die grasenden Rinder auf der Weide bezieht. Surf and Turf wurde spätestens in den 70er Jahren besonders in Nordamerikanischen Steakhäusern populär.

Was ist Surf and Turf?

Das Gericht, das auch unter der Schreibweise Surf ’n‘ Turf bekannt ist, bezeichnet immer eine Kombination aus Meeresfrüchten und Rindersteak. Bei den Meeresfrüchten handelt es sich in der Regel um Hummer, Riesengarnelen oder Garnelen, beim Rindersteak meist um ein Steak vom Rinderfilet. In Australien wird das Gericht meist unter dem Namen Beef and Reef serviert. Das bedeutet schlicht Rind und Riff. Ein leckeres, aber sehr teures Gericht für besondere Anlässe oder einen schönen Abend zu zweit.

Zutaten

2 Rindersteaks à 200 g (Roastbeef, Rinderfilet, Entrecôte oder Hüftsteaks)
6 Giant Black Tiger Garnelen
8 Knoblauchzehen
3 Schalotten
2 Rote Zwiebeln
1 Zitrone
Chantré (Weinbrand)
Portwein
Meersalz
Frisch gemahlender grober Schwarzer Pfeffer
Öl zum Anbraten
Optional
4 Scheiben Bacon
Rote / Blaue Kresse zum Garnieren
Frische Chilis oder Chilipulver

Anleitung

Für die Chantré-Portwein-Schalotten-Sauce

Die Schalotten, Rote Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen. Anschließend alles mit einem scharfen Messer in mittelgrobe Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch schneiden

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, Schalotten und den Knoblauch glasig andünsten. Mit Chantré ablöschen und die Hitze reduzieren. Etwas einkochen lassen und etwa 200 ml Portwein hinzugeben. Auf niedriger Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen bis eine reduzierte und leicht dickflüssige Sauce entsteht.

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen 86

Für die Rindersteaks

Die Rindersteaks trocken tupfen und eine Steakpfanne mit etwas Öl bepinseln und erhitzen. Rindersteaks in die Pfanne geben und von beiden Seiten je 1 bis 2 Minuten scharf anbraten. Besonders lecker und auch für den Grill geeignet sind die
Dry Aged Steaks, die durch Trockenreifung in der Salz-Reifekammer einen besonders delikaten Geschmack aufweisen.
Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen 87

Rindersteaks anbraten

Wenn die Steaks fertig gebraten sind, in einen kleinen Topf geben und mit geschlossenem Deckel noch etwas ziehen lassen.

Steaks im Topf ziehen lassen

Für die Black Tiger Garnelen

Ein paar Knoblauchzehen fein hacken.

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen 88

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Black Tiger Garnelen trocken tupfen. In der Pfanne von beiden Seiten bei mittlerer Hitze anbraten bis sie rosa sind.

Black Tiger Garnelen anbraten

Danach mit Chantré ablöschen und den Saft einer halben Zitrone mit in die Pfanne geben und noch ein mal 2 bis 3 Minuten ziehen lassen.

Garnelen mit Knoblauch und Zitrone

Anrichten und Servieren

Vorgewärmte Teller oder Platten bereit stellen. Die Rindersteaks aus dem Topf holen, auf den Tellern anrichten und mit dem entstandenen Bratensaft beträufeln. Steaks mit Schwarzem Pfeffer und grobem Meersalz würzen.

Surf and Turf Rindersteak mit Black Tiger Garnelen

Dazu etwas Kräuterbutter und 2 Black Tiger Garnelen sowie die Chantré-Portwein-Schalotten-Sauce und eine Zitronenscheibe reichen. Zum Garnieren ein paar blaue Kresse Triebe verwenden. Als Beilage passen Kroketten, Pommes oder Curly Fries super. Je nach Geschmack noch zwei Scheiben angebratenen Bacon dazu reichen.

Surf and Turf

Selbstgemachte Burger Buns

Brioche Burger Buns

Rezept für im Ofen gebackene Brioche Burger Buns. Diese selbstgemachten Burgerbrötchen sind besonders aromatisch und saftig und nicht mit den normalen, trockenen Burgerbrötchen vergleichbar. Für die selbstgemachten Brioche Burger Buns benötigst Du nur wenige Zutaten wie Mehl, Butter, Hefe und Ei. Die Brioche Buns harmonieren perfekt mit saftigen Rindfleisch Patties und Pulled Pork. Endlich luftige und saftige Burgerbrötchen statt labbrige toastbrotähnliche Burger Buns aus dem Laden, die beim Burger essen zerfallen. Ein echter Genuss für Burger Fans!

Zutaten

Für die Brioche Burger Buns
500 g Mehl Typ 550
200 ml Lauwarmes Wasser
75 g Butter
25 g Zucker
10 g Salz
1 Ei
50 ml Milch
42 g Frische Hefe (1 Hefewürfel)
Sesam
Für die Eistreiche
1 Ei
30 ml Milch

Anleitung

Burgerbrötchen selber machen

Burgerbrötchen bzw. sogenannte Burger Buns können mit wenigen Zutaten und etwas Aufwand einfach zu Hause selbst gemacht werden.

Burgerbrötchen Zutaten

200 ml lauwarmes Wasser in einen Messbecher abfüllen. Den Hefewürfel zerbröseln und zusammen mit 25 g Zucker und 10 g Salz im Wasser auflösen. Hierbei ist eine Gabel zum Verquirlen hilfreich

Hefewürfel und Zucker auflösen

500 g Mehl abwiegen und in eine große Rührschüssel geben.

Mehl abwiegen

Ein Ei zum Mehl dazuschlagen.

Mehl mit Ei

Das Gemisch aus dem Messbecher und 50 ml Milch mit in die Rührschüssel schütten.

Burgerbrötchen Teig

Etwa 75 g Butter in eine kleine Schale geben und in der Mikrowelle erhitzen, bis die Butter flüssig ist. Alternativ in einem kleinen Topf auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen.

Brioche Burger Buns 89

Die geschmolzene Butter zu den anderen Zutaten mit in die Rührschschüssel geben.

Butterteig

Mit einem leistungsstarken Handmixer, einem Thermomix oder einer Küchenmaschine auf niedrigster Stufe für rund 3 Minuten rühren. Das Rührgerät sollte mindestens 300 Watt Leistung haben. Danach sollte ein recht grober Teig entstanden sein.

Burgerteig

Auf mittlerer Stufe für weitere 2 Minuten rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Brioche Burger Buns 90

Den Teig mit einem Tuch oder einem passenden Teller abdecken und für 1 bis 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen.

Burgerbrötchen Teig gehen lassen

Nach der Ruhezeit sollte der Teig aufgegangen sein und das Volumen sich um ein Vielfaches vergrößert haben.

Aufgegangener Teig

Backpapier auf einem Backblech auslegen. Rund 80 g Teig mit gut bemehlten Händen zu einer Kugel rollen.

Burgerbrötchen Rohling

Auf dem Backpapier platzieren und mit der Hand platt drücken. Die rohen Burgerbrötchen sollten nun etwa 10 bis 12 cm Durchmesser haben. Auf dem Backpapier noch ein mal rund 30 bis 60 Minuten aufgehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 200 Grad Celsius bei Ober- / Unterhitze vorheizen.

Brioche Burger Bun Teig

Eistreiche herstellen

Rund 30 bis 50 ml Milch und ein Ei in eine kleine Schüssel geben.

Eistreiche

Mit einer Gabel gut verquirlen bis einen gleichmäßige Eistreiche entsteht.

Eistreiche herstellen

Burgerbrötchen backen

Die Burger Buns auf dem Backbleck mit Eistreiche bepinseln.

Brötchen mit Eistreiche

Sesam nach Geschmack auf den Brötchen verteilen. Die Eistreiche lässt den Sesam gut an den Buns haften.

Burger Buns mit Sesam backen

In den vorgeheizten Backofen geben und für rund 15 bis 20 Minuten backen, bis die Brioche Burger Buns schön goldgelb sind.

Brioche Burger Buns selber machen

Je nach Vorliebe können auch verschiedene Größen gebacken werden. Dieses Rezept reicht für 12 große Brötchen á 80 g oder für 24 kleine Burgerbrötchen für Kinder á 40 g.

Brioche Burger Buns

Alternativ können auch 32 Mini-Brötchen mit einem Gewicht von nur 20 g geformt werden. Diese Mini-Buns eignen sich perfekt für Partys oder als Raclette-Bun zu Silvester oder Weihnachten. 😉

Mini Burger Buns

Nach dem Backen auf einem Rost für etwa 30 Minuten ruhen lassen. Vor dem Belegen halbieren und für ein paar Minuten im Ofen erhitzen oder kurz auf dem Grill rösten. Nach belieben mit einem Burger Patty und weiteren Zutaten belegen und genießen 🙂

Selbstgemachte Burger Buns

Sriracha Hähnchenschlegel mit Tortilla-Knusperkruste

Sriracha Hähnchenschlegel mit Tortilla-Knusperkruste

Rezept für scharfe Hähnchenschlegel aus dem Backofen in einer Marinade auf Basis der beliebten Srirache Sauce. Die Hähnchenteile werden mit einer fruchtig-scharfen Sriracha-Marinade mariniert und mit Tortilla Chips paniert. Diese scharfen Hähnchenschlegel sind besonders lecker und saftig. Die Tortilla-Knusperkruste wird beim Backen im Ofen super kross und knusprig. Alternativ können die Hähnchenschlegel auch indirekt auf dem Grill gegart werden. Beim Grillen solltest Du darauf achten, dass die Knusperkruste nicht anbrennt. Der Hit für die nächste Party oder einen gemütlichen Abend zu zweit.

Zutaten

1000 g Hähnchenschlegel
150 g Tortilla Chips
Sriracha Marinade
Ideen für die Beilage
Kartoffel Wedges
Ofenkartoffeln
Nachos
Bunter Salatteller

Anleitung

Eine Sriracha Marinade nach folgendem Rezept herstellen: Sriracha Marinade. Wer es weniger scharf mag, kann natürlich auch mildere Chilisaucen verwenden. Für Schärfefans auch sehr lecker mit wesentlich schärferen Chilisaucen.

Die Hähnchenschlegel unter klarem Wasser kurz waschen und anschließend trocken tupfen.

150 g Tortilla Chips aus der Tüte nehmen und in einen Gefrierbeutel packen. Die Tortilla Chips nun mit einem Nudelholz oder Ähnlichem platt walzen, bis fast nur noch Brösel von den Chips übrig sind. Welche Sorte Tortillas verwendet wird, ist hierfür egal. Wir haben Gesalzene verwendet.

Hähnchenschlegel auf einem Küchenbrett anrichten und rundum gut mit der Sriracha Marinade bestreichen.

Hähnchenschlegel marinieren

Ein Küchenpinsel ist hierbei sehr hilfreich. Es sollten danach keine freien Stellen mehr am Schlegel vorhanden sein, da die Tortillabrösel sonst nicht richtig an der Marinade kleben bleiben.

Sriracha Hähnchenschlegel mit Tortilla-Knusperkruste 91

Die marinierten Hähnchenteile nun mit den Chipsbröseln bestreuen. Noch besser schmeckt das Hähnchenfleisch, wenn man die Marinade über Nacht im Kühlschrank einziehen lässt.

Sriracha Hähnchenschlegel mit Tortilla-Knusperkruste 92

So lange wiederholen und dabei wenden, bis eine gleichmäßige Tortillakruste entsteht.

Hähnchen mit Tortillakruste

In den auf 200 Grad Celsisus vorgeheizten Backofen bei Ober- / Unterhitze geben. Es sollte die mittlere Schiene des Ofens und ein Backpapier als Unterlage verwendet werden. Für rund 45 Minuten backen, bis die Hähnchenschlegel schön kross sind und die Tortillakruste knusprig ist. Eventuell ein mal nach 25 Minuten Backzeit wenden. Alternativ können die Hähnchen auch indirekt auf dem Grill gegart werden.

Tortilla Knusperhähnchen

Mit Pommes und verschiedenen Dips servieren. Lasst es Euch schmecken! 😉

Sriracha Hähnchenschlegel mit Tortilla-Knusperkruste

Wrap mit Hackfleisch

Hackfleisch Wrap

Rezept für puristische mit Hackfleisch gefüllte Wraps. Besonders geschmacksintensiv und nach Belieben mit weiteren Zutaten kombinierbar. So kann man zum Beispiel Crème fraîche, Lauchzwiebeln, Mais und Bohnen sowie Avocado- oder Tomatenstücke hinzufügen. Die puristische Variante besticht jedoch durch ihren intensiven und würzigen Geschmack. Sie besteht nur aus scharf angebratenem Hackfleisch mit Zwiebeln, Knoblauch und ausgesuchten Gewürzen. Einfach lecker!

Zutaten

500 g Rinderhackfleisch, alternativ gemischtes Hackfleisch
100 ml Schmand oder Crème fraîche
4 Wraps
3 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
2 Schalotten
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz
Paprikapulver
Chilipulver
Käse nach Belieben
Öl zum Anbraten
Optional
Frische Chilis
Mais aus der Dose
Bohnen aus der Dose
Gewürfelte Avocado
Tomatenwürfel
Lauchzwiebeln

Anleitung

Die Zwiebeln, die Schalotten und die Knoblauchzehen schälen. Zwiebeln und Knoblauch mit einem Messer fein hacken. Schalotten in feine Ringe schneiden.

Etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Das Hackfleisch in der Pfanne scharf anbraten und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver sowie Chilipulver würzen. Dabei das Fleisch immer wieder mit dem Kochlöffeln etwas zerkrümeln, um die Bildung von Hackfleischklumpen zu vermeiden.

Wenn das Fleisch nahezu fertig gegart ist, die Zwiebeln, den Knoblauch und die Schalotten dazu geben und goldgelb andünsten. Das Hackfleisch probieren und gegebenenfalls noch ein mal abschmecken. Die Herdplatte ausschalten und einen Deckel auf die Pfanne setzen. So bleibt das Fleisch warm, aber wird nicht zu trocken.

Den Backofen auf 160 Grad Celsius bei Ober- / Unterhitze vorheizen. Die Wraps einzeln für etwa 1 bis 2 Minuten im Backofen erhitzen. Darauf achten, dass die Fladen nicht zu trocken werden. Sie könnten sonst beim Rollen brechen.

Wrap aus dem Ofen nehmen und auf einem großen Teller platzieren.

Mit etwas Schmand oder Crème fraîche bestreichen. Je nach Geschmack noch etwas BBQ Sauce oder scharfe Chili Sauce hinzufügen.

Mit rund 130 bis 150 g Hackfleisch-Mix mit Zwiebeln, Schalotten-und Knoblauch aus der Pfanne belegen.

Hackfleisch Fladenbrot

Je nach Gusto noch etwas Käse darüber streuen.

Hackfleisch Käse Burrito

Je nach Geschmack kann das Grundrezept auch erweitert werden. So kann man zum Beispiel Lauchzwiebeln, Mais und Bohnen sowie Avocado- oder Tomatenstücke hinzufügen.

Nach Belieben würzen.

Den Wrap nun zunächst am unteren Ende einschlagen und dann die Seiten jeweils straff einrollen. Der Wrap sollte nicht zu locker sein, da er sonst zerfallen könnte.

Wrap mit Hackfleisch

Zügig auf einem warmen Teller oder einem Brettchen servieren. Guten Appetit!

Hackfleisch Wrap

BBQ Bacon Burger

BBQ Bacon Burger

BBQ Bacon Burger Rezept. Saftige Burger Patties aus Rinderhackfleisch treffen auf knusprigen angebratenen Bacon und rauchige BBQ Sauce. Besonders lecker schmeckt der BBQ Burger mit gerösteten Zwiebeln und Chilis im selbstgemachten Brioche Burger Bun mit Tomaten und Salat. Als Sauce emfehlen wir eine rauchige Barbecue Sauce wie zum Beispiel die Cranberry BBQ Sauce. Das Rezept ist einfach und schnell zubereitet und eignet sich natürlich auch zum Grillen mit Freunden.

Zutaten

500 g Hackfleisch vom Rind
8 Scheiben Bacon
4 Zwiebeln
2 Mittelgroße Tomaten
3 Knoblauchzehen
2 Rohrzucker
Ein paar Salatblätter
BBQ Sauce
Hot Sauce
Chilis nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer
Salz
Schmalz oder Öl zum Anbraten

Anleitung

Selbstgemachte Burger schmecken einfach viel viel besser als die meisten Produkte großer Ketten die sich meiner Meinung nach zu Unrecht „Burger“ nennen 😉 Geschmacklose Burger Buns mit der Konsistenz von Toastbrot und trockene, viel zu dünne Burgerpatties aus TK-Fleisch gepaart mit unnötigen Zusatzstoffen und einer Mega Ladung Kalorien. Doch das geht auch anders 🙂 In kleineren Restaurants oder auf Festen findet man nämlich manchmal richtig leckere hausgemachte Burger. Hier also unser Rezept für einen selbstgemachten saftigen BBQ Bacon Burger im luftigen Brioche Brötchen.

BBQ Bacon Burger

Das Rinderhackfleisch in Portionen á 125 g aufteilen. Zu einer Kugel und anschließend mit den Händen je zu einem Burgerpattie formen. Bitte nich zu sehr drücken, damit das Fleisch später schön saftig und locker bleibt. Die Burgerpatties sollten etwa 2 bis 3 Zentimer dick sein und minimal größer als der Durchmesser des Burger Buns sein. Eine ausführliche Anleitung zur Herstellung von selbstgemachten Burgerpatties findest Du hier: Burgerpatties selber machen.

Den Salat und die Tomaten gründlich mit kaltem Wasser waschen. Den Salat in Blätter rupfen und die Tomaten in Scheiben schneiden. Für später beiseite stellen.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln mit einem Messer in Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken. Mit etwas Schmalz oder Öl anschwitzen und mit etwa 2 TL Rohrzucker karamellisieren.

Die Brioche Burger Buns aufschneiden und für etwa drei Minuten im vorgeheizten Backofen oder auf dem Grill goldgelb bräunen. Brioche Burger Buns sind besonders schmackhaft und nicht mit den normalen, trockenen und geschmacklosen Burgerbrötchen aus dem Supermarkt vergleichbar.

Etwas Schmalz oder Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Burgerpatties mit Schwarzem Pfeffer und Salz würzen. Burgerfleisch auf beiden Seiten für je 2 Minuten scharf anbraten. Alternativ auf dem Grill zubereiten.

Den Bacon ebenfalls von beiden Seiten kurz anbraten, bis er sich zusammenzieht.

Die Brioche Burger Buns aus dem Ofen oder vom Grill nehmen und nach Belieben mit Ketchup, BBQ Sauce oder Hot Sauce bestreichen.

Ein Salatblatt auf dem Brioche Brötchen platzieren. Das Burgerpatty auf den Salat setzen, anschließend zwei Scheiben Bacon auf das Fleisch legen.

Ein paar Löffel geröstete Zwiebeln und Knoblauch, sowie zwei oder drei Scheiben Tomaten darauf verteilen.

American Bacon Burger Rezept

Nach Belieben mit Chili BBQ Sauce und scharfen Chilis toppen. Die BBQ Bacon Burger möglichst schnell warm servieren. Guten Appetit!

BBQ Bacon Burger 93

Mexikanisches Chili con Carne

Mexikanisches Chili con Carne

Mexikanisches Chili con Carne Rezept. Das klassische Mexikanische Chili ist sehr vielseitig. Es wird meist mit Bohnen, viel Chili und Knoblauch zubereitet. Das verwendete Fleisch hingegen ist sehr unterschiedlich und reicht von Rindfleisch über Hühnerfleisch bis zu Schweinefleisch. Es werden teils – ähnlich wie in Texas – geschnittene Fleischstücke verwendet, of kommt jedoch auch Hackfleisch zum Einsatz. Zudem existieren verschiedene Versionen des Mexikanischen Chilis wie das Chili Verde, das mit grünen Chilis zubereite wird und das Klassische Red Chili. In Mexiko werden als Beilage zu Chili meist Nachos (Tortillas) oder Reis serviert. Neben unserem Mexikanischem Chili Rezept findest Du bei uns auch auch ein Chili Rezept nach Europäischer Art, ein Chili Rezept aus Texas und das Original Chili Rezept, das sich an der ältesten überlieferten Rezeptur orientiert. Weitere Informationen und die Geschichte des Chilis findest Du in unserem großen Chili con Carne Guide.

Zutaten

1 kg Fleisch (Rindfleisch, Schweinefleisch oder Hühnerfleisch) oder Hackfleisch
500 g Kidney Bohnen
500 g Tomaten oder Tomatillos
10 Knoblauchzehen
10 Scharfe Chilis ( Rote und Grüne), bevorzugt Pequin oder De Arbol
2 Große Zwiebeln
1 EL Salz oder Chilisalz
1 EL Kreuzkümmel
Mexikanischer Koriander (Cilantro)
Optional
1 TL Kakaopulver
Mexikanisches Bier
Speck
Mögliche Beilagen
Nachos (Tortillas)
Reis
Salat mit Käse und Jalapeños

Anleitung

Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Wenn Hackfleisch verwendet wird, kann dieser Schritt natürlich übersprungen werden. In Mexiko wird das Gericht mit Fleischstücken oft als Carne con chile bezeichnet, die Version mit Hackfleisch wird hingegen einfach Chili oder Chili con carne genannt.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen.

Zwiebeln und Knoblauch sowie Tomaten oder Tomatillos in sehr feine Stücke schneiden. Die Tomatillo stammt wie die Tomate und die Chili aus der Familie der Nachtschattengewächse. Sie ist am nähesten mit der Physalis verwandt und ihr Geschmack erinnert an Stachelbeere mit einem Hauch Tomate.

Die scharfen Chilis fein hacken. Traditionell werden mexikanische Chilisorten wie Pequin oder De Arbol verwendet. Oft findet man jedoch auch Jalapeños in einem Mexikanischen Chili.

Die gehackten Zwiebeln, die Chilis und den Knoblauch mit etwas Öl in einem mittelgroßen Topf andünsten.

Die Fleischstücke oder das Hackfleisch hinzufügen und anbraten. Dabei gelegentlich umrühren und mit den anderen Zutaten vermengen. Es kann je nach Geschmack auch etwas gewürfelter Speck mitangebraten werden. Danach die Tomaten oder Tomatillos hinzufügen und eine Weile kochen. Mit je einem Esslöffel Kreuzkümmel und Salz würzen. Optional kann je nach Geschmack noch ein Teelöffel Kakaopulver und Chilipulver oder Chilisauce hinzugefügt werden.

Wenn das Fleisch fertig gegart ist mit etwas Wasser aufgießen und auf mittlerer Hitze für mindestens eine Stunde bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Statt Wasser kann auch ein Mexikanisches Bier zum Aufgießen verwendet werden. Etwa 20 Minuten vor dem Servieren die Bohnen hinzufügen. Wenn die Sauce zu dünn ist eine Weile ohne Deckel köcheln lassen, um die Flüssigkeitsmenge zu reduzieren.

Mit Reis oder Nachos und Jalapeño-Ringen zum Nachwürzen sowie frischem Mexikanischen Koriander servieren. Als Alternative kann hierzulande Laub von Deutschem Koriander genutzt werden. Manchmal wird zum Chili con Carne in Mexiko auch ein kleiner Salat mit Käsestreifen und Jalapeños gereicht. Beliebt als Beilage ist auch etwas Original Mexikanische Guacamole.

Mexikanisches Chili con Carne

Texas Chili con Carne

Texas Chili con Carne

Texanisches Chili con Carne Rezept. Die original texanische Version ist wesentlich puristischer als das bei uns bekannte typisch europäische Chili. Das Texas Chili besteht im Grunde nur aus Rindfleisch, Gewürzen und reichlich scharfen Chilis. In Texas wird das Gericht aufgrund seiner intensiven roten Farbe auch Bowl ‚o Red genannt. Für die Zubereitung wird das Rindfleisch in grobe Würfel geschnitten und scharf angebraten und anschließend für eine Weile geschmort. Hierdurch wird das Rindfleisch super zart und zerfällt fast. Das Texanische Rezept erinnert etwas an das bei uns bekannte Gulasch, es ist jedoch durch die vielen Chilis deutlich schärfer. Neben unserem Chili Rezept aus Texas findest Du bei uns auch auch ein Chili Rezept nach Europäischer Art, ein Mexikanisches Chili Rezept und das Original Chili Rezept, das sich an der ältesten überlieferten Rezeptur orientiert. Weitere Informationen und die Geschichte des Chilis findest Du in unserem großen Chili con Carne Guide.

Zutaten

1000 g Rindfleisch
100 g Frische, sehr scharfe Chilis
60 g Getrocknete Chilis (New Mexico Chili oder Guajillo oder Pasilla)
500 ml Rinderbrühe
2 Zwiebeln
3 Große Knoblauchzehen
1 Limette oder Zitrone
1 EL Salz oder Chilisalz
5 TL Rinderschmalz
2 TL Kreuzkümmel
2 TL Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 TL Masa Harina (Maismehl, das zur Herstellung von Tortillas verwendet wird)
1 TL Brauner Zucker
1 TL Weißer Essig
Sauerrahm (Sour cream)

Anleitung

Das Rindfleisch von überflüssigen Fettsträngen befreien und mit einem sehr scharfen Messer in etwa 1,5 bis 2 Zentimeter (2/3 Inch) große Stücke schneiden.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

Die frischen Chilis vom Stil befreien und fein hacken.

Die getrockneten Chilis in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Öl kurz rösten. Darauf achten, dass nichts anbrennt, da die Chilis sonst einen bitteren Geschmack bekommen. Danach etwa 20 Minuten in einer Schüssel mit etwas Wasser einweichen lassen.

Die eingeweichten Chilis mit einem Teil des Wassers in einen Mixer geben. Zwei TL Kreuzkümmel, 2 TL schwarzen Pfeffer und einen Esslöffel Salz hinzugeben. Die Chili-Gewürz-Mischung nun pürieren. Wasser nach Bedarf hinzufügen, bis eine glatte, leicht fließende Chili-Paste entsteht. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, für später beiseite stellen.

Zwei Esslöffel Schmalz in einer großen Bratpfanne bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringen. Wenn das Schmalz flüssig und heiß ist kurz die Pfanne schwenken und die Hälfte des Rindfleischs anbraten. Unter gelegentlichem Rühren anbraten bis das Fleisch eine schöne leicht braune Farbe angenommen hat. Dies dauert etwa 5 bis 10 Minuten. Hitze umgehend reduzieren, wenn das Fleisch droht anzubrennen. Das angebratene Fleisch in eine Schüssel geben und 2 Esslöffel Schmalz erhitzen und das restliche Rindfleisch anbraten. Rindfleisch aus der Pfanne nehmen und für später bereit stellen.

Wieder 2 EL Schmalz in der Pfanne erhitzen. Die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch bei mittlerer Hitze goldgelb anschwitzen.

Die Rinderbrühe und 500 ml Wasser hinzufügen. Das Masa Harina Mehl nach und nach verrühren, um die Bildung von Klumpen zu vermeiden. Die Chili-Paste und die frischen Chilis unterrühren und den Bratensatz am Boden der Pfanne mit einem Spatel oder Kochlöffel lösen.

Die angebratenen Rinfleischwürfel hinzugeben und bei starker Hitze kurz aufkochen lassen. Hitze reduzieren und bei niedriger Flamme für etwa 2 Stunden leicht köcheln lassen. Die Masse in der Pfanne sollte nur ganz leicht Blasen schlagen und langsam vor sich hinsieden.

Nach etwa 2 Stunden einen TL braunen Rohrzucker und einen TL Weißen Essig unterrühren.

Die Herdplatte ausschalten und das Chili mit einem Deckel abdecken und für mindestens 30 Minuten stehen lassen. Während dieser Zeit nimmt das Fleisch etwa die Hälfte der restlichen Sauce in der Pfanne auf. Das Fleisch sollte nach Ablauf der Zeit in einer dicken, nur leicht flüssigen Sauce liegen. Wenn die Sauce zu trocken erscheint etwas heißes Wasser oder heiße Rinderbrühe hinzufügen. Erscheint die Sauce hingegen zu flüssig, kann mit etwas Masa Harina Mehl und einem Schneebesen angedickt werden.

Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Rohrzucker abschmecken. Wenn das Chili con Carne nicht scharf genug ist, nach belieben mit Chilipulver oder Chilisauce verschärfen.

Bei niedriger Flamme aufwärmen und in kleinen Schüsseln servieren. Dazu reicht man in Texas einen EL Sauerrahm und eine Zitronen- oder Limettenspalte. Ansosten wird auf überflüssige Beilagen verzichtet. Bohnen zum Chili sind in Texas übrigens sogar verpöhnt.

Texas Chili con Carne

Original Chili con Carne

Original Chili con Carne

Dieses Chili Rezept orientiert sich stark am ältesten erhaltenen Original Chili con Carne Rezept der Welt. Es stammt aus dem 18./19. Jahrhundert. Für das Original Chili Rezept wird gewürfeltes Rindfleisch statt dem bei uns bekannten Hackfleisch verwendet. Zudem kommen viel weniger Zutaten zum Einsatz. Auf die in Deutschland und Europa typischen Bohnen, den Mais und die Möhren wird komplett verzichtet. Dafür kommen reichlich Rindfelisch, Zwiebeln und Knoblauch sowie ausgesuchte Gewürze wie Kreuzkümmel, Koriander und Oregano in den Topf. Als Beilage zum Original Chili werden oft Bohnen gereicht, beim Fleisch im Topf haben sie jedoch nach diesem Rezept nichts verloren. Das Original Chili ist wesentlich schärfer als die bei uns bekannte Version und einfach lecker! Außer unserem Original Chili Rezept findest Du bei uns auch auch ein Chili Rezept nach Europäischer Art, ein Mexikanisches Chili Rezept und ein Chili Rezept aus Texas. Weitere Informationen und die Geschichte des Chilis findest Du in unserem großen Chili con Carne Guide.

Zutaten

Für das Original Chili
1 kg Rindfleisch
4 Mittelgroße Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
Scharfe Chilis
1 TL Oregano
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Gemahlener Koriander
Schwarzer Pfeffer
Salz oder Chilisalz
Rinderbrühe
Wasser
Schmalz zum Anbraten
Für die Bohnen
500 g Kidney Bohnen
Schwarzer Pfeffer
Salz
Chilipulver
Mögliche Beilagen
Baguette
Nachos (Tortillas)
Wraps
Tacos
Maisbrot

Anleitung

Das Rindfleisch von überflüssigen Flexen befreien. Anschließend mit einem scharfen MesserOriginal Chili con Carne 94 in kleine Würfel von etwa 2 bis 3 Zentimetern Größe schneiden.

Rindfleisch in Würfel schneiden

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen.

Die Hälfte der Zwiebeln in halbe Ringe schneiden, die andere Hälfte fein hacken.

Zwiebel schneiden

Den Knoblauch ebenfalls fein hacken.

Knoblauch fein hacken

Reichlich scharfe Chilis vom Stiel trennen und schneiden. Wie bei den Zwiebeln verwenden wir hier einen Texturmix. Das heißt ein Teil der Chilis wird in Ringe geschnitten und der andere Teil fein gehackt. Durch den Texturmix entstehen verschiedene Geschmackshighlights beim späteren Genuss des Essens.

Chilis schneiden

Zwei EL Schmalz in einer Pfanne zum Schmelzen bringen.

Schmalz in der Pfanne

Die Rindfleischwürfel bei höchster Temperatur in einer PfanneOriginal Chili con Carne 95 scharf anbraten. Gelegentlich mit einem KochlöffelOriginal Chili con Carne 96 rühren. Hilfreich ist es, das Fleisch in 2 Portionen á 500 g anzubraten.

Rindfleisch in der Pfanne

Eventuell austretenden Fleischsaft mit einem Löffel abschöpfen und in einen TopfOriginal Chili con Carne 97 gießen.

Fleischsaft abgießen

Hierfür kann das Fleisch mit dem Kochlöffel etwas zur Seite geschoben und die Pfanne angehoben und leicht schräg gehalten werden.

Original Chili con Carne 98

Wenn das Rindfleisch gut angebraten ist, zu dem Fleischsaft in den Topf geben. Wieder 2 EL Schmalz in der Pfanne erhitzen und die zweite Portion Fleisch anbraten. Anschließend auch in den Topf geben.

Rindfleischwürfel

Die Zwiebeln und den Knoblauch mit etwas Schmalz anschwitzen und danach zum Fleisch geben.

Zwiebeln anschwitzen

Den Topf mit Rinderbrühe oder Wasser auffüllen, bis der Inhalt knapp bedeckt ist.

Rindfleischwürfel mit Zwiebeln

Reichlich Schwarzen Pfeffer dazu mahlen und mit je einem TL Oregano, Kreuzkümmel und Koriander würzen.

Chili con Carne Gewürze

Die Chilis mit in den Topf geben.

Chilis mitkochen

Bei mittlerer Hitze für etwa 20 Minuten ohne Deckel kochen. Gelegentliches Umrühren nicht vergessen.

Chili con Carne mit Rindfleischwürfeln

Je nach Geschmack kann für ein besonderes Aroma eine geräucherte Speckschwarte mitgekocht werden.

Geräucherte Speckschwarte

Auf kleiner Flamme für 2 bis 3 Stunden bei geschlossenem Deckel schmoren lassen. Nach Bedarf Rinderbrühe oder Wasser nachgießen. Durch das lange Schmoren wird das Fleisch butterzart.

Chili con Carne schmoren

Die Bohnen mitsamt dem Wasser in einem extra Topf kochen und mit Chilipulver, Pfeffer und Salz abschmecken. Als Beilage zum Original Chili servieren. Eventuell noch Baguette, Tortillas oder Ähnliches dazu reichen. Traditionell wird das Chili jedoch ohne weitere Beilagen gegessen.

Original Chili con Carne

Das Chili noch mit Pfeffer und Salz abschmecken und heiß servieren. Ein zweites Mal aufgewärmt, schmeckt es ebenfalls sehr gut – manchmal sogar noch besser.

Spareribs mit Honig-Marinade

Spareribs mit Honig-Chili-Marinade

Rezept für Spareribs mit Honig-Chili-Marinade. Die süß-scharfen Honey Glaze Ribs können auf dem Grill oder im Backofen zubereitet werden. Indirekt gegrillt bleiben die Rippchen besonders saftig und aromatisch und erhalten ein herrliches Raucharoma. Du kannst die Spareribs auch langsam bei niedriger Temperatur für einige Stunden im Smoker garen. Damit die Honig-Chili-Ribs nicht zu trocken werden, solltest du eine Schale mit Wasser auf den Rost stellen. Für ein schönes Raucharoma kannst Du ein paar Buchenholzchips mit in die Glut geben. Die leckeren marinierten Rippchen bestreichst Du während des Grillens oder Smokens hin und wieder mit der Honig-Chili-Marinade. So bleiben die Honig-Chili-Spareribs schön saftig und das Fleisch wird super zart. Diese leckere Spezialität darf auf keiner Grillparty fehlen. Ein echter Genuss!

Zutaten

Für die Spareribs
1200 g Rippchen vom Schwein (Spareribs)
Schwarzer Pfeffer
Salz oder Chilisalz
Für die Honig-Chili-Marinade
2 EL Honig
6 EL Süße Sojasauce
10 EL Sojasauce
Schwarzer Pfeffer
Paprikapulver
Scharfes Chilipulver
Knoblauchpulver
Optional
Frisch pürierte Chilis
Sriracha Sauce
Hot Sauce
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel

Anleitung

Für die Honig-Marinade zunächst 2 EL Honig mit 6 EL Süßer Sojasauce und 10 EL Sojasauce in einer kleinen SchüsselSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 99 mischen.

Paprikapulver, Knoblauchpulver und frisch gemahlenen Pfeffer dazugeben und unterrühren. Statt Knoblauchpulver verwenden wir meist frisch pürierten Knoblauch. Gut schmeckt die Marinade auch, wenn dazu eine kleine Zwiebel mit püriertSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 100 wird.

Damit aus der Honig-Marinade eine Honig-Chili-Marinade wird, muss noch reichlich scharfes Chilipulver hinzugefügt werden. Statt Chilipulver kann auch Hot SauceSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 101 oder Sriracha SauceSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 102 verwendet werden. Noch besser schmeckt die Marinade jedoch, wenn sie mit frisch pürierten Chilis zubereitet wird. Für Schärfeeinsteiger kannst Du Jalapeño oder Cayenne Chilis verwenden, für Scharfesser verwendest du am besten Habanero Chilis. Diese sind fruchtiger als Jalapeños oder Cayennes. Möchtest Du ein richtiges Feuerwerk entfachen verwende Bhut Jolokia, Trinidad Moruga Scorpion oder Carolina Reaper Chilis.

Die Spareribs trocken tupfen und mit frisch gemahlenem Schwarzen Pfeffer und Salz würzen. Evtl. noch mit etwas BBQ-RubSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 103 einreiben.

Die Rippchen mit einem Drittel der Honig-Chili-Marinade beidseitig mit einem KüchenpinselSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 104 bestreichen. Der Rest der Marinade wird später beim Grillen benötigt. Spareribs für mindestens zwei Stunden im KühlschrankSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 105 marinieren lassen.

Je nachdem ob die Spareribs gegrillt werden oder im Ofen zubereitet werden sollen unterscheiden sich die folgenden Zubereitungs-Schritte. Am besten schmecken die marinierten Rippchen jedoch indirekt gegrillt.

Spareribs vom Grill oder Smoker

Zunächst für etwa 15 Minuten von jeder Seite halb indirekt mit etwas mehr Hitze angrillen.

Spareribs grillen

Auf dem GrillSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 106 indirekt für rund 1,5 Stunden bei geringer Hitze weiter garen lassen. Dabei immer wieder mit etwas Honig-Chili-Marinade bepinseln, bis diese aufgebraucht ist. So bleiben die Spareribs schön saftig und erhalten ein herrliches Aroma. Werden die Spareribs im SmokerSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 107 zubereitet sollten sie für mindestens 4 Stunden gesmoked werden.

Honig Spareribs

In Portionen von je 4 bis 5 Rippchen aufteilen und heiß servieren.

Spareribs aus dem Ofen

Den Ofen auf 250 Grad Celsius Ober- / Unterhitze mit Grillfunktion vorheizen.

Die marinierten Rippchen in einen BräterSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 108 oder eine niedrige AuflaufformSpareribs mit Honig-Chili-Marinade 109 legen und in den vorgeheizten Backofen geben. Für etwa 10 bis 15 Minuten bei 250 Grad Celsius übergrillen.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen und die Spareribs reichlich mit Honig-Marinade bepinseln. Ofentemperatur auf 180 Grad Celsius senken und für rund 30 bis 45 Minuten mit Deckel im Backofen schmoren lassen.

Nun die Spareribs wenden und noch ein mal bepinseln und mit Deckel für weitere 30 bis 45 Minuten im Ofen schmoren.

Nach Ablauf der Zeit den Deckel abnehmen und für etwa 20 bis 30 Minuten ohne Deckel fertig schmoren. Dabei regelmäßig mit etwas Marinade bepinseln. So wird das Fleisch nicht zu trocken. Besonders saftig bleibt es, wenn die Temperatur auf 130 Grad Celsius gesenkt und die Garzeit etwas verlängert wird.

In Portionen von je 4 bis 5 Rippchen aufteilen und heiß servieren.

Feurige Rippchen aus der Pfanne

Feurige Rippchen aus der Pfanne

Rezept für Spareribs aus der Pfanne. Die feurigen Rippchen werden zusammen mit Chili, Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Honig angebraten. Die harmonische Mischung aus Schärfe und leichter Süße – kombiniert mit dem Geschmack von Rosmarin – gibt diesem Gericht einen ganz besonderen Geschmack. Diese scharfen Spareribs können einfach in der Pfanne zubereitet werden.

Zutaten

1 kg Frische Rippchen vom Schwein (Spareribs)
5 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
6 EL Sojasauce
1 EL Dunkle Sojasauce
1 TL Honig
1 Zweig Rosmarin
Chili nach Geschmack
Chili- oder Paprikapulver
Schwarzer Pfeffer
Salz
Öl zum Anbraten

Anleitung

Die Rippchen können auf dem Grill, im Backofen oder aber auch in der Pfanne zubereitet werden. Hier geht es heute speziell um die alternative Zubereitung der Rippchen in der Pfanne. Oft erreicht uns die Frage ob Spareribs auch in der Pfanne zubereitet werden können. Dies kann verschiedene Gründe haben, wie zum Beispiel einen aktuell defekten Backofen. Unser Sparerib Rezept für den Grill findet ihr hier: BBQ Spareribs vom Grill

Für die Zubereitung in der Pfanne die Rippchen zunächst mit einem scharfen Messer in einzelne Stücke zerlegen.

Feurige Rippchen aus der Pfanne 110

Die Spareribs reichlich mit Paprika- oder Chilipulver, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und etwas Salz würzen.

Rippchen würzen

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilis ebenfalls fein hacken. Wir haben eine Bhut Jolokia und eine Fatalii Peach verwendet. Je nach Geschmack und Schärfetoleranz können auch mildere Sorten verwendet werden.

Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Rippchen in die Pfanne geben und von allen Seiten scharf anbraten. Dabei regelmäßig wenden und den Bräunungsgrad kontrollieren. Als Spritzschutz am besten einen Glasdeckel für die Pfanne verwenden.

Rippchen in der Pfanne zubereiten

Wenn die gewünschte Bräunung der Rippchen erreicht ist, auf mittlere Hitze umstellen und bei geschlossenem Deckel für 20 Minuten garen.

Spareribs in der Pfanne zubereiten

Danach die Spareribs wenden und die gehackten Zwiebeln, den Knoblauch und die Chilis mit andünsten. Den Rosmarinzweig ebenfalls in die Pfanne geben.

Rippchen Pfanne

Mit 6 Esslöffeln Sojasauce ablöschen. Einen Esslöffel süße Sojasauce und einen Teelöffel Honig dazu geben. Je nach Bedarf kann noch ein Schuss Wasser hinzugefügt werden. Für noch ein mal 20 Minuten bei mittlere Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Spareribs Pfanne

Die Feurigen Rippchen heiß servieren.

Feurige Rippchen aus der Pfanne

Gut dazu passen Pommes, Schwarzbrot sowie Knoblauchbrot oder Kartoffel Wedges.

Spareribs mit Pommes

Chili Rezept

Chili con Carne Rezept

Chili Rezept für ein pikantes Klassisches Chili con Carne mit Hackfleisch, Tomaten und scharfen Chilis, Bohnen und Mais. Klassisch, original und einfach lecker. Chili con Carne ist ein echter Klassiker der internationalen Küche. Der Name Chili con Carne ist spanisch und bedeutet einfach Chili mit Fleisch. Das Gericht stammt jedoch vermutlich aus dem Süden Nordamerikas. Sowohl der Staat Texas, als auch Mexiko gelten als das vermutete Ursprungsgebiet des Chilis. Deshalb wird Chili con Carne oft auch der Tex-Mex Küche zugeordnet.

Es existieren zahlreiche Varianten des international bekannten Klassikers. So gibt es neben Chili sin Carne, das ohne Fleisch zubereitet wird, das Chili Verde mit frischen grünen Chilis und auch Chili im Texas Stil ohne jegliches Gemüse. Statt Brühe wird manchmal auch Bier oder Wein zum Aufgießen verwendet. Manchmal findet man auch ausgefallene Varianten mit Kaffee oder Kakao.

Neben unserem Chili Rezept nach Europäischer Art, findest Du bei uns auch auch ein Mexikanisches Chili Rezept, ein Chili Rezept aus Texas und das Original Chili Rezept, das sich an der ältesten überlieferten Rezeptur orientiert. Weitere Informationen und die Geschichte des Chilis findest Du in unserem großen Chili con Carne Guide.

Zutaten

1 kg Hackfleisch (gemischt)
1 kg Rinderknochen
3 Zwiebeln (gewürfelt)
5 Knoblauchzehen (gehackt)
3 Paprika (gewürfelt)
1 Tube Tomatenmark 3 fach konzentriert
4 Tomaten (gewürfelt)
4 Dosen Bohnen – je 250 gramm
2 Dosen Mais – je 150 gramm
Brühe
Chili
Gänseschmalz oder Butter zum Anbraten
Paprikapulver
Schwarzer Pfeffer
Salz oder Chilisalz
Optional
Kakaopulver

Anleitung

Die Paprika entkernen und würfeln. Die Chilis in Ringe schneiden oder fein hacken. Die Schärfe des Chili con Carne hängt von der Menge und dem Schärfegrad der verwendeten Chilis ab.

Die Zwiebeln und dem Knoblauch würfeln, mit den Knochen in einem großen Topf in Gänseschmalz anbraten.

Das Hackfleisch zugeben und scharf anbraten bis die gewünschte Bräunung des Hackfleischs erreicht ist.

Etwas Brühe zugeben, danach Tomaten und Tomatenmark zugeben.

Etwa 1 Stunde regelmäßig mit Brühe aufgießen und bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Die gewürfelten Paprika und Chilis untermischen.

Mit schwarzem Pfeffer, Paprikapulver und Salz abschmecken.

Wieder 1 Stunde regelmäßig aufgießen und vor sich hin kochen lassen.

Die Knochen entnehmen und Bohnen und Mais untermengen.

Herdplatte ausschalten und das Chili für weitere 15 bis 30 Minuten ziehen lassen. Am besten schmeckt das Chili con Carne jedoch gut durchgezogen am nächsten Tag.

Guten Appetit!

Chili con Carne

Armadillo Eggs

Armadillo Eggs

Rezept für Armadillo Eggs. Die Armadillo Eggs sind saftige Hackfleisch-Eier im Speckmantel. Sie werden mit Bacon umwickelt und mit Chili und Käse gefüllt.

Je nach verwendeter Chilisorte haben die Hackfleisch-Eier eine unterschiedliche Schärfe. Meist werden relativ milde Jalapeño Chilis verwendet. Mit Habanero oder Bhut Jolokia Chilis kannst du aber auch sehr scharfe Armadillo Eggs selber machen. Beide Chilisorten gehören zur Art Capsicum chinense und sind sehr fruchtig. Bei der Auswahl der Käsesorte hast Du ebenfalls freie Wahl. Würziger gereifter Cheddar oder Mittelalter Gouda haben sich bei uns gut bewährt. Die Hackfleisch-Eier werden auf dem Grill indirekt gegrillt oder im Smoker gesmoked. Ab und an solltest Du die Hackfleisch-Eier mit Chili BBQ Sauce bestreichen. So bleiben sie innen schön saftig und außen entsteht eine schöne scharfe Kruste aus Bacon und der Chili BBQ Sauce. Armadillo Eggs stammen ursprünglich aus Texas und dürfen bei keinem BBQ fehlen. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt Gürteltier Eier und ist auf das Aussehen und die Form der Eggs zurückzufühen, das entfernt an ein Gürteltier erinnert.

Zutaten

1 kg Gemischtes Hackfleisch
18 Scheiben Bacon
6 Chilis, besonders gut eignen sich mittelgroße Jalapeños
60 g Käse nach Geschmack
Chili BBQ Sauce
Schwarzer Pfeffer
Geräuchertes Paprikapulver

Anleitung

Chili BBQ Sauce nach folgendem Rezept herstellen: Chili BBQ Sauce. Alternativ andere BBQ Sauce verwenden.

Jalapeños entkernen und den oberen Teil mit Stil abschneiden. Zum Entkernen der Jalapeños eignet sich ein kleines Obstmesser, das in die Jalapeño gesteckt und im Kreis gedreht wird. Hierfür kann auch ein Apfelentkerner verwendet werden.

Jalapeños entkernen

Den Käse in Stifte schneiden, diese sollten etwa so groß wie die Jalapeños sein.

Käse gefüllte Jalapeños

Die Käsestifte so zuschneiden, dass eine Spitze entsteht. Hierdurch lassen sie sich leichter in die Jalapeño Chilis stecken.

Armadillo Eggs 111

Die Chilis mit dem Käse füllen.

Armadillo Eggs 112

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit Schwarzem Pfeffer, Geräuchertem Paprika und BBQ Rub würzen.

Armadillo Eggs 113

6 Portionen zu je 150 g Hackfleisch abwiegen und den Bacon bereitstellen.

Amadillo Eggs Zutaten

150 g Hackfleisch zu einer burgerähnlichen Form pressen und eine der mit Käse gefüllten Jalapeños darauf platzieren.

Armadillo Eggs 114

Das Hackfleisch zu einem Ei rund um die Jalapeños formen.

Armadillo Eggs 115

Die Armadillo Eggs mit je zwei Scheiben Bacon umwickeln.

Armadillo Eggs Rezept

Der Bacon ummantelt die Armadillo Eggs und verhindert, dass das Hackfleisch beim Grillen zerfällt.

Armidllo Eggs grillen

Dieses Rezept ergibt 6 Armadillo Eggs. 100 g Hackfleisch und 6 Baconscheiben bleiben übrig. Diese Menge reicht genau für zwei Baby Bacon Bomb Spieße. Das Rezept findet ihr hier: Baby Bacon Bomb Spieße.

Armadillo Eggs BBQ Sauce

Die Armadillo Eggs auf dem Grillrost platzieren und indirekt für etwa 2 Stunden grillen. So bleiben sie schön saftig und der Bacon verbrennt nicht.

Armadillo Eggs auf dem Grill

Mit etwas Chili BBQ Sauce bestreichen.

Armadillo Egg

Etwa alle 20 Minuten wieder mit der Chili BBQ Sauce bepinseln. So erhalten die Eggs eine schöne und feurige Chili BBQ Glasur und bleiben noch saftiger.

Armadillo Eggs 116

Nach rund einer Stunden werden die Armadillo Eggs gewendet.

Hackfleisch im Speckmantel

Eine weitere Stunde indirekt grillen. Die Kerntemperatur sollte am Ende etwa bei minimal 65 bis maximal 70 Grad Celsius liegen.

Armadillo Eggs BBQ

Die Armadillo Eggs vom Grill nehmen und heiß servieren. Guten Appetit!

Armadillo Egg servieren

Baby Bacon Bomb Spieße

Baby Bacon Bomb Spieße

Rezept für leckere und saftige Baby Bacon Bombs am Spieß. Die Baby Bacon Bomb Spieße sind mit Hackfleisch, Chili und Käse gefüllt und mit Speck ummantelt. Sie sind quasi die kleine Schwester der großen Bacon Bomb. Die saftigen Spieße eignen sich perfekt als kleine Vorspeise oder Beilage zum Grillen. Sie sind auch bei Kindern beliebt und brauchen auf dem Grill indirekt gegrillt etwa 45 Minuten bis 1 Stunde, bis sie fertig sind. Alternativ können die Spieße auch im Smoker gesmoked werden. Du solltest die Baby Bacon Bombs ab und an mit unserer Chili BBQ Sauce bestreichen, damit sie schön saftig bleiben. Wenn die Spieße für Kinder gedacht sind, kannst Du die Chili in der BBQ Sauce natürlich weglassen.

Zutaten

100 g Hackfleisch
6 Scheiben Bacon
6 Holzspieße
1 Chili
Käse nach Geschmack
Chili BBQ Sauce
Geräucherter Paprika
Schwarzer Pfeffer

Anleitung

BBQ Sauce nach folgendem Rezept herstellen: Chili BBQ Sauce. Alternativ fertige BBQ Sauce verwenden.

Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Die Chili fein hacken. Je nach Geschmack Jalapeños oder Habaneros verwenden. Wer es noch schärfer mag greift zur Bhut Jolokia oder Carolina Reaper.

Das Hackfleisch in etwa 15 bis 20g große Portionen aufteilen. Die Portionen mit der Hand platt drücken.

In der Mitte je einen kleinen Käsewürfel platzieren und gehackte Chilis dazugeben.

Das Hackfleisch darum formen und zu einer Kugel rollen.

Die Hackfleischkugeln mit je einer Scheibe Bacon straff umwickeln.

Je drei Baby Bacon Bombs auf einen Holzspieß stecken.

Baby Bacon Bomb Spieße

Die Baby Bacon Bomb Spieße für rund eine Stunde indirekt grillen und heiß servieren. Während des Grillens immer wieder mit Chili BBQ Sauce bepinseln. So bleiben die Baby Bacon Bombs schön saftig. Guten Appetit!

Baby Bacon Bomb Spieße BBQ

Pizza mit Käserand

Pizza mit Käserand | American Cheesy Crust

Rezept für leckere italo-amerikanische Pizza mit gefülltem Käserand. Diese Käse Pizza ist in Amerika besonders beliebt und wird in den USA auch Pizza Cheesy Crust oder Stuffed Crust genannt. Sie wurde vermutlich erstmals bei der US-Amerikanischen Pizzakette Pizzahut gebacken, bei der sie immer noch auf der Speisekarte steht. Sie ist auch in Deutschland erhältlich. Du kannst die Pizza mit dem saftigen Käserand jedoch auch zu Hause selber machen.

Hierfür kannst Du einfach Käse mit etwas Abstand zum Rand auf der Pizza verteilen und den Rand darüber schlagen und gut andrücken, damit der Käse beim Backen nicht herausfließt. Der Käserand schmeckt übrigens auch sehr gut mit frischen Chilis darin. Unser beliebtes Rezept für echten Italienischen Pizzateig findest Du hier: Pizzateig. Desweiteren haben wir für Entdecker und echte Pizzafans in unserem Food Blog viele leckere Pizza Rezepte und eine Liste mit über 600 verschiedenen Pizzasorten. Falls Du auf der Suche nach speziellen Zutaten wie Original Italienischer Bierhefe oder dem berühmten Pizzamehl aus Neapel bist, wirst Du hier fündig: Zutaten für die perfekte Pizza.

Zutaten

Pizzateig
Für den Käserand
50 g Mozzarella oder anderer Käse nach Geschmack
Belag für die Pizza mit Käserand
Tomatensauce
50 g Mozzarella, Provolone Piccante oder anderer Pizzakäse
Optional
Italienische Salami
Chili
Weiterer Belag je nach Geschmack
Empfohlenes Zubehör

Anleitung

Einen Pizzateig nach unserem Pizzateig Rezept selbst machen oder alternativ einen fertigen Pizzateig verwenden. Ein selbst gemachter Pizzateig schmeckt natürlich wesentlich besser als ein fertiger Teig und sollte bevorzugt werden.

Den Pizzateig mit den Händen zu einem dünnen, runden Pizzaboden formen.

Pizzaboden

Den Mozzarella oder anderen Pizzakäse in dünne Streifen schneiden.

Pizza mit Käserand | American Cheesy Crust 119

Die Käsestreifen mit etwa einem Zentimeter Abstand zum äußeren Rand rund um die Pizza legen.

Pizza mit Käserand selbst machen

Wer es gerne scharf mag, fügt noch fein gehackte Chilis zum Käse dazu. Die Chilis schmecken zusammen mit dem Käse im Rand besonders gut und bilden einen schönen Kontrast.

Pizza Chili Cheese

Den Rand des Pizzateigs über die Käsestreifen einschlagen und gut andrücken. Dies verhindert, dass der Käse schon während des Backens aus dem Rand läuft.

Pizza mit gefülltem Rand

Die Pizza bis auf den Rand mit Tomatensauce bestreichen.

Pizza mit Tomatensauce

Den Pizzakäse auf der Pizza verteilen. Wir verwenden am liebsten einen Mix aus Mozzarella und Provolone Piccante oder Parmigiano Reggiano. Einen ausführlichen Exkurs in die Pizzakäse-Welt und geeignete Pizzakäse findet Ihr hier: Welcher Käse eignet sich am besten für Pizza?

Pizza Cheesy Crust

Nach Belieben mit weiteren Zutaten belegen. Besonders gut harmonieren italienische Salami und frische scharfe Chilis mit der Pizza mit Käserand.

Pizza Salami Käse

Eventuell noch etwas Parmigiano Reggiano darüber reiben.

Pizza mit Käserand | American Cheesy Crust 120

Im vorgeheizten Backofen für etwa 4 bis 12 Minuten backen. Die Backdauer der Pizza hängt sehr von der Temperatur des Backofens und der Verwendung eines Pizzasteins ab. Eine ausführliche Anleitung zum Pizzabacken findet ihr hier.

Pizza mit Käserand

Der Pizzakäse sollte beim schneiden der Pizza leicht aus dem Rand laufen. Am besten eignet sich ein Pizzaroller oder ein Wiegemesser zum schneiden der Pizza mit Käserand. Guten Appetit!

Pizza Käserand

Chili BBQ Spareribs

Spareribs mit Chili BBQ Marinade

Rezept für leckere und scharfe Spareribs vom Grill. Die Spareribs sind durch die Chili BBQ Marinade besonders würzig und bleiben indirekt gegrillt oder gesmoked richtig schön saftig. Je nach Region werden Spareribs auch Schälrippen, Schälrippchen, Rippchen, Leiterchen oder Leiterli genannt. In Asien sind sie auch unter den Namen Paigu und Galbi bekannt. Spareribs sind beim BBQ sehr beliebt und gehören zur Heiligen Dreifaltigkeit des Barbecues, den sogenannten „Holy Trinity“.

Keinen Grill oder Backofen zur Verfügung? Macht nichts, zur Not kann man die Rippchen in der Pfanne zubereiten.

Zutaten

1 kg Frische Rippchen vom Schwein (Spareribs)
300 ml Chili BBQ Sauce zum Marinieren und Bepinseln (Rezept hier: Chili BBQ Sauce)
Optional
Schwarzer Pfeffer
Rauchpaprika
Chili BBQ Rub oder Magic Dust (Gewürzmischung) nach Geschmack

Anleitung

300 ml Chili BBQ Sauce nach folgendem Rezept herstellen: Chili BBQ Sauce

Die Sparreribs waschen und anschließend trocken tupfen.

Falls vorhanden, die dünne Haut an der Unterseite mit den Knochen mit einem Messer lösen. Diese Haut nennt man übrigens auch Silberhaut.

Die Spareribs können entweder komplett am Stück gegrillt werden oder bereits vorher in Portionen mit je ca. 6 Rippen geteilt werden.

Die Rippchen mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer und Rauchpaprika sowie evtl. BBQ Rub nach Geschmack würzen und einmasieren.

Spareribs mit einem Teil der Chili BBQ Marinade bepinseln und diese gut einmasieren. Die Marinade mindestens über Nacht im Kühlschrank in die Rippchen einziehen lassen. Den Rest der Chili BBQ Sauce ebenfalls in den Kühlschrank geben. Diese wird später zum Bepinseln beim Grillen verwendet.

Spareribs richtig Grillen

Spareribs richtig zu Grillen ist eine Kunst, aber relativ leicht zu lernen, wenn man einige Regeln befolgt. Die Rippchen sollten bei niedriger Temperatur nur indirekt gegrillt oder gesmoked werden. Die Kohle wird deshalb nur auf einer Seite im Grill platziert. Auf der anderen Grillseite werden die Spareribs mit der Knochenseite nach unten auf den Rost gelegt. Bei geschlossenem Grill werden diese indirekt für ungefähr zwei Stunden gegart und bekommen ein schönes Raucharoma.

Etwa alle 20 Minuten werden die Spareribs mit dem Rest der Chili BBQ Marinade bepinselt. Hierdurch bleiben sie schön saftig und der Geschmack und die Schärfe der Sauce geht in das Fleisch über.

Spareribs marinieren

Nach durchschnittlich ca. 2 Stunden sind die Spareribs fertig gegrillt und bereit zum Servieren. Die Knochspitzen sind nun an den Seiten zu sehen und das Fleisch sollte sich gut vom Knochen lösen, aber dennoch schön saftig sein. Guten Appetit!

Spareribs

Jalapeño Burger

Jalapeño Burger | Chili Cheese Burger

Rezept für einen leckeren Jalapeño Burger mit leichter Schärfe und dem fruchtigen Aroma von frischen Jalapeño Chilis. Saftige Burger Patties aus Bio Rindfleisch treffen auf knackigen Salat undwürzig scharfe Jalapeño Ringe. Serviert wird das Ganze zur Abwechslung im Black Burger Bun. Du kannst natürlich auch normale Burgerbrötchen oder unsere leckeren selbst gebackenen Brioche Burger Buns verwenden. Durch das Hinzufügen von Käse auch als Chili Cheese Burger Variante möglich.

Zutaten

500 g Rinderhackfleisch oder 4 Burger Patties
2 Tomaten
Salat
Gurkenscheiben
Frische Jalapeño Chilis
Schwarzer Pfeffer
Chiliauce, Burgersauce, Ketchup nach Geschmack
Chili Cheese Burger (Optional)
4 Scheiben Cheddar, alternativ Raclettekäse oder Toastkäse

Anleitung

Hackfleisch würzen und zu Burger Patties verarbeiten. Bei der Verwedung von fertigen Burger Patties kann dieser Schritt übersprungen werden. Wir empfehlen jedoch immer selbstgemachte Patties zu verwenden. Eine Anleitung findet Ihr direkt hier: Burger Patty Rezept

Tomaten und die Gurke in Scheiben schneiden und beiseite stellen.

Den Salat in einzelne Blätter zupfen und waschen. Ebenfalls für später bereit stellen.

Die Jalapeño Chilis in Ringe schneiden. Wer es schärfer mag, kann natürlich zusätzlich schärfere Chilis verwenden.

Den Ofen auf 160 Grad vorheizen lassen und die Burger Buns längs halbieren. Wir haben in diesem Fall Black Burger Buns verwendet.

Die Burger Bun Hälften etwa 3 bis 4 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Alternativ kurz indirekt angrillen.

Währenddessen die Burger Patties von beiden Seiten je etwa 2 Minuten scharf ein einer Pfanne anbraten oder auf dem Grill zubereiten.

Die Burger Buns aus dem Backofen nehmen und mit Hot Sauce, Ketchup, Burger Sauce oder ähnlichem bestreichen. Darauf zwei Salatblätter platzieren.

Das fertig gebratene oder gegrillte Burger Pattie auf das Salatbett legen. Nach Geschmack mit frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Mit den Jalapeño Chilis und je ein bis zwei Scheiben Tomate und Gurke garnieren.

Jalapeño Burger | Chili Cheese Burger 121

Die obere Burger Bun Hälfte darauf setzen.

Chili Cheese Burger

Möchtet ihr aus dem Jalapeño Burger einen Chili Cheese Burger machen, kommt nun nur noch eine Scheibe Käse dazu. Anschließend ebenfalls den Burger Bun Deckel auf den Chili Cheese Burger setzen. Guten Appetit!

Chili BBQ Sauce

Chili BBQ Sauce

Ein einfaches Rezept für eine leckere und würzige Chili BBQ Sauce, die auch als Marinade zum Grillen und Smoken verwendet werden kann. Diese selbstgemachte Barbecue Sauce mit Chili eignet sich perfekt zum Grillen und zum Marinieren von Fleisch. Für die Schärfe der Sauce sind die verwendeten Chilis verantwortlich. Für eine relativ milde bis leicht scharfe BBQ Sauce kannst du frische Jalapeños oder Cayenne verwenden. Mit Habaneros kannst Du eine scharfe und fruchtige BBQ Sauce herstellen. Möchtest Du es hingegen richtig scharf, verwende Bhut Jolokia oder Carolina Reaper Chilis. 🌶️🔥

Zutaten

1 Große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
12 EL Sojasauce
8 EL Süße Sojasauce
Chilis nach Geschmack
Schwarzer Pfeffer
Rauchpaprika

Anleitung

Die Chilis vom Stil trennen und in Stücke schneiden. Die Schärfe der Chili BBQ Sauce hängt von der Menge der Chilis und der verwendeten Chilisorte ab. Wir verwenden meist 5 Habanero Chilis und 3 Jalapeños. Fans von milder Schärfe können die Habaneros weglassen. Wer es hingegen noch schärfer mag, greift für die Chili Barbecue Sauce zur Bhut Jolokia, Trinidad Moruga Scorpion oder Carolina Reaper.

Chili BBQ

Die Zwiebel putzen und in grobe Stücke schneiden oder vierteln.

Zwiebel Marinade

Den Knoblauch schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.

Chili BBQ Sauce 122

Alles in eine hohe Schüssel geben und mit Schwarzem Pfeffer aus der Mühle und dem Rauchpaprika würzen. Am besten eignet sich ein hoher Messbecher als Schüssel. So geht beim Pürieren der Chili BBQ Sauce nichts daneben.

Chili BBQ Sauce 123

12 EL Sojasauce und 8 EL Süße dickflüssige Sojasauce dazugeben. Das ganze gut pürieren bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.

Die Sauce noch ein mal mit Schwarzem Pfeffer und Rauchpaprika abschmecken.

Chili BBQ Sauce 124

In eine Schale abfüllen und bis zum Grillen abgedeckt im Kühlschrank lagern. Das Fleisch 24 Stunden vor dem Grillen mit der Sauce marinieren. Das Grillgut während dem Grillvorgang regelmäßig mit der Chili BBQ Sauce bepinseln. So entsteht eine würzige Schicht aus der Sauce und das Fleisch bleibt schön saftig. Am besten eignet sich die Chili Barbecue Sauce für indirektes Grillen und das Smoken. Hier kommt der Geschmack besonders gut zur Geltung. Unsere Sparerips marinieren wir am liebsten nach diesem Rezept.

Chili BBQ Sauce 125

Chili Burger

Chili Burger

Rezept für schmackhafte und scharfe Chili Burger. Ob vom Grill oder aus der Pfanne, Hamburger schmecken selbstgemacht am besten. Saftiges Rindfleisch im Burger Buns mit Chili trifft auf knackigen Salat und Tomaten. McDonalds, Burger King und co. könnt ihr mit diesem Rezept getrost vergessen! 😉 Magst Du es etwas deftiger, kannst Du Deinen Chili Burger noch mit ein bis zwei Scheiben knusprig angebratenem Bacon belegen. Einfach lecker!

Zutaten

4 Große Burger Buns (Burger Brötchen)
500 g Hackfleisch vom Rind oder 4 große Burger Patties
Tomaten
Salat
Frische scharfe Chilis nach Geschmack
Hot Sauce, BBQ Sauce oder würziger Ketchup
Öl oder Fett zum Braten
Optionale Zutaten
8 Scheiben Bacon
Geröstete Zwiebeln und Knoblauch
Gurke

Anleitung

Für die Chili Burger benötigen wir 4 Burger Patties. Diese können entweder gekauft oder selbst gemacht werden. Wir bevorzugen selbstgemachte Patties. Unser Rezept für selbstgemachte Burger Patties findet ihr hier: Rezept für Burger Patties

Tomaten in Scheiben schneiden und beiseite Stellen.

Salat waschen und einzelne Blätter zupfen. Alternativ kann je nach Geschmack auch Rucola oder anderer Salat verwendet werden.

Die Chilis in Ringe schneiden. Je nach Geschmack können für den Chili Burger relativ milde Jalapeño Chilis, Cayenne, schärfere Habaneros oder gar sehr scharfe Bhut Jolokia oder Carolina Reaper Chilis verwendet werden. Jede andere bevorzugte Chilisorte eignet sich natürlich ebenfalls.

Etwas Öl oder Fett in eine große Pfanne geben. Die Burger Patties bei mittlerer bis starker Hitze von beiden Seiten scharf anbraten. Je kürzer die Patties angebraten werden, desto saftiger bleiben sie. Ein Grill ist zur Zubereitung natürlich ebenfalls geeignet.

Burgern Buns längs halbieren und kurz indirekt grillen oder im Backofen erwärmen.

Die untere Burger Bun Hälfte nach Belieben mit Hot Sauce, BBQ Sauce, Ketchup oder anderer Sauce bestreichen.

Darauf ein Salatbett anrichten und die Burger Patties darauf platzieren.

Mit Tomaten und Chili Ringen garnieren und den Deckel des Burger Buns darauf setzen.

Burger Tomaten Chili

Optional können noch angebratener Bacon und geröstete oder in Öl angebratene Zwiebeln mit auf den Chili Burger.

Chili Burger 126

Die Chili Burger heiß servieren. Besonders gut eignet sich eine frische Chili als Garnitur zu den Chili Burgern auf dem Teller. Lasst es euch schmecken!

Chili Burger

Burger Patties

Burger Patties

Selbstgemachte Burger Patties sind schmackhafter und würziger als gekauftes Fleisch. Die Größe und das Gewicht der Burger lassen sich zudem so nach Belieben bestimmen. Außerdem ist das Burgerfleisch nicht so gepresst und dünn wie gekaufte Burger Patties. So bleiben Deine Burger im Inneren schön saftig und locker. Du kannst das Fleisch einfach und schnell auf dem Grill oder in der Steakpfanne zubereiten. Wichtig ist es, dass Du es nur kurz von beiden Seiten scharf anbrätst, damit es den Fleischsaft nicht verlieren. Am besten schmecken die Patties direkt vom Grill zu unseren selbstgemachten Brioche Burger Buns. Ein echter Genuss für Deine nächste BBQ Party oder den gemütlichen Grillabend.

Zutaten

500 g Hackfleisch vom Rind
Schwarzer Pfeffer
Salz
Optional
Zwiebelpulver
Paprikapulver oder scharfes Chilipulver

Anleitung

Rezept für 4 Burger Patties mit einem Gewicht von 125g. Hierfür werden 500g gutes Hackfleisch vom Rind in eine große Schüssel gegeben.

Das Hackfleisch wird nun nach Geschmack mit Schwarzem Pfeffer, Salz, Zwiebelpulver und Paprika- oder Chilipulver gewürzt. Anschließend werden das Fleisch und die Gewürze gut vermengt. Edit: Ich würze die Burger Patties mittlerweile nur noch nach dem Braten, da die verschiedenen Aromen so besser zur Geltung kommen.

Burger Patties Gewürze

Wenn das Gewürz gleichmäßig untergemengt ist, kann das Hackfleisch in der Schüssel mit einer Gabel grob glatt gestrichen werden. So können wir es einfach und ohne Waage mit einem Messer in 4 gleich große Portionen aufteilen.

Burger Patties 128

Aus je einer Portion Hackfleisch zunächst mit den Händen eine Kugel formen.

Burger Patties 129

Die Hackfleisch-Kugel mit der Handfläche leicht platt drücken. Als Unterlage wird ein Backpapier verwendet. Dieses Verfahren erleichtert die Handhabung erheblich und verhindert zudem ein Ankleben oder Zerfallen der Burger Patties.

Burger Patty mit der Hand formen

Sind die Burger Patties grob geformt, kann man das Backpapier umschlagen. Wer sich mit dem Formen schwer tut, kann mit einem Küchenbrett gleichmäßig leichten Druck ausüben, bis die gewünschte Dicke und Größe des Burger Patties erreicht ist. Runde Küchenbretter eignen sich hierfür besonders gut. Besser ist jedoch das Formen von Hand. So bleibt das Fleisch saftiger und wird weniger kompakt. Alternativ kannst Du eine BurgerpresseBurger Patties 127 zum Formen der Patties verwenden.

Burger Patties 131

Das Backpapier mittig auf je zwei Burger Patties umschlagen.

Burger Patties Backpapier

Anschließend noch ein mal mittig falten, so dass ein Burger Patty in Backpapier auf dem anderen liegt.

Burger Patties 132

Vor dem Grillen für etwa 20 bis 60 Minuten in die Gefriertruhe geben. Dieser Schritt ist optional, sorgt aber für saftigeres Fleisch und verhindert ein Auseinanderfallen der Burger auf dem Grillrost. Anschließend für etwa 3 Minuten von jeder Seite grillen.

Die Kerntemperatur der Burger Patties sollte für Rare bei etwa 45 Grad Celsius liegen. Bei Medium Rare beträgt sie hingegen rund 50 Grad Celsius und bei Medium nahezu 60 Grad. Die Burger Patties sollten nicht durchgegart werden, da sie sonst nicht mehr so saftig sind. Ab einer Temperatur von 65 Grad Celsius ist das Rinderhackfleisch durchgebraten – zu Englisch „well done“.

Ein Well Done Burger ist jedoch recht trocken und daher allenfalls für Schwangere oder bei Verwendung von gefrorenem Hackfleisch zu empfehlen. Alternativ zur klassischen Zubereitung auf dem Grill können die Burger Patties natürlich auch in der Pfanne angebraten werden.

Etwas Öl oder Fett in eine große Pfanne geben. Die Burger Patties bei starker Hitze von beiden Seiten für etwa 2 bis 3 Minuten scharf anbraten. Je kürzer die Patties angebraten werden, desto saftiger bleiben sie. Leckere Burger Rezepte und Ideen findest Du direkt hier beim Runterscrollen. Guten Appetit!